Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 02.02.2009
Werbung

Sichtbar auf dem Vormarsch: Private Pflege in Sachsen

bpa-Landesgruppe begrüßt 300. Mitglied / Erfolgsfaktor: Qualität

Die private Pflege im Freistaat Sachsen ist sichtbar auf dem Vormarsch: Nach den starken Zuwächsen der letzten Monate nahm die Landesgruppe Sachsen im Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) mit Herrn Daniel Kunze – stellvertretend für die Residenz „Goldener Herbst“, die Residenz „Sonnenhof“ sowie die Häusliche Krankenpflege Kunze – ihr 300. Mitglied auf

Anlässlich der Landesmitgliederversammlung und begleitenden Fachtagung am 29./30.01. in Dresden übermittelte der sächsische Vorsitzende Dr. Matthias Faensen die Willkommensgrüße sowie die Glückwünsche des gesamten Verbandes auch im Namen des bpa-Präsidenten Bernd Meurer.

„In dem Maße, wie der bpa für seine Mitglieder als starker Verband landesund bundesweit tätig ist, benötigt er deren engagierte Unterstützung vor Ort“, betonte Dr. Faensen. „Wir freuen uns daher auf eine gute Zusammenarbeit mit unserem Neu-Mitglied Daniel Kunze und seinem Team. Der Beitritt des 300. Mitglieds des bpa in Sachsen zeigt exemplarisch für alle dem bpa beigetretenen ambulanten und stationären Einrichtungen, wie wichtig eine einheitliche Sprache für die Interessen privater Pflegeanbieter ist.“

Vor allem mit der Größe – und damit der politischen Bedeutung und Durchsetzungskraft – des Verbandes begründete der Betreiber der Jubiläumseinrichtungen seinen Beitritt zum bpa: „Wir freuen uns, dass wir mit dem bpa einen starken Verband gefunden haben, der für unsere Interessen sowohl auf Landesebene als auch bundesweit konsequent eintritt und uns bei unserer täglichen Arbeit optimal unterstützt“, sagte Daniel Kunze.

Das Thema „Qualität“ werde bei Kunze und seinem Team ganz groß geschrieben, berichtete er. „Wir entwickeln Qualität gemeinsam. Dazu ist eine Atmosphäre notwendig, die auch auf jeden einzelnen Mitarbeiter offen und motivierend wirkt.“ Für den Arbeitgeber bilden seine mehr als 200 Beschäftigten den zentralen Erfolgsfaktor. „Wir legen ebenso großen Wert auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden und deren Angehörigen wie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hier wird offen diskutiert, gemeinsam entwickelt sowie geschult und gelernt.“

Ingrid Wagner und Peter Fischer, Landesbeauftragte des bpa in Sachsen, konnten sich von dem hohen Qualitätsniveau der Einrichtungen im Rahmen ihres Besuchs vor Ort bereits selber ein Bild machen. Ihre Bilanz: „Die private Pflege in Sachsen ist sichtbar auf dem Vormarsch. Wir freuen uns sehr über innovative und moderne Mitgliedseinrichtungen mit einem hohen Anspruch an Qualität. Diese bringen die private Pflege insgesamt sowie deren Wahrnehmung in der Öffentlichkeit weiter voran."



Herr Peter Fischer
Landesreferent
Tel.: (03 41) 2 11 05 30
E-Mail: Sachsen@bpa.de

Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e
Landesgeschäftsstelle Sachsen
Alter Amtshof 2-4
04109 Leipzig

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de