Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 11.03.2011
Werbung

Standard Life Deutschland: Neugeschäft auf Vorjahresniveau

Standard Life Deutschland verzeichnet für das Geschäftsjahr 2010 ein APE-Ergebnis in Höhe von 59,7 Millionen Euro und erzielte damit ein Resultat auf Vorjahresniveau (2009: 60,6 Millionen Euro). Neben dem Neugeschäft haben sich auch die Netto-Prämien-Zuflüsse stabil entwickelt. Nach 783 Mio. Euro in 2009 lagen diese im Jahr 2010 nahezu unverändert bei 776 Mio. Euro. Besonders positiv entwickelte sich das Einmalbeitragsgeschäft, das gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 38,5 Prozent auf 47,1 Millionen Euro anstieg (2009: 34,0 Millionen Euro). Deutliche Zuwächse gab es bei den Zuzahlungen in bestehende Verträge, die um 35,9 Prozent auf 24,6 Millionen Euro (2009: 18,1 Millionen Euro) anstiegen.

„Mit unserer Bestandsentwicklung sind wir sehr zufrieden. Die Steigerung der Zuzahlungen ist ein deutlicher Indikator für das große Vertrauen unserer Kunden“, kommentiert Bertram Valentin, Managing Director von Standard Life Deutschland die Ergebnisse.

Insbesondere Anbieter investmentorientierter Vorsorgeprodukte sahen sich im Jahr 2010 erneut mit einerstarken Zurückhaltung bei langfristigen, ratierlichen Versicherungsabschlüssen konfrontiert. Diese Ausgangssituation werde sich verbessern, so Valentin. „Die für 2012 geplante Absenkung des Garantiezinses wird die Verbraucher für die Vorteile einer erhöhten Investmentfreiheit und einer diversifizierten Kapitalanlage sensibilisieren.“ Entsprechend zuversichtlich zeigt er sich, dass die Nachfrage nach investmentorientierten Vorsorgeprodukten im Jahr 2011 wieder ansteigen wird.

„Mit der bAV wird es stark aufwärts gehen“

Eine weiterhin große Bedeutung nimmt für das Unternehmen die staatlich geförderte Altersvorsorge ein. Im Segment der Rürup-Rente wurde ein APE von 8,4 Mio. Euro erzielt (2009: 8,0 Mio). Besonders positiv entwickelten sich auch hier die Zuzahlungen, über die das Unternehmen insgesamt 17,2 Mio. Euro einnehmen und damit den Vorjahreswert um 32,3 Prozent steigern konnte.

Die betriebliche Altersversorgung (bAV) steuerte im abgelaufenen Geschäftsjahr ein APE von 12,1 Mio. Euro zum deutschen Neugeschäft bei und erzielte einen Neugeschäftsanteil in Höhe von knapp 23 Prozent. Seit Jahren zählt der Bereich der betrieblichen Altersversorgung zu einem der Kompetenzfelder des Standard Life Konzerns und spielt auch für das deutsche Geschäft eine strategisch wichtige Rolle.

Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen entscheidende Grundlagen für das weitere Wachstum gelegt: „Mit der Einführung einer speziellen Lösung für Pensionsfonds haben wir die letzte Lücke in unserem bAV-Angebot geschlossen. Als Vollanbieter sind wir in der Lage, in allen maßgeblichen Durchführungswegen Lösungen nach den individuellen Ansprüchen der Unternehmen zu realisieren“, sagt Valentin. „Damit befinden wir uns in einer hervorragenden Ausgangslage, unsere Position im deutschen bAV-Markt weiter auszubauen. Mit der bAV wird es im Jahr 2011 stark aufwärts gehen.“



Frau Kathrin Schweykart
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: + 49 (0)69 - 66 57 21 850
Fax: + 49 (0)69 - 66 57 22 759
E-Mail: kathrin.schweykart@standardlife.de

Standard Life Versicherung
Lyoner Str. 15
60528 Frankfurt/Main
www.standardlife.de

Standard Life:

Standard Life – 1825 gegründet, mit Sitz in Edinburgh – ist einer der größten Anbieter von Finanzdienstleistungen in Großbritannien. Das Unternehmen zählt mit ungefähr 6,5 Millionen Kunden zu den größten Versicherern der Welt. Dabei trägt Standard Life die Verantwortung für knapp 230 Milliarden Euro an Vermögenswerten. Zum Standard Life-Konzern gehört neben der Versicherungssparte auch das eigene Investmenthaus Standard Life Investments. Mit Niederlassungen, Joint Ventures oder Tochtergesellschaften in Kanada, Irland, Deutschland, Österreich, Hongkong, Indien und China ist Standard Life weltweit präsent. Seit Juli 2006 ist die Standard Life Group als Standard Life plc. an der Londoner Börse notiert. Die in diesem Zusammenhang entstandene Standard Life Assurance Limited übernahm das Lebens- und Rentenversicherungsgeschäft der Gruppe.


Standard Life Deutschland:

Seit 1996 ist die Standard Life Group auch mit einer deutschen Niederlassung in Frankfurt vertreten. Unter der Leitung des Geschäftsführers Bertram Valentin werden in Deutschland und Österreich aktuell mehr als 460.000 Kunden von rund 387 Mitarbeitern betreut. Die laufenden Beiträge liegen bei ca. 896 Millionen Euro (zum 31.12.2010).

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de