Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 24.10.2011
Werbung

Stellungnahme zum Bericht im Handelsblatt vom 21.10.2011 zur ERGO Versicherungsgruppe

In seiner Berichterstattung vom heutigen Tag erweckt das Handelsblatt den Eindruck, die Victoria habe wissentlich Terroristen versichert. Dies weisen wir strikt zurück.

Auskünfte zu einzelnen Kunden unterliegen der Verpflichtung zum vertraulichen Umgang mit Kundendaten. Nachdem das Handelsblatt nun Medienöffentlichkeit hergestellt hat, äußern wir uns wie folgt:

Die von uns durchgeführten Recherchen zur oben genannten Kundenbeziehung ergaben folgendes Bild:

Herr Yasser Abou Shaweesh hat bei der Victoria Versicherung AG am 23.9.2004 eine Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen. Antragsvermittler war Herr Marcus Jansen, zum damaligen Zeitpunkt eine Agentur der Victoria in Bonn.
Außerdem hat Herr Yasser Abou Shaweesh am 23.9.2004 ebenfalls über Herrn Jansen eine Kapitallebensversicherung abgeschlossen mit Beginn 1.10.2004.

Des Weiteren wurde am 23.9.2004 ebenfalls über Herrn Jansen eine Risikolebensversicherung für die Ehefrau des Herrn Abou Shaweesh abgeschlossen, mit Beginn 1.10.2004.

Mit Schreiben vom 27.10.2004 schickt Herr Abou Shaweesh der Victoria Lebensversicherung AG zu seinem oben genannten Lebensversicherungsvertrag einen Antragswiderruf. Herr Abou Shaweesh schreibt, er habe Herrn Jansen bereits am 27.9.2004 telefonisch mitgeteilt, dass er den Antrag widerrufen wolle. Jetzt geschehe dies schriftlich und er bitte um Aufhebung des Vertrages. Die Victoria Lebensversicherung AG hob den Vertrag auf und bestätigte den Widerruf.

Am 4.11.2004 erhielt die Victoria Lebensversicherung AG zum Lebensversicherungsvertrag des Herrn Abou Shaweesh per Telefax eine Anfrage der Kriminalpolizei aus Mainz. Der Hintergrund der Ermittlungen wurde dabei nicht bekannt gegeben. Es wurde lediglich mitgeteilt, es sei notwendig, einen Überblick über die finanzielle Situation und den Geldverkehr des Herrn Abou Shaweesh zu gewinnen. Von seiner Frau war dabei keine Rede. Der Kriminalpolizei in Mainz wurde mitgeteilt, dass der genannte Vertrag von Herrn Abou Shaweesh bei der Victoria Lebensversicherung AG bestanden hatte, anschließend jedoch ab Beginn aufgehoben wurde.

Am 23.3.2005 meldete sich der Antragsvermittler Jansen telefonisch im Service-Center der Victoria. Er teilte mit, es gehe um den Lebensversicherungsvertrag von Herrn Abou Shaweesh und auch um den Vertrag seiner Ehefrau. Gegen beide Personen werde von der Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe wegen der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung ermittelt. Er teilte auch ein Aktenzeichen mit.

Zu diesem Zeitpunkt war der Lebensversicherungsvertrag des Herrn Abou Shaweesh wie geschildert bereits storniert. Zum Vertrag von seiner Frau war die Beitragszahlung per 1.2.2005 eingestellt worden, und es wurde ein Mahnverfahren durchgeführt. Der Vertrag wurde kurz darauf mit Wirkung zum 1.2.2005 beendet.

Auch zur Haftpflichtversicherung bestand ein Beitragsrückstand seit 24.2.2005, und ein Mahnverfahren lief. Der Versicherungsschutz dieser Police erlosch zum 4.5.2005.

Am 10.12.2005 wurde Herr Abou Shaweesh erstmals auf der sogenannten „Sanktionsliste der EU“ aufgeführt. Zu diesem Zeitpunkt bestand keine aktive Vertragsbeziehung mit Herrn Abou Shaweesh oder seiner Frau. An Personen, die auf der Liste aufgeführt werden, dürfen Versicherer keine Zahlungen leisten. Dies geschah selbstverständlich auch nicht, und es war jederzeit sichergestellt, dass keine solche Zahlung erfolgen würde.

Fazit: Wir weisen die im Artikel erhobene Unterstellung, ERGO sei ein Terror-Versicherer und mache Geschäfte mit Terroristen, strikt zurück. Wir prüfen derzeit, ob juristische Schritte einzuleiten sind.



Herr Dr. Alexander Becker
Tel.: 0211 477-1510
Fax: 0211 477-1511
E-Mail: alexander.becker@ergo.de

ERGO Versicherungsgruppe AG
Victoriaplatz 2
40198 Düsseldorf
www.ergo.com

Über die ERGO Versicherungsgruppe

Mit 20 Mrd. Euro Beitragseinnahmen ist ERGO eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. ERGO ist weltweit in über 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Im Heimatmarkt Deutschland gehört ERGO über alle Sparten hinweg zu den Marktführern. Über 50.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe.

ERGO bietet ein umfassendes Spektrum an Versicherungen, Vorsorge und Serviceleistungen. Über 40 Millionen Kunden vertrauen der Kompetenz, Sicherheit und Hilfe der ERGO und ihrer Spezialisten in den verschiedenen Geschäftsfeldern; allein in Deutschland sind es 20 Millionen Kunden. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.ergo.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de