Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.07.2008
Werbung

Techniker Krankenkasse schließt 2007 mit Überschuss ab

Ulm, Juli 2008. Ein Plus von knapp 170 Millionen Euro weist die Jahresrechnung 2007 der Techniker Krankenkasse (TK) aus, die der TK-Verwaltungsrat heute abgenommen und dem Vorstand damit Entlastung erteilt hat. Der Überschuss entspricht rund 1,1 Prozent der Gesamtausgaben von 15,2 Milliarden Euro.

Finanzergebnis

Die Leistungsausgaben lagen 2007 um 3,8 Prozent je Mitglied höher als im Vorjahr. Die Entwicklung der beitragspflichtigen Einkünfte blieb mit einem Anstieg von 0,1 Prozent spürbar dahinter zurück. Ein deutlich überproportionaler Zuwachs war erneut für die Arzneimittelausgaben zu verzeichnen: Die Steigerung belief sich auf 8,1 Prozent je Mitglied. Insgesamt lagen die Ausgaben für Medikamente 2007 um fast 100 Euro je Mitglied höher als noch 2004. Die Ausgaben für die Klinikbehandlung zeigten mit -0,3 Prozent einen leicht rückläufigen Trend, während die Bilanz für die ambulante ärztliche Behandlung einen Anstieg um 2,4 Prozent je Mitglied ausweist. Die höchste prozentuale Steigerung war mit mehr als 66 Prozent je Mitglied bei der Prävention zu verzeichnen. Diese Entwicklung geht nicht nur auf verstärkte Aktivitäten in der Gesundheitsförderung zurück, sondern erklärt sich vor allem durch das erheblich erweiterte TK-Leistungsspektrum bei Schutzimpfungen.

Die Zahlungen in den Risikostrukturausgleich erreichten 2007 den bisherigen Rekordwert von fast vier Milliarden Euro, das sind beinahe 230 Millionen Euro mehr als noch ein Jahr zuvor. Allein dieser Ausgabenanstieg für die Stützungszahlungen liegt um ein Drittel höher als der gesamte Jahresüberschuss der TK von rund 170 Millionen Euro.

Die Jahresrechnung weist auch für 2007 wieder unterdurchschnittliche Verwaltungskosten aus. Je Versicherten wendete sie insgesamt 103,53 Euro für die Administration auf, etwas weniger als im Vorjahr. Der Durchschnitt aller Krankenkassen liegt bei über 116 Euro. Die Quote am Gesamtaufwand belief sich auf 4,2 Prozent - nach 4,4, Prozent im Jahr zuvor.

Mitgliederentwicklung

Die TK ist im Jahr 2007 um knapp 197.000 Mitglieder und insgesamt rund 199.000 Versicherte gewachsen. Das Wachstum hält auch 2008 an: Für die ersten fünf Monate dieses Jahres verbuchte die TK einen Reinzugang von rund 74.000 Mitgliedern und insgesamt 86.000 Versicherten. Mit 4,3 Millionen Mitgliedern und mehr als 6,3 Millionen Versicherten ist sie eine der größten Krankenkassen in Deutschland.

Pflegeversicherung

Die TK Pflegeversicherung verzeichnete im vergangenen Jahr Einnahmen in Höhe von rund 1,6 Milliarden Euro und Leistungsausgaben von 440 Millionen Euro. Rund 1,2 Milliarden Euro mussten an den gesetzlichen Ausgleichsfonds abgeführt werden, aus dem Stützungszahlungen für die Pflegekassen finanziert werden, deren Ausgaben höher sind als die Einnahmen. Bei der Zahl der Pflegebedürftigen war 2006 ein Anstieg von 6,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen. Insgesamt erhielten knapp 53.000 Menschen Leistungen der TK Pflegeversicherung.

Geschäftsbericht 2007

Der TK-Geschäftsbericht steht im Internet unter www.tk-online.de zum Download zur Verfügung. Außerdem ist er in allen TK-Geschäftsstellen erhältlich und kann auch bei der telefonischen Kundenberatung unter 0800 - 285 85 85 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands) angefordert werden.



Tel.: 040 / 6909 - 1783
Fax: 040 / 6909 - 1353
E-Mail: pressestelle@tk-online.de

Techniker-Krankenkasse
Bramfelder Str. 140
22305 Hamburg
http://www.tk-online.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de