Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.11.2009
Werbung

Steuern sparen im nächsten Jahr

Ab dem kommenden Jahr können Beiträge zur Krankenversicherung in höherem Maße von der Steuer abgesetzt werden als bisher. Grundlage dafür ist das Bürgerentlastungsgesetz, das im Januar in Kraft tritt. Wer etwas davon hat und wie man die Steuerersparnis auch bekommt, erklärt ERGO-Krankenversicherungsexperte Benno Schmeing.

Wer profitiert von den neuen Steuerregeln?

Vor allem werden Familien profitieren, bei denen Eltern und Kinder privat versichert sind. Sie zahlen in der Regel hohe Beiträge und können daher künftig auch viel von der Steuer absetzen: Eine vierköpfige Familie kann so bei einem Steuersatz von 30 Prozent ungefähr 2.400 Euro Steuern pro Jahr sparen. Aber auch die meisten anderen Steuerzahler, ob gesetzlich oder privat versichert, werden mehr Geld im Portemonnaie haben.

Wie kommt man an die Ersparnis?

Bei gesetzlich versicherten Arbeitnehmern wird der Arbeitgeber die Beiträge zur Krankenkasse automatisch ab Januar beim Lohnsteuerabzug berücksichtigen. Privatversicherte werden dagegen zum Jahresanfang Post von ihrer Krankenversicherung bekommen. Darin ist eine Bescheinigung für den Arbeitgeber, in der steht, wie viel Geld der Versicherte für sich und eventuell für seine Familie steuerlich geltend machen kann. Diese Beträge werden in der Regel etwas geringer sein als die monatlichen Beiträge zur Krankenversicherung, weil Beitragsanteile für zusätzliche Leistungen (z.B. Chefarztbehandlung) nicht mitgerechnet werden dürfen. Der Arbeitgeber kann dann die Ersparnis direkt von der Lohnsteuer abziehen.

Also viel Bürokratie?

Nur im kommenden Jahr. Ab dem Jahr 2011 soll es dann eine elektronische Bescheinigung geben. Die wird direkt von der Krankenversicherung an die Behörden übermittelt, wo sie Arbeitgeber und Finanzamt abrufen können. Der Steuerzahler muss dann nichts mehr machen. Allerdings ist es für dieses automatische Verfahren unbedingt notwendig, dass die Versicherten ihrer privaten Krankenversicherung erlauben, ihre persönliche Identifikationsnummer zu speichern. Die Identifikationsnummer hat ja jeder bereits bekommen, sie wird nach und nach die Steuernummer ersetzen.



Frau Sybille Schneider
Tel.: 02 11/4937 5187
E-Mail: sybille.schneider@ergo.de

ERGO Versicherungsgruppe AG
Victoriaplatz 2
40198 Düsseldorf
www.ergo.com

Über den ERGO-Experten

Benno Schmeing (Jahrgang 1959) beschäftigt sich als Versicherungsmathematiker seit fast 20 Jahren mit dem Gesundheitswesen und der privaten Krankenversicherung. Seit Januar 2006 entwickelt er für die DKV Deutsche Krankenversicherung neue Produktideen. Dabei hat er die gesamte Gesundheitsbranche im Blick. Wenn er nicht gerade den Markt und Wettbewerb nach neuen Chancen beleuchtet, unternimmt er gerne etwas mit seiner Familie und liebt ein gutes Essen in entspannter Atmosphäre.

Über die ERGO Versicherungsgruppe

Mit 17,7 Mrd. Euro Beitragseinnahmen ist ERGO eine der großen europäischen Versicherungsgruppen. ERGO ist weltweit in mehr als 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. In Europa ist ERGO die Nummer 1 in der Kranken- und der Rechtsschutzversicherung; im Heimatmarkt Deutschland gehört ERGO über alle Sparten hinweg zu den Marktführern. Heute vertrauen 40 Millionen Kunden den Leistungen, der Kompetenz und der Finanzstärke der ERGO und ihrer Gesellschaften. In Deutschland sind es 20 Millionen Kunden, die auf die starken Marken D.A.S., DKV, ERV, Hamburg-Mannheimer, KarstadtQuelle Versicherungen und Victoria setzen. 50.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als selbstständige Vermittler hauptberuflich für die Gruppe. Großaktionär mit 94,7 Prozent der Anteile ist Munich Re, einer der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Weitere aktuelle Informationen zur ERGO Versicherungsgruppe finden Sie unter www.ergo.de.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de