Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.06.2009
Werbung

TDWI-Preis 2009 für neuen Ansatz zur einheitlichen Metadaten-Verwaltung

Der TDWI Germany e.V., die Universität Duisburg-Essen und Steria Mummert Consulting haben den diesjährigen TDWI-Preis für herausragende Diplom- und Masterarbeiten auf dem Gebiet Data Warehousing/Business Intelligence an Martin Weber von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg verliehen. Der Student erhält den mit 2.000 Euro dotierten ersten Preis für seine eingereichte Abschlussarbeit „RDF-basierte Metadaten-Verwaltung für Data-Warehouse-Systeme“, die von Prof. Dr. Elmar J. Sinz betreut wurde.

Der TDWI Germany e.V. verleiht den Preis jedes Jahr zusammen mit der Universität Duisburg-Essen und Steria Mummert Consulting im Rahmen ihrer Jahrestagung. Die diesjährige TDWI- Tagung findet vom 15. bis 17. Juni in München statt. Der Gewinner des TDWI Preises 2009 wurde für seine Diplomarbeit ausgezeichnet, die sich einem zentralen Problem von Business-Intelligence-Anwendungen in großen Unternehmen bzw. heterogenen IT-Umgebungen widmet: Kennzahlen zur Unternehmenssteuerung wie Umsatz, Ertrag, Kundendeckungsbeitrag oder Stornoquote werden in verschiedenen Unternehmensbereichen oft mit unterschiedlichen Bedeutungen verwendet, was übergreifende Analysen erschwert und zu fehlerhaften Ergebnissen führen kann. Martin Weber zeigt in seiner Arbeit, wie eine homogene formale Darstellung und eine aussagekräftige Semantik zur Basis für unternehmensweit vergleichbare Kennzahlen und Berichte aus verschiedenen Berichtssystemen werden.

Den zweiten Preis erhielt Benedikt Rogmann für seine Abschlussarbeit zum Thema Operational Business Intelligence. Der Student beschreibt darin ein System zur Kopplung operativer Echtzeitdaten von Standard IT-Systemen mit analytisch aggregierten Informationen einer Business-Intelligence-Plattform. Damit können ereignisgetriebene prozessadäquate Reaktionen gemäß strategischen Zielvorgaben automatisiert angestoßen werden. Die Systemunterstützung senkt die Latenzzeiten heutiger operativer Entscheidungsfindung und steigert die Entscheidungseffektivität. Benedikt Rogmann liegt mit seiner Arbeit im Trend: Die Bedeutung von Data Warehousing und Business Intelligence wird vor dem Hintergrund der geforderten schnellen Entscheidungsfindung in der Unternehmenssteuerung künftig weiter zunehmen und insbesondere auch in die Bereiche der operativen Steuerung vordringen.

Die Erfolgsfaktoren bei der Kommerzialisierung medizinischer Entscheidungsunterstützungs-systeme behandelt die Arbeit von Eivo Rebecca Pauling, die mit dem dritten Preis ausgezeichnet wurde. Neben den technischen Barrieren untersuchte sie die finanziellen Aspekte, die kulturellen Hindernisse und die rechtlichen Bestimmungen.

„Das Engagement und das hohe Niveau der Forschung zum Thema Data Warehouse an deutschen Hochschulen sind ungebrochen. Wie auch in den Vorjahren verzeichnen wir eine durchweg exzellente Qualität bei den eingereichten Arbeiten“, bewertete Dr. Joachim Philippi von Steria Mummert Consulting das Ergebnis. Auch Prof. Dr. Peter Chamoni, Vorsitzender des TDWI Germany e.V., betont die Bedeutung des Preises. „Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten kommt den Themen Business Intelligence und Data Warehousing eine ganz besondere Bedeutung zu. Mit der jährlichen Auszeichnung schaffen wir eine Verbindung zwischen den Anforderungen der Märkte und der Wissenschaft.“




Frau Birgit Eckmüller

Tel.: +49 40 22703-5219
Fax:
E-Mail: birgit.eckmueller@steria-mummert.de


Herr Jörg Forthmann

Tel.: +49 (0) 40 22703-7787
Fax:
E-Mail: joerg.forthmann@faktenkontor.de

Steria Mummert Consulting AG
Hans-Henny-Jahnn-Weg 29
22085 Hamburg
www.steria-mummert.de

Über den TDWI-Preis

Die Verleihung des TDWI-Preises findet zum dritten Mal anlässlich der Jahrestagung des TDWI vom 15. bis 17. Juni 2009 im Forum am Deutschen Museum, München, statt. Die Auszeichnung honoriert besondere Leistungen von Absolventen im Themenfeld entscheidungsunterstützende Systeme.

Über Steria Mummert Consulting (www.steria-mummert.de)

Steria Mummert Consulting zählt zu den zehn führenden Anbietern für Management- und IT-Beratung im deutschen Markt. Seit mehr als 45 Jahren verbindet das Unternehmen seine anerkannte Branchenexpertise mit einem umfassenden Prozess- und Technologie-Know-how und trägt so zu einer nachhaltigen Verbesserung der Erfolgsposition seiner Kunden bei. Steria Mummert Consulting konzentriert sich konsequent auf die Branchen Banken, Versicherungen, öffentliche Verwaltungen, Telekommunikation, Energieversorgung, Gesundheitswesen sowie Transport und setzt darüber hinaus sektorübergreifend Technologien in wertschöpfende Lösungen um. Das Unternehmen begleitet seine Kunden ganzheitlich über die gesamte Wertschöpfungskette von der Beratung über Systemintegration bis hin zur Übernahme von IT- und Geschäftsprozessen. In Deutschland und Österreich beschäftigt das Unternehmen zirka 1.700 Mitarbeiter, die über eine langjährige Erfahrung bei der erfolgswirksamen Umsetzung komplexer Projekte verfügen. Steria Mummert Consulting ist Teil der französischen Steria Gruppe, die mit einem Umsatz von 1,8 Milliarden Euro und 19.000 Mitarbeitern zu den europäischen Top 10 der IT-Serviceanbieter gehört. Steria ist notiert an der Euronext Paris, Eurolist (Compartment B).

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de