Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 14.07.2011
Werbung

Solvency II verlangt nach ganzheitlichen Compliance- und Risikomanagement- Lösungen für Finanzorganisationen

Mit einem neuen Angebot hilft Wolters Kluwer Financial Services Versicherern, alle Voraussetzungen von Solvency II zu erfüllen

Wolters Kluwer Financial Services hat kürzlich erstmals eine umfassende Solvency II-Lösung vorgestellt. Diese ermöglicht es Versicherungen, Rückversicherern sowie Bankassekuranzen, alle im Drei-Säulen-Modell aufgeführten Vorgaben zu erfüllen. Mit dieser neuen Lösung von Wolters Kluwer Financial Services werden die Bewältigung sowie Integration der stetig wachsenden Anzahl an Compliance- und Risikoanforderungen effizienter und effektiver gestaltet.

Im Mai 2011 veröffentlichte das Researchunternehmen TowerGroup in einem Report die These, dass Solvency II und andere internationale Regelungen „die Finanzdienstleister in der Europäischen Union in Vorreiter im Bereich Risikomanagement verwandelt. Dabei würden die Unternehmen die künftigen Standards setzen.“

„Finanzunternehmen stellen sich derzeit den umfassenden regulatorischen Veränderungen. Das führt zu einem wachsenden Bedarf an starken Partnern, die mitdenken und bei der Erfüllung der spezifischen Anforderungen Hilfe leisten können“, ist Brian Longe, CEO von Wolters Kluwer Financial & Compliance Services, überzeugt. „Unsere jüngsten Aktivitäten in Großbritannien und Europa unterstützen Complianceund Risikomanagement-Experten, die steigenden Kontrollen und globalen regulatorischen Anforderungen – auch Solvency II – zu bewältigen. Mit diesem Service unterstreicht Wolters Kluwer Financial Services die konsequente Fokussierung auf den Kundennutzen und erweitert zudem die weltweite Präsenz.“

Tatsächlich ist Wolters Kluwer Financial Services seit der Akquisition von FRSGlobal im Herbst vergangenen Jahres sowie Spring Programms Ltd. im April die Nummer Eins im Bereich regulatorisches Meldewesen in Großbritannien. Zudem wurde kürzlich das Dienstleistungsspektrum in Europa um eine Lösung im Bereich Risikomanagement, ARC Logics für Finanzdienstleister, erweitert. Vom Magazin Operational Risk & Regulation als Produkt des Jahres ausgezeichnet, vereint das Programm die bewährte Risikomanagement-Technologie mit den zuverlässigen, hauseigenen Inhalten und der Compliance-Expertise von Wolters Kluwer Financial Services.

Die Solvency II-Lösung von Wolters Kluwer Financial Services basiert auf dem zuletzt sehr erfolgreichem Angebot in Europa und ermöglicht Firmen die Erfüllung folgender Anforderungen:

  • Säule 1 (Quantitative Anforderungen): Voll integrierte und automatisierte Lösung für das EIOPA-Reporting, die einen regulatorischen Update-Service beinhaltet und die Berechnung der Zielkapitalausstattung (Solvency Capital Requirement (SCR), Mindestkapitalanforderung, Risikomarge, etc.) ermöglicht.
  • Säule 2 (Governance- und Risikomanagement-Anforderungen): Effiziente Analyseverfahren unterstützen die Versicherer bei der quantitativen Bewertung und dem Management von Markt- und Kreditrisiken. Zusätzlich werden Versicherungsrisiken auf Basis eines integrierten und einheitlichen Datenmodells analysiert. Im Rahmen der zweiten Säule müssen Versicherer ihre Fähigkeit, Risiken zu managen, unter Beweis stellen. Dieser Ansatz hilft Versicherern bei der Erstellung eines Enterprise Risk Management (ERM) Frameworks, der Beurteilung eigener Risiken und der Solvabilität, kurz ORSA (Own Risk and Solvency Assessment). Darüber hinaus unterstützt die Lösung das kontinuierliche Reporting des ERM-Status an Führungskräfte auf Geschäftsbereichs- sowie Konzernebene.
  • Säule 3 (Offenlegungs- und Transparenz-Anforderungen): Diese sehr flexible Reportinglösung umfasst Management Dashboards (MIS), Online Analytical Processing (OLAP)-Reporting und Meldewesen-Module, basierend auf einem integrierten und einheitlichen Datenmodell. All dies hilft Unternehmen dabei, die Anforderungen der dritten Säule – Offenlegung der Risiken und des Kapitalniveaus – zu erfüllen.


