Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 13.07.2009
Werbung

Stehen die Kassenärztlichen Vereinigungen vor dem Aus?

EUROFORUM-Konferenz "Kassenärztliche Vereinigungen im Umbruch" 31. August und 1. September 2009 Hotel Concorde, Berlin

Die im Januar 2009 eingeführte Honorarreform hat den Streit um die Kassenärztlichen Vereinigungen verschärft. Immer mehr Akteure im Gesundheitssystem zweifeln an deren Notwendigkeit. Auf der EUROFORUM-Konferenz "Kassenärztliche Vereinigungen im Umbruch" (31. August bis 1. September 2009, Berlin) diskutieren unter der fachlichen Leitung des Gesundheitsexperten Prof. Dr. Jürgen Wasem (Universität Duisburg-Essen) Vertreter regionaler KVen, Krankenkassen und Ärzteverbänden mit Experten aus der Gesundheitspolitik über die Zukunft der Kassenärztlichen Vereinigungen. http://www.euroforum.de/dn-kv09

Themen der Konferenz sind die Honorarreform, neue Versorgungsmodelle und die Positionierung neuer Wettbewerber im Gesundheitsmarkt. Unter anderem diskutieren Ulrich Weigelt (Hausärzteverband), Dr. Axel Munte (KV Bayern) und Daniel Bahr (FDP-Bundestagsfraktion) über die Zukunft der kassenärztlichen Versorgung. Thematisiert werden zudem mögliche Szenarien für das Gesundheitssystem nach den Wahlen. Boris Velter (Bundesministerium für Gesundheit) zeigt Wege auf, wie mehr Wettbewerb unter den Krankenkassen geschaffen werden kann und das duale Versicherungssystem zu konvergieren sei.

§ 73 b - neue Versorgungsmodelle kommen

Anhand des Praxisbeispiels des Hausärztevertrages mit der AOK in  Baden-Württemberg berichtet deren stellvertretender Vorstandsvorsitzende Christoph Hermann über bisherige Erfahrungen mit diesem Modell und zeigt Perspektiven für Hausarztverträge auf. Der Vorstandsvorsitzende des Verbands der Ersatzkassen, Thomas Ballast, gewährt Einblick in den aktuellen Stand der Umsetzung und Erwartungen an neue Hausarztverträge und zeigt, welche Rolle freie Verbände und KVen dabei einnehmen können. Der Geschäftsführer Versorgung des AOK-Bundesverbandes, Karl-Heinz Schönbach, wagt einen Blick in die Zukunft der fachärztlichen Versorgung.

Zwischen Kollektiv- und Selektivvertrag

Dr. Munte spricht über Chancen und Risiken neuer Vertragsformen und geht dabei auf Wettbewerbsbedingungen zwischen Kollektiv- und Selektivverträgen ein. Außerdem diskutiert er die Frage, ob Selektivverträge Chancen für Innovationen eröffnen oder ob dadurch Risiken für die Versorgungssicherheit entstehen.



Frau Julia Batzing
Pressereferentin
Tel.: +49 (0)2 11. 96 86-33 81
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 81
E-Mail: presse@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
http://www.euroforum.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de