Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.11.2009
Werbung

Stiftung Warentest: Aktuelle Untersuchung stationärer Zusatzversicherungen.

CSS Tarife mit besserem Preis-Leistungsverhältnis als der Testsieger.

Vaduz, Oktober 2009. In der aktuellen Ausgabe der Finanztest 11.2009 haben die Tester stationäre Zusatzversicherungen unter die Lupe genommen. Der Vergleich zeigt: Die monatlichen Beiträge im Tarif CSS.clinic der im Test nicht berücksichtigten CSS Versicherung sind für den 43 jährigen Beispielkunden im Einbettzimmer bei umfassenderen Leistungen um fast 30 Prozent niedriger als die Beiträge des von Finanztest ermittelten Testsiegers und um rund 45 Prozent niedriger im Vergleich zu den Zweit- und Drittplatzierten. Anders als noch bei den Tests der Zahnversicherungen, aus denen die CSS als Testsieger hervorgegangen war, hat Stiftung Warentest im aktuellen Test nur mit Alterungsrückstellung gebildete Tarife untersucht.

Einbettzimmer und Chefarzt: Der Tarifvergleich für Männer.
Rund 26 EUR zahlt ein Mann, der bei Vertragsabschluss 43 Jahre alt und gesund ist, an monatlichem Beitrag im CSS.clinic – also bis zu rund 45 Prozent weniger als bei den von Finanztest ermittelten Topplatzierten, bei denen der Modellkunde 37 EUR bzw. sogar 47 EUR im Monat bezahlt. Gleichzeitig sind die Leistungen umfassender: Neben der freien Krankenhauswahl und Unterbringung im Einzelzimmer sind die Kosten für die Chefarztbehandlung nicht auf den Höchstsatz der GOÄ begrenzt. Zudem sind ambulante Operationen abgedeckt, der Transport zum und vom Krankenhaus und bei Verzicht auf die Unterbringung im Einbettzimmer bzw. die Chefarztbehandlung wird ein Krankenhaustagegeld in Höhe von 20 EUR bzw. 30 EUR ausgezahlt.

Ähnlich verhält es sich im Zweibettzimmer-Tarif mit Chefarztbehandlung: Hier ist der CSS.clinic2 mit 28,20 EUR Monatsbeitrag um rund 25 Prozent im Monat günstiger als die beiden bestbewerteten Tarife bei Finanztest. Auch hier sind die CSS Leistungen mit der Kostenerstattung über den Höchstsatz der Gebührenordnung für Ärzte und für ambulante Operationen umfassender. Zudem werden die Kosten für die Unterbringung einer Begleitperson bei versicherten Kindern bis zum 12. Lebensjahr zu 100% erstattet.

Verzicht auf Alterungsrückstellungen.
Ein Grund für das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis der CSS Tarife ist die alternative Tarifkalkulation, die auf die Bildung von Alterungsrückstellungen verzichtet. Dies hat zur Folge, dass bis zum Alter von ca. 57 Jahren die altersabhängig kalkulierten Beiträge der CSS erheblich niedriger sind als die mit Alterungsrückstellung kalkulierten Tarife. Bei einem Eintrittsalter von 43 Jahren spart man mit den CSS Tarifen also rund 15 Jahre lang über 45 Prozent der Beiträge. Legt man diese Einsparungen alternativ an, kann man mit diesen dann die altersbedingten leichten Beitragssteigungen in den CSS Tarifen abfangen – oder alternativ verwenden.

Die Ersparnisse durch den von der CSS in den stationären Tarifen einkalkulierten Schadenfreiheitsrabatt sind zudem noch nicht berücksichtigt. Dadurch können weitere bis zu 35 % eingespart werden.



Frau Mira Sin
Tel.: 0711/25773-83
Fax: 0711/25773-88
E-Mail: sin@beaufort8.de

CSS Versicherung AG
c/o Beaufort 8 GmbH
Kernerstraße 50
70182 Stuttgart
www.cssversicherung.com

CSS – die Schweizer Gesundheitsversicherung.
Die zweitgrößte Schweizer Gesundheitsversicherung CSS Versicherung AG steht mit ihrer über 100-jährigen Geschichte und entsprechenden Erfahrungen für sorgfältige Innovationen und grundsolide Leistungen. Mit der gleichnamigen Tochterfirma hat die CSS Gruppe ihre Geschäftstätigkeit nach Deutschland ausgeweitet. Die derzeit fünf Krankenzusatztarife sind bei umfassenden Leistungen auffallend günstig. Der Grund hierfür ist ein völlig neues Konzept: Alle Tarife werden ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert. Damit können sich schon junge Versicherungsnehmer einen umfassenden Versicherungsschutz leisten. Auch der einzigartige Schadenfreiheitsrabatt begründet die niedrigen Prämien.

Das CSS Produktportfolio reicht von der Konzentration auf das Wesentliche (CSS.mini) über den umfassenden Versicherungsschutz mit allen Extras (CSS maxi) bis hin zur gezielten Absicherung im Krankenhausbereich (CSS.clinic und CSS.clinic2). Einzigartig in Deutschland ist der modular aufgebaute CSS.flexi mit fünf wählbaren Bausteinen. Bisherige Auszeichnungen: „Sehr gut“ für die Zahnbausteine Zahnbehandlung und Zahnersatz top im CSS.flexi von Stiftung Warentest (Finanztest 11.2008), „Rang 1“ für CSS.clinic2 von Ökotest (Ökotest 6.2008).
Weitere Informationen unter www.cssversicherung.com.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de