dvb-Pressespiegel

Werbung
09.03.2011 - dvb-Presseservice

Sprechen statt streiten: R+V-Rechtsschutzversicherung ermöglicht ab sofort Mediation

So mancher Streit mit dem Nachbarn, Arbeitgeber oder Vermieter endet vor Gericht - alljährlich gehen vor den deutschen Gerichten 2,5 Millionen Zivilklagen ein. Doch das muss nicht sein: Wenn die Kontrahenten einen Mediator einschalten, finden sie leichter zu einer außergericht­lichen Einigung. Die R+V Rechtsschutzversicherung übernimmt ab Januar 2011 die Kosten für ein solches Mediationsverfahren und vermittelt dazu einen unabhängigen Mediator. Der Mediator überlässt dabei die Entscheidung den streitenden Parteien und macht selbst keine Lösungsvorschläge. Besonders geeignet ist diese Form der Konfliktlösung im Arbeitsrecht, Miet- und Nachbarschaftsrecht, aber auch im Vertragsrecht.

Die Mediation ist ab sofort beitragsfrei mitversichert, Bestandskunden können ihren Tarif unkompliziert umstellen. Hohe Erfolgsaussichten, eine schnelle Lösung, ohne Abzug der Selbstbeteiligung - das sind die augenfälligen Vorteile dieses Verfahrens. Wird bei der Mediation keine Lösung erzielt, kann der R+V-Kunde nach wie vor über seine Rechtsschutz­versicherung die Streitsache vor den Richter bringen.



Frau Stefanie Simon
Tel.: 0611 533-4494
Fax: 0611-533774494
E-Mail: stefanie.simon@ruv.de

R+V Versicherung AG
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
www.ruv.de

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de