Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.06.2007
Werbung

UNIQA übernimmt Mehrheit an rumänischer ASTRA

Anteil wird auf 50% und eine Aktie erhöht

Die UNIQA Group Austria verstärkt ihr Engagement in Rumänien und erwirbt weitere rund 23% an der ASTRA S.A. vom bisherigen Mehrheitsaktionär Nova Trade. UNIQA erlangt damit die Kontrollmehrheit an der ASTRA mit einer Quote von 50% und einer Aktie. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der lokalen Behörden. Entsprechend der lokalen Rechtsvorschriften wird UNIQA den Kleinaktionären der börsenotierten ASTRA ein Pflichtangebot unterbreiten.

Dr. Konstantin Klien, Vorstandsvorsitzender der UNIQA Versicherungen AG: "Bereits bei unserem Einstieg bei der ASTRA vor rund zwei Jahren haben wir uns die Möglichkeit gesichert, mittelfristig weitere Anteile von Nova Trade zu erwerben. In voller Übereinstimmung mit Nova Trade haben wir uns nun entschlossen den nächsten Schritt zu setzen und unser Engagement entsprechend zu verstärken. Die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Mehrheitsaktionär werden wir weiter fortsetzen. Wir sehen in Nova Trade auch in Zukunft einen starken lokalen Partner am attraktiven rumänischen Markt, der mit seinen 21,7 Mio. Einwohnern nicht nur einer der größten Märkte Ost- und Südosteuropas, sondern auch einer der am schnellsten wachsenden Versicherungsmärkte in der Europäischen Union ist."

Beginnend mit dem Einstieg bei ASTRA hat die UNIQA Gruppe bereits 2005 einen massiven Know-how-Transfer im Bereich der Produktgestaltung und Vertriebsstruktur gestartet. Dadurch wurden die besten Voraussetzungen geschaffen, damit ASTRA erfolgreich an den Erfahrungen einer der führenden Versicherungsgruppen in Zentral-, Ost- und Südosteuropa partizipieren kann. Gemeinsam mit Nova Trade und dem lokalen Management wurde dabei die Weiterentwicklung der ASTRA auf allen Gebieten massiv vorangetrieben. Als Vorbereitung der Mehrheitsübernahme und Integration in die UNIQA Gruppe ist der Markenauftritt der Gesellschaft bereits Mitte 2006 auf das Co-Branding ASTRA-UNIQA umgestellt und damit ein klares Signal für die zukünftige Positionierung gesetzt worden.

Kooperation mit Raiffeisenbank Rumänien
Bereits mit dem Einstieg von UNIQA bei der ASTRA im Jahr 2005 wurde die Kooperation mit der lokalen Raiffeisenbank und der Vertrieb von ausgewählten Versicherungsprodukten über die Bankstellen gestartet. Damit profitiert auch die ASTRA mittelfristig von den umfangreichen Erfahrungen, die UNIQA und die Raiffeisen-Bankengruppe im Bereich Bankassurance in Österreich und den Märkten Zentral-, Ost- und Südosteuropas im Rahmen der „preferred partnership“ gesammelt haben.

Konstantin Klien: "Gerade in wachstumsstarken Märkten wie Rumänien ist die Zusammenarbeit von Banken und Versicherungen eine Voraussetzung für qualitative Expansion. UNIQA hat die Verbindungen zu Raiffeisen und die Erfahrungen mit dem Bankenvertrieb immer als ein wesentliches Asset gesehen und diese von Beginn an in die ASTRA eingebracht."

Engagement auch am Immobiliensektor
Nicht nur im Kerngeschäftsbereich Versicherung setzt UNIQA auf die positive wirtschaftliche Entwicklung in Ost- und Südosteuropa, im speziellen in Rumänien. Entsprechend der Internationalisierungsstrategie investiert die UNIQA Gruppe auch vermehrt im Immobiliensektor. Eines der Vorzeigeobjekte in diesem Bereich ist der Oracle-Tower in Bukarest, den UNIQA über eine Immobilientochter 2006 erworben hat.

ASTRA
Die Gesellschaft wurde 1991 gegründet und zählt zu den erfolgreichsten Versicherungen des Landes. Vom Firmensitz in Bukarest aus werden mehr als 200 Geschäftsstellen im ganzen Land gesteuert. ASTRA-UNIQA beschäftigt aktuell rund 570 Mitarbeiter im Innendienst und zusätzlich mehr als 640 im Vertrieb. Angeboten werden mehr als 60 Arten von Versicherungen. Entsprechend der Marktsituation in Rumänien wird das Portfolio von der Kfz-Versicherung und dem Gewerbebereich dominiert.

2006 erwirtschaftete ASTRA-UNIQA ein Prämienvolumen von rund 86 Mio. Euro, was einer Steigerung von rund 80% entspricht. Im selben Zeitraum ist der gesamte Versicherungsmarkt Rumäniens um 34% angewachsen. Im Non-Life Bereich hält ASTRA-UNIQA einen Marktanteil von 6,6% und damit die 6. Marktposition.

UNIQA Group Austria
Die UNIQA Group Austria ist eine der führenden Versicherungsgruppen in Zentral-, Ost- und Südosteuropa und vereint bewusst österreichische Identität mit europäischem Format.

Über Tochtergesellschaften und Partner ist die UNIQA Gruppe außerhalb des Stammmarktes Österreich bereits in 19 Versicherungsmärkten aktiv: Polen, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Slowenien, Serbien, Montenegro, Ukraine, Rumänien, Bulgarien, Albanien, Mazedonien und Kosovo sowie Italien, Deutschland, Schweiz und Liechtenstein.

In Österreich zählen neben der börsenotierten Konzerndachgesellschaft UNIQA Versicherungen AG, der UNIQA Personenversicherung AG und der UNIQA Sachversicherung AG auch die Raiffeisen Versicherung AG, die Finance Life Lebensversicherung AG, die Salzburger-Landes Versicherung AG sowie die Call Direct Versicherung AG zur UNIQA Gruppe.



Herr
Tel.: (+43 1) 211 75-3414
Fax: (+43 1) 211 75-3619
E-Mail: presse@uniqa.at

UNIQA Versicherungen AG
Untere Donaustraße 21
01029 Wien
Österreich
http://www.uniqagroup.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de