Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 28.08.2006
Werbung

Trendstudie 2006 Versicherungen: Außendienst und Vertrieb im Focus

Außendienst-Management und die Stärkung der Vertriebskraft sind die wichtigsten Trends bei Versicherungen für 2006. Dies hat eine aktuelle Studie ergeben, welche die Software-Initiative Deutschland e.V. (SID) in Zusammenarbeit mit der Carnot AG und PrimeSharing Deutschland gerade veröffentlicht hat. Für 84 Prozent der befragten Topmanager* aus der Versicherungsbranche steht das Außendienst-Management an erster Stelle. Im Vergleich zum Vorjahresergebnis (41 Prozent) hat sich die Zustimmung somit mehr als verdoppelt. Als zweiten wesentlichen Punkt wollen 79 Prozent (Mehrfachnennungen waren erwünscht) ihre Vertriebskraft stärken (Vorjahr: 56 Prozent). Nach Ansicht der Versicherungsmanager stehen auch der Selfservice der Kunden beispielsweise über Internet oder Telefonsysteme (aktuell: 37 Prozent; Vorjahr 25 Prozent) und verstärktes Makler- und Agentenmanagement mit 26 Prozent (Vorjahr 13 Prozent) stärker im Vordergrund als bei der letzten Studienerhebung.

Auch die Frage nach Wettbewerbsvorteilen stand im Mittelpunkt der Untersuchung. Die Mehrzahl von 89 Prozent der Topmanager sieht den wichtigsten Wettbewerbsvorteil darin, nach Kundengesprächen sofort maßgeschneiderte Angebote übermitteln zu können. Für weitere 82 Prozent der Topmanager ist es von entscheidender Bedeutung, auch Standort-unabhängig stets mit aktuellen Daten arbeiten zu können. Immerhin noch 79 Prozent sehen die Möglichkeit, permanent Preislisten und Portfolios aktualisieren zu können, als sehr wichtig an. 75 Prozent wollen zusätzlich auch mobil mit verschlüsselten Daten arbeiten können.

Die Versicherungsbranche ist sich zudem sicher, dass der Internet-Zugang und Mobile Devices für die Zielgruppenmärkte immer wichtiger werden. 75 Prozent sind der Meinung, dass dies Agenturen und Maklern die fallabschließende Bearbeitung von Kundenanfragen erleichtert. 79 Prozent der Topmanager sind sich ebenfalls darin einig, dass mittels moderner Software-Technologie mobile Endgeräte wie Notebook, Handy oder PDA in Geschäftsprozesse integriert werden sollten. Ähnlich verhält es sich bei existierenden Altsystemen: 77 Prozent der Befragten votieren dafür, dass diese in Geschäftsprozesse vollständig eingebunden werden.

* Im Rahmen der Trendstudie von SID, Carnot und PrimeSharing wurden die Meinungen von 50 Führungskräften aus der Versicherungsbranche erfragt.



Frau
Tel.: 040/389044-0
Fax: 040/389044-44
E-Mail: info@primesharing.com

PrimeSharing Deutschland GmbH
Altonaer Poststraße 9a
22767 Hamburg
Deutschland
www.primesharing.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de