Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.03.2008
Werbung

Standard Life Deutschland wächst über 40 Prozent

  • Steigerung des deutschen APEs (Annual Premium Equivalent[1]) um 43 % auf 120,3 Mio. Euro in 2007 (gegenüber 84,1 Mio. Euro in 2006)
  • 1. Schicht (Basisvorsorge) wächst um 77,7 % und erreicht einen Neugeschäftsanteil von 23 %
  • Starkes Wachstum in der bAV: Geschäft wächst um 64,8 % auf 24,05 Mio. Euro und erreicht einen Neugeschäftsanteil von 20 %
  • Trend zu fondsgebundenen Produkten hält an

In einem insgesamt rückläufigen und von Unsicherheiten geprägten Marktumfeld hat die deutsche Niederlassung der Standard Life Assurance Limited im vergangenen Jahr ein weit überdurchschnittliches Wachstum erreicht: Während der deutsche Lebensversicherungsmarkt 2007 einen Neugeschäftsrückgang von 1 % zu verzeichnen hatte (Quelle: GDV), wuchs das Neugeschäft von Standard Life um stolze 43 %.

Wesentliche Treiber für diese positive Entwicklung waren die Basisrente, die betriebliche Altersversorgung und das Geschäft mit fondsgebundenen Versicherungen.

„Unter dem Druck der Vermittlerrichtlinie und des bevorstehenden Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) haben wir uns mit diesem hervorragenden Ergebnis nicht nur sehr erfolgreich behauptet, sondern zeitgleich uns und unsere Makler rechtzeitig und kompetent auf die anstehenden Neuerungen vorbereitet“, kommentiert Bertram Valentin, Geschäftsführer der deutschen Niederlassung die Jahresergebnisse. „Die Anforderungen des Gesetzgebers an Versicherer und Makler, immer komplexere Produkte transparenter zu gestalten und zu erklären, werden noch wachsen“, so Valentin weiter.

In der ersten Vorsorgeschicht, der staatlich geförderten Basis- oder Rürup-Rente, bleibt Standard Life mit seinen Rürup-Produkten BESTBASIC (seit 1.1.2008 FREELAX BASIC) und MAXXELLENCE BASIC hervorragend positioniert. Hier stieg das Neugeschäft um 77,7 %. Dazu trug auch ein sehr erfolgreichen Start der erst im Juli eingeführten fondsgebundenen Rentenversicherung MAXXELLENCE BASIC bei.

Eine Steigerung von 64,8 % auf 24,05 Mio. Euro (APE) kann Standard Life auch in der zweiten Schicht, der betrieblichen Altersversorgung (bAV), verbuchen. Damit stieg der Neugeschäftsanteil in diesem Segment im Geschäftsjahr 2007 auf 20 %. Seit Jahren zählt das bAV-Segment zu einem der internationalen Kompetenzfelder der Standard Life Group.

In der dritten privaten Vorsorgeschicht erzielte Standard Life mit der fondsgebundenen Rentenversicherung MAXXELLENCE und dem Investment Linked-Produkt SUXXESS einen Anteil von 34% am Neugeschäft dieser Schicht. Rechnet man hier die fondsgebundene Rentenversicherung MAXXELLENCE BASIC hinzu, so verzeichnet man für die drei auf ein starkes Aktieninvestment ausgelegten Versicherungsprodukte eine Verdopplung des Neugeschäftes. Dieses Ergebnis unterstreicht den Trend zu Versicherungsprodukten mit hohem Aktienanteil, die - im  Kontext der Abgeltungsteuer - nach Auffassung des Unternehmens ab 2008 weiter an Bedeutung gewinnen werden.

 „Wir gehen davon aus, dass auch die Ansprüche der Kunden an gute Beratung und Service sowie flexible und verständliche Versicherungsprodukte zunehmen werden. Gerade deshalb wollen und werden wir das VVG nicht nur nach dem „Wortgehalt“ sondern nach der ihm eigentlich zugrunde liegenden Intention umsetzen. Das heißt konkret: Kunden echte Kostentransparenz liefern und damit auch gleichzeitig Haftungsrisiken für Vertriebspartner verringern. Hier sehen wir uns sehr gut aufgestellt“, erklärte Valentin abschließend. Er verwies in diesem Zusammenhang darauf, dass Standard Life seit dem 1. Januar als erster Versicherer auf dem deutschen Markt in allen seinen Policen mit der Kennziffer „Reduction in Yield“ nachweise, wie stark die tatsächliche Rendite des Vertrages durch Abschluss- und Vertriebskosten gemindert werde.

 


[1] Das „Annual Premium Equivalent“ entspricht dem „effective income“ und setzt sich zusammen aus den laufenden Beiträgen für ein Jahr und einem Zehntel der Einmalbeiträge.



Frau Kathrin Schweykart
Unternehmenskommunikation
Tel.: + 49 (0)69 - 66 57 21 850
Fax: + 49 (0)69 - 66 57 22 759
E-Mail: kathrin.schweykart@standardlife.de

Standard Life Versicherung
Lyoner Str. 15
60528 Frankfurt/Main
www.standardlife.de

Standard Life:

Standard Life - 1825 gegründet, mit Sitz in Edinburgh – ist einer der größten Anbieter von Finanzdienstleistungen in Großbritannien. Das Unternehmen zählt mit weltweit verwalteten Kapitalanlagen im Wert von ca. 200 Mrd. Euro und ungefähr 7 Millionen Kunden zu den größten Versicherern der Welt. Zum Standard Life-Konzern gehören neben der Versicherungssparte, die Standard Life Bank, Standard Life Healthcare und das eigene Investmenthaus Standard Life Investments. Mit Niederlassungen, Joint Ventures oder Tochtergesellschaften in Kanada, Irland, Deutschland, Österreich, Hongkong, Indien und China ist Standard Life weltweit präsent. Seit Juli 2006 ist die Standard Life Group als Standard Life plc. an der Londoner Börse notiert. Die in diesem Zusammenhang entstandene Standard Life Assurance Limited übernahm das Lebens- und Rentenversicherungsgeschäft der Gruppe.


Standard Life Deutschland:

Seit 1996 ist die Standard Life Group auch mit einer deutschen Niederlassung in Frankfurt vertreten. Unter der Leitung des Geschäftsführers Bertram Valentin werden in Deutschland und Österreich aktuell mehr als 450.000 Kunden von rund 400 Mitarbeitern betreut. Mit seinen innovativen Produktkonzepten hat es Standard Life innerhalb von 11 Jahren unter die Top 10 des deutschen Maklermarktes geschafft.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de