Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 13.10.2009
Werbung

Steuerersparnisse von heute für die Vorsorge von morgen nutzen: Stuttgarter mit neuem Beratungstool zum Bürgerentlastungsgesetz auf der DKM

Bereits zwei Monate vor Inkrafttreten des Bürgerentlastungsgesetzes zum 1. Januar 2010 präsentiert die Stuttgarter als einer der ersten Versicherer auf der DKM ihren Geschäftspartnern einen Vorteilsrechner zum Bürgerentlastungsgesetz. Mit dem neuen „Bürgerentlastungsrechner“ können die Geschäftspartner des schwäbischen Versicherers schon ab November 2009 die Steuerersparnisse ihrer Kunden, die sich aus der neuen Gesetzgebung ergeben werden, in ihren Beratungsgesprächen ermitteln und in die Altersvorsorgeplanung mit einbeziehen.

Rund 16,6 Millionen Bürger profitieren laut dem Bundesministerium der Finanzen von der Einführung des Bürgerentlastungsgesetzes zu Beginn des kommenden Jahres. Mit der Regelung können zukünftig die Beiträge zur gesetzlichen und privaten Kranken- und Pflegeversicherung (Basisabsicherung) steuerlich voll geltend gemacht werden, was eine jährliche Entlastung von rund 10 Milliarden Euro einbringe. Für den Einzelnen bedeutet dies pro Jahr – je nach steuerlicher Veranlagung – bis zu 2.000 Euro mehr netto im Geldbeutel.

„Das Bürgerentlastungsgesetz ist eine Chance für diejenigen, die bisher aus Mangel an finanziellen Rücklagen nicht ausreichend fürs Alter vorsorgen konnten“, so Sascha Albiez, Hauptabteilungsleiter Marketing der Stuttgarter. „Das Geld, das durch das Entlastungsgesetz jetzt plötzlich frei wird, kann direkt in eine Altersvorsorge investiert werden, ohne dass es am Monatsende im Portemonnaie fehlt. Denn der Steuervorteil macht sich für die meisten Bürger schon ab Inkrafttreten des Gesetzes auf dem Gehaltszettel bemerkbar.“

Der Stuttgarter Steuerersparnisrechner ermittelt neben den finanziellen Vorteilen aus dem Bürgerentlastungsgesetz auch die Entlastungen aus dem Konjunkturpaket 2 sowie dem Alterseinkünftegesetz. Die vom Rechner ermittelten Gesamtersparnisse können direkt durch den integrierten „Altersvorsorgerechner“ in eine konkrete Vorsorgeplanung einbezogen werden. Je nach individuellen Bedürfnissen des Kunden sind dazu die Top-Tarife BasisRente classic und invest, FlexRente classic und invest sowie die DirektRente der Stuttgarter im Software-Tool hinterlegt.

Auf der DKM können sich die Geschäftspartner der Stuttgarter einen ersten Eindruck vom neuen Bürgerentlastungsrechner verschaffen und das Beratungstool vor Ort oder per CD am Computer zuhause selbst ausprobieren. Ab Januar ist der Rechner dann auch im neuen Stuttgarter BeratungsNavigator – dem Nachfolger der bewährten Stuttgarter AngebotsSoftware – integriert.




Frau Melanie Bredlow-Handrick

Tel.: 040 / 72 00 92 – 12
Fax: 040 / 72 00 92 - 29
E-Mail: m.bredlow-handrick@stock-fish.de


Frau Jasmin Callegari

Tel.: 0711 / 6 65 – 1471
Fax: 0711 / 6 65 – 1515
E-Mail: jasmin.callegari@stuttgarter.de

Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
Rotebühlstr. 120
70197 Stuttgart
www.stuttgarter.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de