Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.11.2008
Werbung

UBS informiert: Das Beste aus zwei Welten - UBS lanciert vier strukturierte Fonds

UBS kombiniert die Vorteile strukturierter Produkte mit den Vorzügen von Investmentfonds. Die Zeichnungsfrist der neuen Fonds endet am 28. November 2008.

Frankfurt/Main, November 2008. Lange Zeit führten Fonds und Zertifikate einen Konkurrenzkampf um die Gunst der Anleger. Das ändert sich jetzt: UBS kombiniert in vier strukturierten Fonds die Vorteile von Zertifikaten mit den Vorzügen von Investmentfonds.

"Die neuen Produkte vereinen die Flexibilität passiv gemanagter Strukturen mit einer unbegrenzten Laufzeit und dem Schutz als Sondervermögen", sagt Marcel Langer, Zertifikate-Experte bei UBS. "Die Fonds sind die konsequente Weiterentwicklung der Mechanismen, die sich bei vielen Teilschutz-Zertifikaten bereits in der Praxis bewährt haben." Jeder der vier neuen Fonds besitzt ein klares Auszahlungsprofil. Zwei von ihnen setzen eine Bonusstruktur ein, um auch bei seitwärts tendierenden Märkten attraktive Renditen zu erzielen. Zwei weitere Fonds investieren mit Profistrategien auf den Devisen- und Zinsmärkten.

Da UBS die derivativen Strukturen in Investmentfonds eingebettet hat, unterliegen die im Jahr 2008 erworbenen Anteile nicht der Abgeltungsteuer. "Sofern der Anleger noch in diesem Jahr investiert und seine Fondsanteile mindestens zwölf Monate lang hält, greift der Bestandsschutz. Kursgewinne aus diesen Anteilen sind auch über den Jahreswechsel hinaus von der Abgeltungsteuer befreit", sagt Langer. Zudem besitzen die Fonds einen Status als Sondervermögen. Im unwahrscheinlichen Fall, dass die Kapitalanlagegesellschaft in Konkurs geht, fließt das im Fonds befindliche Vermögen nicht in die Insolvenzmasse. Das Kapital des Anlegers ist geschützt.

Investoren, die tendenziell mit leicht schwankenden Kursen am europäischen Aktienmarkt rechnen, können sich für den UBS Rolling Capped Bonus Fund (WKN: A0Q712) entscheiden. Der Fonds strebt eine Bonusrendite von 4 Prozent pro Jahr über dem Zinssatz Euribor an und setzt darauf, dass der DJ Euro Stoxx 50 um weniger als 40 Prozent nachgibt. Nach jeder Investitionsperiode der derivativen Struktur wird das Geld in eine möglichst baugleiche Capped Bonusstruktur reinvestiert.

Der UBS Rolling Multi Bonus Fund (WKN: A0RAPZ) strebt eine etwas höhere Rendite von 5 Prozent über dem Zinssatz Euribor an. Dieser Gewinn wird fällig, wenn die drei Basiswerte DJ Euro Stoxx 50, Nikkei 225 und S&P 500 während der Investitionsperiode um weniger als 50 Prozent nachgeben.

Mit dem UBS V10 Currency Strategy Fund (WKN: A0RKYR) können Investoren von den Zinsunterschieden der weltweit wichtigsten Währungen profitieren. Hierzu nimmt der Fonds aus einem Portfolio der zehn wichtigsten Währungen in den drei mit der niedrigsten Verzinsung Kredite auf - und legt das Geld in den drei mit der höchsten Verzinsung an. Je nach Marktstimmung kann der Fonds die Ausrichtung der sogenannten Carry Trades flexibel an die aktuelle Situation anpassen.

Anleger, die in den UBS Short-term Trend Excess ReturN (STERN) Fund (WKN: A0RKYQ) investieren, können gehebelt und währungsgesichert von Veränderungen im Zinsniveau von US-Dollar, Euro, Yen, Britischem Pfund und Schweizer Franken profitieren. Ob der Fonds auf steigende oder fallende Zinsen setzt, hängt vom kurzfristigen Durchschnitt des Referenzzinssatzes ab: Liegt dieser oberhalb des langfristigen, ist das ein Signal für steigende Zinssätze. Im umgekehrten Fall werden die Zinsen voraussichtlich fallen.

Die Zeichnungsfrist der vier Fonds endet am 28. November 2008.

Eine Übersicht über die Ausstattungsdetails der neuen Fonds erhalten Investoren in der beigefügten Broschüre und auf der Internetseite www.ubs.com/keyinvest. Dort können Anleger unter "Schnellsuche" die entsprechende Wertpapierkennnummer eingeben.  




Marcel Langer

Tel.: 069-1369 7979
Fax:
E-Mail: invest@ubs.com


Herr Holger Nacken

Tel.: +49 (0)221 912887-59
Fax:
E-Mail: ubs@ergo-komm.de

UBS Deutschland AG
Stephanstr. 14-16
60313 Frankfurt/M.
www.ubs.com/deutschland

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de