Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 20.09.2007
Werbung

Stress - Hauptverursacher neuer Volkskrankheiten: BKK•VBU bietet Infopaket, Expertenchat und Aktionstage

(Berlin) Burn-Out-Syndrom, Depressionen, chronische Kopf- und Rückenschmerzen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Tinnitus und auch Krebs – all diese Krankheiten sind auf dem Vormarsch. Immer mehr Mediziner sehen einen Zusammenhang zwischen der Ausbreitung dieser neuen Volkskrankheiten und Stress. Dabei sind die Zeiten, in denen Stress ein Managerproblem war, längst vorbei. Immer mehr Erwachsene, aber auch alarmierend viele Kinder und Jugendliche, kapitulieren vor den steigenden Anforderungen in Beruf, Schule und Alltag.

Stress ist ein schleichender Prozess, der oftmals erst bei Überforderung wahrgenommen wird. So bedrohlich die Entwicklung ist, Stress lässt sich meist leicht unter Kontrolle bringen, indem Überforderungssignale beachtet und Stressoren, also stressverursachende Situationen, ausgeschaltet werden. Zudem lassen sich frühzeitig erkannte Stresskrankheiten erfolgreich therapieren. Wie das geht, darüber informiert die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU) in den nächsten Wochen.

Infopaket „Stress und Entspannung“

Die BKK VBU hat ein umfangreiches Infopaket rund um das Thema „Stress und Entspannung“ zusammen gestellt. Die Broschüren enthalten u.a. Ratschläge für das frühzeitige Erkennen von Stressoren, Tipps für den Umgang und das Vermeiden von Stresssituationen sowie Hinweise zu Entspannungsmöglichkeiten, wie Atem- und Massagetechniken und Entspannungsübungen. Außerdem liegt der 140-seitige Katalog zur Aktivwoche bei, welche auch Stressbewältigungs- und Entspannungsangebote beinhaltet. Das kostenfreie Infopaket kann beim Servicetelefon der BKK VBU unter 01802 – 31 31 72 *(6 Cent je Anruf – abhängig von der Telefongesellschaft) angefordert oder in der Hauptverwaltung der BKK VBU in der Lindenstraße 67 oder im ServiceCenter der BKK VBU im MedizinZentrum am Sana Klinikum Lichtenberg in der Frankfurter Allee 231a abgeholt werden.

Expertenchat „Stressfaktoren und deren Bewältigung in Beruf und Alltag“

Am Montag, dem 15. Oktober 2007, bietet die BKK VBU einen Expertenchat zum Thema an. Die Burn-Out-Expertin Dr. med. Dagmar Ruhwandl steht für Fragen zum Thema „Stressfaktoren und deren Bewältigung in Beruf und Alltag“ zur Verfügung. Zwischen 18 und 19:30 Uhr beantwortet die Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie alle aufkommenden Fragen. Der Zugang zum anonymen Chat befindet sich auf www.meine-krankenkasse.de.

Schnupperkurse und Aktionen vor Ort

Am 10. Oktober bietet die BKK VBU in Kooperation mit dem Rückenzentrum am Markgrafenpark drei kostenfreie Schnupperkurse an. Bei Progressiver Muskelentspannung, Autogenem Training und Duft Qigong erlernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer effektive Techniken zum Abschalten, zu aktiver Entspannung und dem Lösen von Muskelverhärtungen. Die Kurse finden nach telefonischer Voranmeldung von 14-17 Uhr in der Hauptverwaltung der BKK VBU, in der Lindenstraße 67 in 10969 Berlin, statt.



Herr Sascha Nenninger
Tel.: (0 30) 7 26 12-13 16
Fax: (0 30) 7 26 12-13 99
E-Mail: sascha.nenninger@bkk-vbu.de

BKK Verkehrsbau Union
Lindenstraße 67
10969 Berlin
www.meine-krankenkasse.de

Die BKK VBU mit Hauptsitz in Berlin betreut bundesweit über 275.000 Versicherte. Der allgemeine Beitragssatz beträgt 12,7 Prozent. Sie finden diese Pressemitteilung auch im Internet unter www.meine-krankenkasse.de.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de