Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.09.2009
Werbung

TELOS vergibt an Fidelity Pension Solutions die bestmögliche Note AAA

Fidelity International hat für sein Leistungsangebot im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge von der Ratingagentur TELOS GmbH die Note AAA erhalten und erfüllt damit höchste Qualitätsstandards. Die Bestnote honoriert die erfolgreiche Umsetzung der langfristigen Geschäftsstrategie von Fidelity Pension Solutions im deutschen Markt. Die Verzahnung von Altersvorsorge- und Investmentlösungen wurde im Sinne der Kunden professionell weiterentwickelt.

Fidelity Pension Solutions hat sich seit dem Eintritt in den deutschen Markt im Jahr 2006 fest etabliert. Nach dem Erstrating von TELOS mit der Note AAA- im Dezember 2007 hat Fidelity das Vorsorgegeschäft in Deutschland konsequent vorangetrieben. Teil der Unternehmensstrategie ist es dabei, das globale Know-how im Pensionsmanagement für länderspezifische Lösungen zu nutzen. "Die Integration in das weltweite Netzwerk von Fidelity erweist sich drei Jahre nach der Gründung des Bereichs als nachhaltiger Wettbewerbsvorteil", so Klaus Mössle, Geschäftsführer und Leiter des Institutionellen Geschäfts bei Fidelity International in Deutschland. Die Gruppe kann auf mehr als 25 Jahre internationale Erfahrung mit betrieblichen Vorsorgekonzepten zurückblicken und ist in den USA Marktführer bei betrieblichen "401k"-Vorsorgeplänen.

Die enge Verbindung von Altersvorsorgelösungen und Asset Management hat sich gerade in der Finanzkrise als Erfolgsfaktor erwiesen. "Das individuelle Beratungs- und Dienstleistungsangebot sehen wir immer im Zusammenhang mit der bestmöglichen Fondslösung, die auf das Risikoprofil des Kunden abgestimmt wird", sagt Mössle. Das einheitliche Konzept ist laut TELOS ein Grund dafür, dass das Pension Solutions-Team namhafte Kunden für alle Produkte gewinnen konnte.

Fidelity reagiert außerdem flexibel auf Veränderungen im Markt. Als einer der ersten Anbieter hat die Fondsgesellschaft die Produkte an die strengeren Anforderungen bei der Kapitalanlage im Zuge des Flexi II-Gesetzes angepasst. "Die Neuregelung trägt dazu bei, dass sich Zeitwertkonten in Deutschland als fester Bestandteil der Altersvorsorge in der Breite etablieren werden. Davon profitieren wir, denn unsere Vorsorgelösungen verbinden Renditestärke und Sicherheit", so Mössle.

Bevor Fidelity seinen Kunden Produkte und Leistungen anbietet, unterzieht die Fondsgesellschaft diese einem Praxistest. So wurde das Zeitwertkonto beispielsweise zunächst im eigenen Haus angeboten. "Das Zeitwertkonten-Modell hat sich bei unseren Mitarbeitern zu einer beliebten Form der betrieblichen Altersvorsorge etabliert. Damit können sie sich während des Berufslebens Sabbaticals, Weiterbildungen und Familienpausen oder den Vorruhestand finanzieren. Von der flexiblen Gestaltung der Lebensarbeitszeit profitieren Mitarbeiter und Unternehmen gleichermaßen", so Mössle.

Neben dem Zeitwertkonto umfasst das Leistungsangebot von Fidelity Pension Solutions das Pensionskonto und die Ausfinanzierung klassischer Pensionsrückstellungen über CTA-Modelle (Contractual Trust Arrangement) zur Insolvenzsicherung. Bei der Kapitalanlage werden neben Fidelity Fonds auch Produkte anderer Anbieter angeboten.

Entscheidend für den Erfolg des Bereichs ist das sehr erfahrene Pension Solutions-Team, das aufgrund des zunehmenden Geschäftsvolumens kontinuierlich vergrößert wurde. Der Service umfasst dabei die Kapitalanlage inklusive Insolvenzschutz, die Kontenadministration, Mitarbeiterkommunikation und die Implementierung der Vorsorgepläne. Insbesondere bei der immer wichtigeren Kommunikation mit Firmenmitarbeitern und beim Marketing wird das Pension Solutions-Team von Kollegen des Direktgeschäfts mit Privatkunden unterstützt.

Für die Zukunft sieht Klaus Mössle seinen Bereich gut positioniert: "Das Geschäft mit institutionellen Kunden in Deutschland ist für uns ein Wachstumsmarkt. Der eigenverantwortlichen Vorsorge gehört die Zukunft. Als unabhängiges Familienunternehmen sind wir der ideale Partner, Beschäftigte durch Hilfe zur Selbsthilfe finanziell unabhängig zu machen."




Frau Marion Dreßler
Kommunikationschefin
Tel.: 0 61 73.5 09-38 70
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: marion.dressler@fil.com


Herr Stefan Barkhausen
Unternehmenskommunikation
Tel.: 0 61 73.5 09-38 75
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: stefan.barkhausen@fil.com

FIL Investment Services GmbH
Kastanienhöhe 1
61476 Kronberg im Taunus
www.fidelity.de

Fidelity International ist eine auf allen bedeutenden Finanzmärkten aktive Fondsgesellschaft mit einem verwalteten Fondsvermögen von 128,3 Milliarden Euro (Stand 30.06.2009). Die mehr als 1.000 Fondsmanager und Analysten von Fidelity bilden das größte Investment-Expertenteam der Welt. Zahlreiche Auszeichnungen belegen die hohe Qualität der Investmentprodukte und -dienstleistungen, die Fidelity International privaten und institutionellen Anlegern anbietet. Die deutschen Unternehmen FIL Investment Services GmbH, FIL Investments International - Niederlassung Frankfurt, FIL Investment Management GmbH, FIL Pensions Services GmbH und FIL Versicherungsvertriebs GmbH mit Sitz in Kronberg im Taunus betreuen ein Fondsvermögen von 8,36 Milliarden Euro, vertreiben 136 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner und beschäftigen 180 Mitarbeiter. Fidelity International veröffentlicht ausschließlich produktbezogene sowie allgemeine Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de