Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.11.2010
Werbung

Stabwechsel im BVZL Vorstand

Christian Seidl wird Nachfolger von Thomas Laumont

Die Mitglieder des Bundesverbandes Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen (BVZL) e. V. wählten in ihrer kürzlich stattgefundenen Mitgliederversammlung, Christian Seidl (44) einstimmig zum Nachfolger von Thomas Laumont als Vorstand International. Zusammen mit dem bestätigten Vorstand National, Ingo Wichelhaus von der West LB AG, wird der Geschäftsführer der Life Bond Management GmbH die Geschicke des Verbandes in Zukunft maßgeblich bestimmen.

Die Neuwahl war notwendig geworden, da Laumont sein Amt im Zuge eines beruflichen Wechsels zur Verfügung gestellt hatte und er sich im Rahmen seiner neuen Tätigkeit nicht mehr vordergründig mit den internationalen Lebensversicherungszweitmärkten beschäftigen wird. Als Gründungsmitglied im Jahr 2004, als Fachbereichsleiter und schließlich als Vorstand hat Laumont den BVZL maßgeblich geprägt und zu dem gemacht, was er heute ist: „Ein international etablierter Branchenverband, der in der Öffentlichkeit und Politik Gehör findet sowie das Kompetenz- Zentrum in Sachen Lebensversicherungszweitmärkte für Verbraucher und Investoren, wenn es darum geht in der Branche etwas zu verbessern oder zu ändern“, so Wichelhaus.

Seidl, seit dem Jahr 2004 vor allem im US-LV- Zweitmarkt aktiv und zuletzt Leiter der BVZL Fachbereiche International und USA, genießt in internationalen Branchenkreisen hohes Ansehen und sieht den neuen Herausforderungen freudig entgegen: „Ich werde versuchen den in mich gesetzten Erwartungen mehr als gerecht zu werden und den erfolgreich eingeschlagenen Weg meines Vorgängers fortsetzen“. Seine Hauptaufgaben sieht Seidl darin, die begonnene Internationalisierung des BVZL weiter voranzutreiben sowie die Asset-Klasse „Life Settlements“ durch intensive Aufklärungsarbeit, höhere Transparenz sowie einer verbesserten Standardisierung und Regulierung wieder zunehmend in den Fokus von Anlegern und Investoren zu rücken. „Diese noch junge Anlageklasse ist erwachsen geworden und hat es mit all ihren Vorzügen verdient, stärkere Beachtung in der Öffentlichkeit zu erlangen“ so Seidl.



Kommunikation & Politik
Herr Lothar Trummer
Tel.: 089/24 20 37 - 08
Fax: 089/24 20 37 - 09
E-Mail: lothar.trummer@bvzl.de

BVZL Bundesverband Vermögensanlagen
im Zweitmarkt Lebensversicherungen e.V.
Ridlerstraße 33
80339 München
www.bvzl.de

Kurzportrait BVZL

Die im Bundesverband Vermögensanlagen im Zweitmarkt Lebensversicherungen (BVZL) e. V. zusammengeschlossenen Unternehmen und Dienstleister engagieren sich weltweit in Lebensversicherungszweitmärkten. Der Verband mit seinen derzeit über 40 Mitgliedern fungiert seit seiner Gründung im Mai 2004 als eine einheitliche Interessenvertretung in wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen Fragen. Der BVZL steht im ständigen Dialog mit Politik, Meinungsbildnern, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen, um die dynamische Entwicklung der Branche aktiv zu unterstützen.

Ein wichtiges Anliegen ist es, Branchenstandards im Hinblick auf Transparenz und Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Anlagesegmente (britische, deutsche und US-amerikanische Lebensversicherungen) zu installieren und somit die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Investment in diese differenziert zu betrachtenden Asset-Klassen stetig zu verbessern.

Mitglieder (in alphabetischer Reihenfolge):

21 st Services, Abacus Settlements, LLC, Allgemeiner Versicherungsdienst Gesellschaft M.B.H., ArensJäderberg GmbH, Augur Life Management GmbH & Co. KG, Back Bay Group, LLC/North Channel Bank Gmbh & Co. KG, Baker & McKenzie, Berlin Atlantic Capital AG, BLLW Braun Leberfinger Ludwig Weidinger, BVT Life Bond Management GmbH, cash.life AG, CFI Fairpay AG, City Endowments Limited, Coventry, Credit Suisse Securities, Del Mar Financial S.à.r.l., demark AG, DLA Piper UK, Dr. Peters GmbH & Co. KG, Ernst & Young AG, Fasano Associates, Hanseatische Sachwert Concept GmbH, Ideenkapital AG, ISC Services, König & Cie. GmbH & Co. KG, Legacy Benefits LLC, Life Bond Holding GmbH, Life Insurance Settlement Association, MLF LexServ, LP, MM Insurance Service, ORCA Finance N. V., Peachtree, Policen Direkt GmbH, LLC, Q Capital Strategies, LLC, Sarastro-Finance GmbH, SL Investment Management Limited, LLC, UniCredit Bank AG, Wealth Management Capital Holding GmbH, Wells Fargo Bank N.A., WestLB Life Markets GmbH

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de