Die moderne Analytik der Solvency II-Lösung von Wolters Kluwer Financial Services bietet Compliance-, Risikomanagement- und Finanzführungskräften sowie deren Vorständen einen unfassenden Überblick über die Risikodaten. Hierdurch können individuelle risikobasierte Entscheidungen im Einklang mit den Unternehmenszielen sowie den ganzheitlichen Compliance-Anforderungen getroffen werden:

  • Risikoabteilungen werden mit einem integrierten ERM Framework sowie Hilfestellungen bei Meldepflichten im Rahmen von ORSA unterstützt;
  • Finanzabteilungen können die Eigenkapitalausstattung gemäß Säule I berechnen und die Anwendung für das Treasury Management, die Modellierung der Finanzrisiken sowie als Werkzeug für das regulatorische Meldewesen nutzen;
  • Compliance-Abteilungen werden mit einem Kontrollsystem sowie einem Werkzeug für das regulatorische Meldewesen unterstützt, und
  • Führungskräfte und Vorstandsmitglieder bekommen einen umfassenden Überblick über das Enterprise-Risko mit Hilfe von Dashboards, Scorecards und Indikatoren.


Darüber hinaus erlaubt die modulare Konfiguration der Lösung den Kunden, ihre bestehenden Systeme zu verbessern oder zu ersetzen. Somit wird eine solide Basis für jene Unternehmen geboten, die einen internen Modell-Ansatz wählen.

„Die Solvency II-Anforderungen verdeutlichen die Notwendigkeit der Finanzinstitute für einen koordinierten, unternehmensweiten Ansatz des Compliance- und Risikomanagements“, sagt Todd Cooper, Vice President und General Manager von Wolters Kluwer Financial Services, der für den Bereich Risk & Compliance verantwortlich ist. „Unsere umfassenden Solvency II-Lösungen helfen Unternehmen dabei, dies schnell und effektiv zu implementieren.“

„Unsere Solvency II-Anwendung ist mit vordefinierten Inhalten und Hinweisen zur Best Practice ausgestattet. Somit kann jeder Nutzer von der regulatorischen Expertise von Wolters Kluwer Financial Services profitieren“, erklärt Wolfgang Prinz, Vice President von FRSGlobal, einem Unternehmen von Wolters Kluwer Financial Services. „Durch eine stärkere Visibilität, Transparenz und Kontrolle können die Herausforderungen von Solvency II gemeistert werden.“

Für weitere Informationen über die Solvency II-Lösung von Wolters Kluwer Financial Services besuchen Sie bitte www.Solvency2explained.com.



Frau Galina Khokhlova
Tel.: +49 (0)611 - 20 585 5-22
Fax: +49 (0)611 - 20 585 5-66
E-Mail: khokhlova@cometis.de

Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Luxemburger Straße 449
50939 Köln
http://www.wolterskluwer.de/de/html/content/17/Startseite/

Über Wolters Kluwer Financial Services

Wolters Kluwer Financial Services ist ein Unternehmen, das umfassende Lösungen in den Bereichen Compliance und Risikomanagement anbietet und seine Kunden in den Bereichen operatives Geschäft, Compliance, finanzielle Risiken und Berichtswesen unterstützt, um deren Effizienz und Leistungsfähigkeit nachhaltig zu stärken. Wolters Kluwer Financial Services unterhält mehr als 30 Büros in 20 Ländern und ist mit mehr als 15.000 Kunden im Bereich Finanzdienstleistungen das weltweit führende Compliance- und Risikomanagement-Unternehmen. Wolters Kluwer Financial Services gehört zu Wolters Kluwer, einem weltweit führenden Unternehmen für Informationsund Verlagsdienste mit einem Jahresumsatz 2010 von 3,6 Mrd. EUR und ungefähr 19.000 Mitarbeitern in mehr als 40 Ländern in ganz Europa, Nordamerika, Asien-Pazifik und Lateinamerika.

In Deutschland ist die Marke Wolters Kluwer Deutschland bekannt als führender Wissens- und Informationsdienstanbieter mit Kernkompetenzen in den Bereichen Recht, Steuern und Buchführung und Software sowie zukünftige Finanzdienstleistungen. Wolters Kluwer Germany bietet professionellen Nutzern robuste technische Daten in Form von Literatur, Software und Dienstleistungen an. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln beschäftigt etwa 1.000 Mitarbeiter an 22 Standorten und ist bereits seit mehr als 25 Jahren auf dem deutschen Markt tätig.

Bitte besuchen Sie unsere Website, YouTube, oder folgen Sie uns auf Twitter unter WKFinancialEU, um mehr Informationen über unsere Marktpositionen, Kunden, Marken und Organisation zu erhalten.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de