Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.03.2006
Werbung

Soziale Zukunft im Dialog: Salonabend von Swiss Life mit Prof. Bert Rürup

Das Palais Leopold am Siegestor in München ist am 29. März 2006 wieder Treffpunkt für offenen interdisziplinären Diskurs.
Der Vorsorgespezialist Swiss Life setzt die im Herbst 2005 erfolgreich gestartete Veranstaltungsreihe Salon Palais Leopold fort und greift wieder ein reformpolitisch aktuelles Zukunftsthema auf: die soziale Sicherung in Deutschland. Als Impulsreferent ist Prof. Bert Rürup, Vorsitzender des Wirtschaftssachverständigenrats der Bundesregierung, zu Gast.

Der Anfang März veröffentlichte Alterssicherungsbericht der Bundesregierung hat es bestätigt: Die langfristige Stabilität und Finanzierbarkeit der sozialen Sicherungssysteme in Deutschland gehören zu den großen Herausforderungen. Der demographische Wandel macht grundlegende Systemreformen bei Rente und Gesundheit unumgänglich, mahnt aber auch mehr eigenverantwortliches Handeln  an. Wie zukunftsfähig sind unsere Sozialsysteme wirklich? Neue Impulse und reichlich Diskussionsstoff werden am 29. März 2006 von Prof. Bert Rürup, Vorsitzender des Wirtschaftssachverständigenrats der Bundesregierung, erwartet. „Die Reform der sozialen Sicherungssysteme – Deutschland auf dem richtigen Weg?“ ist der Titel seines Referats im Salon Palais Leopold, dem Gesprächsforum von Swiss Life für gesellschaftspolitische und soziale Zukunftsfragen.

„Als führender Lebensversicherer im Bereich Vorsorge sehen wir uns in Bezug auf die Sozialsysteme in einer besonderen Verantwortung“ begründet Manfred Behrens, CEO Swiss Life in Deutschland, die Themenauswahl für den Abend. „Die beschlossene Anhebung des Renteneintrittsalters auf 67 ist ein notwendiger, aber nur erster Schritt auf dem Weg zu grundlegenden Sozialreformen. In Summe setzt die Politik zu wenig positive Signale: längere Lebensarbeitszeit, steigende Rentenbeitragssätze und die Mehrwertsteuererhöhung ab 2007 – den Bürgern wird einiges zugemutet. Das schafft keinen Anreiz für mehr private Vorsorge, zumal versäumt wird, die Mehrbelastungen mit einer gleichzeitigen strukturellen Steuerreform bzw. Steuervereinfachung zu kompensieren.“

Nach dem gelungenen Auftakt der Salonreihe im November 2005 erwartet Salonière Bettina Bäumlisberger, Journalistin und Politikredakteurin beim Nachrichtenmagazin FOCUS, "einen weiteren interessanten und inspirierenden Abend mit einem herausragenden Referenten". Als Gastgeberin moderiert sie die Veranstaltungsreihe, führt in die Themen ein und leitet die Diskussion.

Über 60 Entscheidungsträger und Verantwortliche aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Kultur zählen bereits zu den Mitgliedern des Salons Palais Leopold, in dem mehrmals im Jahr der Austausch über wichtige gesellschaftspolitische Zukunftsthemen gepflegt wird. Die Veranstaltungsreihe orientiert sich konzeptionell an der Salonkultur in den Metropolen und Residenzstädten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts und findet in den Räumlichkeiten des Palais Leopold, dem historischen Stammsitz von Swiss Life in München, statt.

Weitere Informationen unter www.salon-palais-leopold.de.



Herr Mirko Wellner
Tel.: 089/3 81 09 - 2155
Fax: 089/3 81 09 - 4474
E-Mail: mirko.wellner@swisslife.de

Swiss Life
Schweizerische Lebensversicherungs- und Rentenanstalt
Berliner Str. 85
80805 München
Deutschland
http://www.swisslife.de/

Swiss Life zählt heute zu den führenden ausländischen Versicherern auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen ist unabhängiger Anbieter für innovative Versicherungsprodukte und Dienstleistungen in den Bereichen Vorsorge und Sicherheit. Das breite Produktangebot richtet sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. Im Privatkundensegment bringt Swiss Life langjährige Erfahrung unter anderem in der privaten Rentenversicherung, der Lebensversicherung sowie in der Absicherung gegen das Risiko einer Berufsunfähigkeit ein. Für Geschäftskunden stehen speziell für ihren Bedarf entwickelte Versorgungsmodelle im Bereich der betrieblichen Altersversorgung zur Verfügung. Mehr als 50.000 namhafte Unternehmen aus den verschiedensten Branchen erhalten mittlerweile eine betriebliche Versorgungslösung von Swiss Life. Die 1866 gegründete deutsche Niederlassung des Schweizer Marktführers für Lebensversicherungen hat ihren Sitz in München und wird von Manfred Behrens, Hauptbevollmächtigter der Niederlassung für Deutschland, geleitet. Derzeit sind rund 850 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst sowie unseren Tochtergesellschaften beschäftigt. Mit 32 Außenstellen gewährleistet Swiss Life ein flächendeckendes Servicenetz. Der Hauptvertrieb erfolgt über die Zusammenarbeit mit Maklern, Mehrfachagenten und Finanzdienstleistern.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de