Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 01.07.2008
Werbung

Treuhandlösung von HDI-Gerling verbessert Bilanzkennzahlen

Start des Gruppen-CTA von HDI-Gerling +++ Kostengünstiges Modell für den Mittelstand +++ Lösung zur Bilanzverkürzung und Insolvenzsicherung

Unternehmen können die Auslagerungen von unmittelbaren Versorgungszusagen und die Insolvenzsicherung von Arbeitszeitkonten über ein Treuhandmodell vornehmen. Die HDI-Gerling Pensionsmanagement AG hat dafür ein Gruppen-Treuhandmodell als Contractual Trust Arrangement (CTA) entwickelt und den HG-Treuhand e.V. gegründet. Dieser überbetrieblichen Gruppentreuhand können sich vor allem mittelständische Unternehmen anschließen, denen dadurch die Vorteile des CTA offenstehen, ohne sich mit Gründungs- und Verwaltungsaufwand belasten zu müssen.
 
Ein wesentlicher Pluspunkt des CTA gegenüber anderen Formen der Auslagerung ist, dass lediglich die finanzielle Deckung ausgelagert wird. Die Versorgungszusage selbst bleibt unverändert. Das vereinfacht die Umsetzung, da keine Abstimmung mit der Arbeitnehmerseite erforderlich ist.

Gruppen-CTA als Zukunftsmodell
 
Werner Lüdenbach, Vorstand im HG-Treuhand e.V., ist überzeugt, dass sich Gruppen-Treuhandmodelle im Markt der betrieblichen Altersversorgung etablieren werden. "Bereits mehr als 60 Prozent der DAX-Unternehmen verbessern bereits durch eigene CTA-Modelle ihre Bilanzkennzahlen", so der bAV-Produktexperte. "Unsere Gruppentreuhand bietet jetzt auch kleinen und mittelgroßen Betrieben eine praktikable Lösung, um eine Verkürzung der internationalen Bilanz zu erreichen. Damit können auch die Mittelständler den gestiegenen Anforderungen von Ratingagenturen und von Basel II Stand halten."

Neues Bilanzrecht forciert CTA-Lösungen
 
Hinzu kommt, dass die Bundesregierung zurzeit ein Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) auf den Weg bringt mit dem Ziel, die Bilanzierung nach dem Handelsgesetzbuch den internationalen Bilanzierungsregeln nach IFRS (International Financial Reporting Standards) anzunähern. Demnach sollen künftig Pensionsrückstellungen mit zweckgebundenen Aktiva (Planvermögen) saldiert werden. Das entspricht genau der Verfahrensweise eines Gruppen-CTA. "Nach dem BilMoG-Entwurf ist dieser Weg der Bilanzverkürzung für Geschäftsjahre, die ab 2009 beginnen, auch in der deutschen Handelsbilanz vorgesehen", erklärt Lüdenbach. "Vor diesem Hintergrund empfehlen wir mittelständischen Unternehmen schon heute die Teilnahme an der Treuhandlösung."

Insolvenzsicherung bei Wertkonten entscheidend
 
Auch in Hinblick auf die zunehmende Bedeutung von Arbeitszeitkonten steigt die Nachfrage nach einer CTA-Lösung. Mit dem Gruppen-CTA von HDI-Gerling sind die Zusagen bei Wertkonten im Insolvenzfall abgesichert. Dass sich Personalentscheider hierbei zukünftig auf Treuhandlösungen als CTA stützen wollen, bestätigt auch eine aktuelle Zeitwertkonten-Studie von HDI-Gerling und dem F.A.Z.-Institut.

HDI-Gerling bietet Komplettlösung

Die Beratung und Einführung der Treuhandlösung erfolgt über die HDI-Gerling Pensionsmanagement AG. Der Rund-um-Service umfasst die arbeitsrechtliche Beratung, die Analyse der steuerlichen und bilanziellen Implikationen sowie das laufende Monitoring der Kapitalanlage. Außerdem werden alle administrativen Tätigkeiten über die Beratungsgesellschaft abgewickelt.  



Frau Melanie Staudt
Unternehmenkommunikation
Tel.: +49221 144-69853
E-Mail: melanie.staudt@hdi-gerling.de

HDI-Gerling Lebensversicherung AG
50580 Köln
Deutschland
www.hdi-gerling.de

Die HDI-Gerling Pensionsmanagement AG ist ein unabhängiges Beratungshaus für Vorsorgelösungen rund um die betriebliche Altersversorgung. Etwa 70 hochqualifizierte Mitarbeiter, die deutschlandweit tätig sind, verantworten beispielsweise die Gestaltung von Versorgungszusagen, die Neuordnung bestehender Versorgungswerke, die Auslagerung von Versorgungsverpflichtungen sowie die Implementierung von Zeitwertkonten. Darüber hinaus berät die Pensionsmanagement-Gesellschaft weltweit operierende Unternehmen und ist deutscher Netzwerkpartner von International Benefits Network sowie Aegon Global Pensions. Die HDI-Gerling Pensionsmanagement AG gehört zum Talanx-Konzern, der drittgrößten deutschen Versicherungsgruppe.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de