Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.07.2006
Werbung

Traum vom Eigenheim: Policenverkauf hilft beim Einsparen teurer Kreditzinsen

Wer eine Immobilie kaufen möchte, sollte die Entscheidung nicht allzu lange aufschieben. Diese Meinung vertreten Immobilienverbände ebenso wie Experten im Bereich der Immobilienfinanzierung. Grund dafür ist die weit verbreitete Einschätzung, dass das Zinsniveau weiter steigen könnte.

Ein Indiz dafür ist der 12-Monats-Referenzzins der European Interbank Offered Rate (EURIBOR), die im letzten Jahr um fast 1% stieg. Langfristig betrachtet sind die Zinsen noch relativ günstig - zum Vergleich: die EURIBOR betrug im November 2000 5,09%, derzeit sind es rund 2,9% -, aber die Trendwende scheint eingeleitet.

Um trotz steigender Zinsen den Traum vom Eigenheim zu realisieren, sollte man nicht nur einen Kredit in Betracht ziehen.

Eine Beispielrechnung: Selbst unter Einbeziehung des Förderprogramms der KfW Bankengruppe sind bei einer 30-jährigen Finanzierung einer Immobilie mit einem Kaufpreis von 250.000 Euro über die Hausbank (Zinssatz: 5%) in den ersten fünf Jahren Zinsen in Höhe von nahezu 62.000 Euro zu entrichten; das entspricht fast 25% des Kaufpreises.

Der Frankfurter Policenankäufer Policen Direkt Versicherungsvermittlung GmbH weist auf eine Alternative hin: Anstatt ausschließlich günstige Finanzierungskonditionen zu suchen, sollte man auch seine Sparanlagen unter die Lupe nehmen, um eventuell einen höheren Anteil des Kaufpreises selbst aufbringen zu können. Eine äußerst effiziente und weitgehend unbekannte Möglichkeit stellt der Verkauf einer Lebens- oder Rentenversicherung dar.

Wird der Vekaufserlös der Lebensversicherung in die Finanzierung mit einbezogen, kann zunächst die benötigte Kreditsumme deutlich reduziert werden. Zusätzlich kann der höhere Eigenanteil oft den Zugang zu noch günstigeren Finanzierungskonditionen ermöglichen. Beim Verkauf der Police lassen sich durchschnittlich rund sieben Prozent über dem Auszahlungsbetrag des Versicherers im Kündigungsfall erzielen. Außerdem bleibt ein beitragsfreier Todesfallschutz erhalten.

Policen Direkt kauft, verkauft und verwaltet deutsche Kapitalversicherungen für institutionelle Investoren wie die WestLB AG. Derzeit erwirbt das Unternehmen monatlich Policen im Wert von über 25 Mio. Euro.



PR und Öffentlichkeitsarbeit
Herr Stephan Schlüter
Tel.: + 49 697 10423-135
Fax: + 49 697 10423-453
E-Mail: schlueter@policendirekt.de

Policen Direkt Versicherungsvermittlung GmbH
Wöhlerstr. 3-5
60323 Frankfurt am Main
Deutschland
www.policendirekt.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de