Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.09.2010
Werbung

Swiss Life Vorsorge-Know-how: Der richtige Schutz für junge Familien

Kündigt sich Nachwuchs an, ist die Freude bei den werdenden Eltern groß. Da werden keine Gedanken an Alter, Krankheit und Tod verschwendet. Doch junge Familien sollten so früh wie möglich ihren Versicherungsschutz an die neue Lebenssituation anpassen, um für den Fall der Fälle abgesichert zu sein. Im aktuellen Thema des Monats im Swiss Life Vorsorge-Know-how unter www.swisslife.de/vorsorge erfährt man, wie ein umfassender und zugleich finanzierbarer Schutz für die Familie aussehen kann, worauf auf keinen Fall verzichtet werden sollte und was es bezüglich der Altersvorsorge zu beachten gibt.

Mit der Familiengründung stehen Paaren große Veränderungen ins Haus. Auch in finanzieller Hinsicht. Nicht zuletzt, weil meistens einer der Partner zumindest eine Zeit lang in seinem Beruf aussetzt, um sich um den Nachwuchs zu kümmern. Einerseits gibt es jetzt zwar Elterngeld. Gleichzeitig zieht sich der Staat seit einigen Jahren immer mehr aus der Versorgung zurück, so wurden etwa Witwen- oder Berufsunfähigkeitsrente gekürzt. Gerade junge Familien werden folglich immer stärker in die Verantwortung genommen, selbst die Initiative zu ergreifen. Doch welche Risiken sollten überhaupt abgesichert werden? Wie groß sind die Lücken in der gesetzlichen Versorgung? Und wie müssen verschiedene Versicherungsangebote bewertet werden?

„Die jeweils passende Vorsorgelösung zu finden, ist nicht einfach. Der optimale Schutz hängt nämlich immer auch von der persönlichen Lebenssituation ab“, erklärt Wolfgang Hiemer, Leiter der Abteilung Produktkonzeption bei Swiss Life. „Ein absolutes Muss ist jedoch die Risikolebensversicherung. Denn verstirbt der Hauptverdiener, reichen Witwen- und Waisenrente keinesfalls aus, um den Lebensstandard der Hinterbliebenen zu halten. Für junge Familien ist diese Versicherung deshalb unverzichtbar.“ Auch wer den Kauf der eigenen vier Wände plant, sollte diese Form der Hinterbliebenenversorgung bedenken. Denn im Ernstfall verlieren die Angehörigen sonst auch noch das Dach über dem Kopf.

Absolut notwendig ist auch die finanzielle Absicherung der Arbeitskraft: „Sich für den Fall einer Erwerbsunfähigkeit auf die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung zu verlassen, ist ein fataler Fehler. Diese reichen nämlich schon bei jungen Singles nicht aus, um den gewohnten Lebensstandard zu halten. Von Familien ganz abgesehen“, sagt der Experte.
„Ein solcher Schicksalsschlag kann schnell den finanziellen Ruin bedeuten. Eine leistungsstarke private Berufsunfähigkeitspolice bewahrt vor dem sozialen Abstieg.“

Ebenso unverzichtbar für Familien mit Kindern ist die private Haftpflichtversicherung. Schließlich passiert es schnell, dass eine Vase umgeworfen oder ein Auto zerkratzt wird. Doch hier ist Vorsicht geboten: Schäden, die kleine Kinder unter sieben Jahren verursachen, sind oft nicht gedeckt. Darum sollten Eltern den Leistungsumfang ihrer Haftpflichtversicherung genau unter die Lupe nehmen.

Weitere Informationen rund um die Absicherung der Familie sowie Tipps zum Weiterlesen hat Swiss Life unter www.swisslife.de/vorsorge zusammengestellt.



Frau Karin Stadler
Pr+PR
Tel.: 089/3 81 09 - 1343
Fax: 089/3 81 09 - 4474
E-Mail: karin.stadler@swisslife.de

Swiss Life AG
Niederlassung für Deutschland
Berliner Straße 85
80805 München
http://www.swisslife.de/

Über Swiss Life
Swiss Life zählt heute zu den führenden ausländischen Versicherern auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen ist unabhängiger Anbieter für innovative Versicherungsprodukte und Dienstleistungen in den Bereichen Vorsorge und Sicherheit.
Das breite Produktangebot richtet sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. Im Privatkundensegment bringt Swiss Life langjährige Erfahrung unter anderem in der privaten Rentenversicherung, der Lebensversicherung sowie in der Absicherung gegen das Risiko einer Berufsunfähigkeit ein.

Für Geschäftskunden stehen speziell für ihren Bedarf entwickelte Versorgungsmodelle im Bereich der betrieblichen Altersversorgung zur Verfügung. Rund 100.000 Unternehmen aller Branchen und Größen erhalten mittlerweile eine betriebliche Versorgungslösung von Swiss Life.
Die 1866 gegründete deutsche Niederlassung des Schweizer Marktführers für Lebensversicherungen hat ihren Sitz in München und wird von Klaus G. Leyh, Hauptbevollmächtigter der Niederlassung für Deutschland, geleitet. Derzeit sind rund 780 fest angestellte Mitarbeiter im Innen- und Außendienst sowie unseren Tochtergesellschaften beschäftigt. Mit 22 Filialdirektionen gewährleistet Swiss Life ein flächendeckendes Servicenetz. Der Vertrieb der Vorsorgeprodukte erfolgt über die Zusammenarbeit mit Maklern, Mehrfachagenten, Finanzdienstleistern und Banken.



Frau Julia Boos
Tel.: 089/45 22 78 - 14
Fax: 089/45 22 78 - 22
E-Mail: swisslife@fortispr.de

Fortis PR
Robert-Koch-Str. 13
80538 München
http://www.fortispr.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de