Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.11.2009
Werbung

Transparenzbericht der Deutschen Zweitmarkt AG - Deutsche Zweitmarkt AG: Private Käufer investieren antizyklisch

- Anteil privater Käufer hat sich in 2009 verdreifacht - Handel mit Schiffsbeteiligungen weiter rückläufig

105 Handelsabschlüsse mit einem Nominalwert von 6,51 Millionen Euro verbuchte die Deutsche Zweitmarkt AG, Makler und Handelshaus für Anteile an geschlossenen Fonds, im dritten Quartal 2009. Damit wurden in den ersten neun Monaten des Jahres 442 Beteiligungen im Volumen von 24,5 Millionen Euro über die Deutsche Zweitmarkt AG gehandelt. Zum Vergleich: In 2008 wurden bis zum vierten Quartal 1.541 Handelsabschlüsse in Höhe von 73,47 Millionen Euro getätigt. „Die Auswirkungen der Finanzkrise haben den Zweitmarkt für geschlossene Fonds und insbesondere das Schiffssegment nach wie vor fest im Griff. Gleichzeitig hat aber auch der Handel mit Beteiligungen aus den Bereichen Regenerative Energien, Flugzeuge und Private Equity an Bedeutung gewonnen“, kommentiert Björn Meschkat, Vorstand der Deutschen Zweitmarkt AG, das Handelsergebnis.

Zweitmarkt-Emissionshäuser bleiben zurückhaltend

Der Handelsanteil von Schiffsbeteiligungen betrug im dritten Quartal 55,1 Prozent, im Vergleich zum Vorquartal ein Rückgang von 25,4 Prozentpunkten. Im selben Zeitraum stieg der Anteil von Beteiligungen an Regenerativen Energien, Flugzeugen und im Private Equity Segment deutlich um 7,3 Prozentpunkte auf 12,9 Prozent. Ebenso hat sich der Anteil geschlossener Immobilienbeteiligungen auf 32 Prozent erhöht – zuvor 13,8 Prozent. Wie schon im Vorquartal verzeichnet die Käuferstruktur erneut einen Anstieg bei den privaten Käufern, von zuvor 23,74 Prozent auf jetzt 38,35 Prozent. Ein Beleg dafür, dass diese Käufergruppe ihre Chancen im Zweitmarkt verstärkt wahrnimmt. Insgesamt haben private Investoren bisher in 2009 Beteiligungen im Wert von über sechs Millionen Euro über die Deutsche Zweitmarkt AG gekauft. „Private Anleger zeigen sich in der aktuellen Marktphase deutlich offener für die Strategie des antizyklischen Investierens als ihre institutionellen Kollegen. Die privaten Käufer nutzen konsequent die Chance, ihr Portfolio jetzt durch den gezielten Erwerb attraktiver und günstig gehandelter Beteiligungen zu optimieren“, erklärt Meschkat. Der weiterhin geringe Handelsanteil der Zweitmarkt-Emissionshäuser zeigt sich mit 54,66 Prozent (57,34 Prozent im zweiten Quartal) nahezu unverändert und spiegelt die anhaltende Zurückhaltung in dieser Käufergruppe wieder. Der durchschnittliche Kurs bei den Handelsabschlüssen der Deutschen Zweitmarkt AG betrug im dritten Quartal 57,06  Prozent - zehn Prozentpunkte geringer als im zweiten Quartal des Jahres. „Der Rückgang beim durchschnittlichen Handelskurs ist auf eine erhöhte Handelsanzahl von Beteiligungen mit geringen Kursen zurückzuführen. Das Kursniveau im Gesamtmarkt ist nicht so stark gesunken“, erläutert Meschkat.




Frau Jennifer Gehle

Tel.: 040/30 70 26 0513
Fax: 040/30 70 26 0413
E-Mail: presse@deutsche-zweitmarkt.de


Herr Robert Hoyer

Tel.: 040/45 02 10-640
Fax: 040/45 02 10-999
E-Mail: DZAG@achtung-kommunikation.de


Herr Jörg Brans

Tel.: 040/45 02 10-640
Fax: 040/45 02 10-999
E-Mail: DZAG@achtung-kommunikation.de

Deutsche Zweitmarkt AG
Steckelhörn 5-9
20457 Hamburg
Deutschland
http://www.deutsche-zweitmarkt.de/

Über die Deutsche Zweitmarkt AG

Die vom Erstmarkt unabhängige Deutsche Zweitmarkt AG führt seit 2006 als Makler und Handelshaus Käufer und Verkäufer von geschlossenen Fondsanteilen in allen Assetklassen zusammen. Besonderen Wert legt das Unternehmen auf eine kompetente Beratung sowie die serviceorientierte Handelsabwicklung. Mit Veröffentlichung des Deutschen Zweitmarktindex für die Assetklasse Schiff (DZX®), den marktübergreifenden Kursbüchern für Schiffsbeteiligungen und Immobilien sowie dem Anbieter- und Assetklassen übergreifenden Fondsrechner setzt sich die Deutsche Zweitmarkt AG für einen transparenten Zweitmarkt ein.

Download

091103_PI_TransparenzberichtRZ.pdf (269,03 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de