Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 02.07.2010
Werbung

UBS informiert: Steigende Preise für Öl, Gas & Co. eröffnen interessante Anlagechancen

"Die positive Konjunkturerwartung heizt die Nachfrage nach Öl und Metall an" - zu dieser Einschätzung kommt Leon Leschus, Rohstoff-Experte des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts HWWI, in der neuen Ausgabe des UBS KeyInvest Magazins. Der Trend des vom HWWI berechneten Rohstoff-Index zeigt seit mehreren Monaten nach oben und stieg alleine von April 2009 bis Juni 2010 um knapp 50 Prozent. Zuletzt gaben die Rohstoffpreise jedoch aufgrund der Schuldenkrise im Euro-Raum und des schwächeren Wachstums in China nach. Die jüngste Entwicklung nimmt UBS KeyInvest zum Anlass, in der Titelgeschichte insbesondere die Entwicklung bei Energierohstoffen zu beleuchten.

Langfristig rechnen Experten des HWWI damit, dass der Ölpreis steigt und sich bei 90 US-Dollar pro Barrel einpendelt. Dies bedeutet auch Aufwärtspotenzial für den Gaspreis. Nach dem Wegfall der Koppelung an den Ölpreis wurde Gas deutlich günstiger. Nach Ansicht vieler Experten dürften marktbeherrschende Anbieter wie Gazprom nun versuchen, die Preise wieder nach oben zu treiben und den Abstand zum Rohöl zu reduzieren. Ein Effekt der steigenden Rohstoffkosten: Erneuerbare Energien gewinnen an Bedeutung - und damit auch das Leichtmetall Lithium. Es wird in Batterien zur Speicherung von Energie eingesetzt - etwa in Hybrid- und Elektromotoren.

"Für Anleger bietet das aktuelle Szenario somit noch relativ günstige Einstiegsmöglichkeiten", sagt Marcel Langer, Director bei UBS. Sollte die Konjunktur anziehen und der Energiehunger zunehmen, dürfte sich der Aufwärtstrend bei Rohstoffen fortsetzen. Ein wichtiger Aspekt für die Entwicklung der Rohstoffpreise ist auch die Schuldenkrise der Eurozone. Anleger schichten vor diesem Hintergrund ihr Depot um.

Das Anlageverhalten wegen der Währungskrise komplett umzustellen, hält Ullrich Heilemann, Konjunkturforscher an der Universität Leipzig, für den durchschnittlichen privaten Investor allerdings nicht für sehr weitsichtig. Im aktuellen KeyInvest Magazin äußert er sich in einem Interview unter anderem dazu, ob Investments in Gold noch sinnvoll sind und wohin der Euro in diesem Jahr tendiert.

Das neue UBS KeyInvest Magazin können Sie auf der Internetseite www.ubs.com/keyinvest kostenlos als PDF herunterladen oder die Printversion bestellen.




Herr Marcel Langer

Tel.: 069-1369 7979
Fax:
E-Mail: invest@ubs.com


Herr Sven Schickor

Tel.: 0221-912887-27
Fax:
E-Mail: ubs@ergo-komm.de

UBS Deutschland AG
Stephanstr. 14-16
60313 Frankfurt/M.
www.ubs.com/deutschland

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de