Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 30.06.2009
Werbung

UBS Global Asset Management erweitert Familie der Active-Defense-Fonds um USD- und CHF-Variante

UBS Global Asset Management erweitert die Familie der Active-Defense-Fonds um zwei Varianten: Seit dem 25. Juni können Investoren auch Fondsanteile erwerben, die auf US-Dollar und auf Schweizer Franken lauten. Damit wächst die Fondsfamilie auf insgesamt fünf Fonds an. Bereits im September 2008 hatte die Fondsgesellschaft die ersten beiden auf EUR lautenden Fonds der Active-Defense-Reihe aufgelegt, im Mai folgte eine weitere EUR-Variante. „Mit den unterschiedlichen Währungsvarianten erweitern wir das Anlagespektrum nun erneut: Die Fonds bieten so Lösungen für unterschiedliche Währungserwartungen und Risikoprofile an“, erklärt Philippe Bonvin, Head des Asymmetric-Portfolio-Solutions-Teams bei UBS Global Asset Management in Zürich.

Neue Währungsvarianten erweitern Anlagespektrum

Mit der Reihe der Active-Defense-Fonds kommt UBS Global Asset Management dem erhöhten Sicherheitsbedürfnis der Anleger entgegen. „Die Active-Defense-Strategie soll zum einen einmal erzielte Gewinne festschreiben und das Risiko unerwarteter Verluste durch die Begrenzung des Maximalverlustes vermeiden, zum anderen aber auch in schwierigem Marktumfeld Ertragspotenziale erschließen“, sagt Bonvin.

Die Fonds der Active-Defense-Familie legen den pro Kalenderjahr tolerierten Maximalverlust auf drei, fünf oder zehn Prozent des Nettoinventarwertes fest. Die beiden neuen Fonds tolerieren ein Verlustmaximum von fünf Prozent im Kalenderjahr. Neben einer Verlustbegrenzung schreiben die Fonds zudem die über das Kalenderjahr erzielten Gewinne systematisch fest. Der Schutzlevel liegt bei den beiden neuen Fonds bei jeweils 95 Prozent des im Kalenderjahr erreichten höchsten Nettoinventarwertes. Eine Kapitalgarantie ist damit jedoch nicht verbunden.

Aktive Asset-Allokation in verschiedenen Marktumfeldern

Für die Active-Defense-Fonds untersucht und identifiziert ein globales Team von Portfoliomanagern attraktive Anlagechancen auf den weltweiten Aktien-, Anleihen- und Devisenmärkten. Über eine aktive Asset-Allokation versuchen die Experten von verschiedenen Marktopportunitäten zu profitieren. Das Fondsportfolio besteht aus zwei Teilen: dem Stability Portfolio und dem Activity Portfolio. Im Stability Portfolio sind sicherheitsorientierte Investment-Grade-Anleihen und Geldmarktinstrumente enthalten, die für die entsprechende Sicherheit sorgen sollen. Über das Activity Portfolio investieren die Fondsmanager weltweit in Anleihen, Aktien, Währungen und andere Anlageformen. Dieses Portfolio soll Zusatz-Erträge erzielen. Die Gewichtung der beiden Portfolien richtet sich flexibel nach der jeweiligen Entwicklung des Nettoinventarwerts. Der stetige Umschichtungsprozess zwischen dem Stability Portfolio und dem Activity Portfolio (dynamische Wertsicherung) soll sowohl die Wertuntergrenze als auch die Partizipation an den globalen Finanzmärkten sicherstellen.



Marketing & Sales Management
Frau Miriam Howard

Tel.: +49-69-1369 51 28
Fax:
E-Mail: miriam.howard@ubs.com


Herr Klaus Spanke

Tel.: +49 221 91 28 87 28
Fax:
E-Mail: klaus.spanke@ergo-komm.de

UBS Deutschland AG
Stephanstr. 14-16
60313 Frankfurt/M.
www.ubs.com/deutschland

Zusätzliche Informationen zu UBS:

UBS Global Asset Management gehört zu den weltweit größten institutionellen Vermögensverwaltern und zählt in Europa zu den führenden Fondshäusern: Die Gruppe verwaltet ein Kundenvermögen von rund 386 Milliarden Euro (Stand: 31. Dezember 2008). In 25 Ländern ist UBS Global Asset Management mit 3.800 Mitarbeitern aktiv. UBS Global Asset Management bietet Lösungen für alle Vermögensklassen von Immobilien- über traditionelle bis hin zu alternativen Anlagen an. Über 140 Analysten beobachten bei UBS Global Asset Management die Anlagemärkte in aller Welt. UBS Global Asset Management ist – neben Global Wealth Management & Swiss Bank, Wealth Management Americas und der Investment Bank – einer von vier unabhängigen UBS Geschäftsbereichen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de