dvb-Pressespiegel

Werbung
06.10.2008 - dvb-Presseservice

Stellungnahme der LBBW zur Berichterstattung der Financial Times Deutschland

Zu dem heutigen Bericht der Financial Times Deutschland „LBBW stellt Haftungsverbund in Frage“ erklärt die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW):

1. Die LBBW und ihre Träger stehen uneingeschränkt zum Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe und seiner Institutssicherung. Er hat sich aus unserer Sicht bewährt und ist handlungsfähig.

2. Der Haftungsverbund ist eine Institutssicherung, die ihre Mitglieder in die Lage versetzt, jederzeit ihren Verpflichtungen in vollem Umfang nachkommen zu können.

3. Die Einlagen der Kunden der LBBW und der BW-Bank sind voll umfänglich gesichert.

4. Die LBBW hatte zu keiner Zeit die Absicht, die Wirksamkeit des Haftungsverbundes oder ihre Beteiligung daran in Frage zu stellen.



Herr Michael Pfister
Pressesprecher
Tel.: 0711/1 27-4 16 10
Fax: 0711/1 27-4 16 12
E-Mail: michael.pfister@lbbw.de

Landesbank Baden-Württemberg (LBBW)
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart
www.LBBW.de

dvb-Newsletter
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de