Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.01.2011
Werbung

UNIQA FinanceLife legt dritte Limited Edition mit Inflationsschutz auf

Ab sofort bietet UNIQA FinanceLife einen neuen limitierten Einmalerlag, mit einer vereinbarten Mindestauszahlung von 173,72% auf den Nettobeitrag nach 15 Jahren Laufzeit an. Darüber hinaus ist durch die inkludierte Derivatkomponente zusätzlich ein Kaufkrafterhalt des Nettobeitrags für den Fall hoher Inflation vorgesehen. Die vereinbarte Mindestauszahlung wird durch Veranlagung in einer Senior Anleihe der Raiffeisen Bank International AG gewährleistet. Ein Abschluss ist bereits ab einer Mindesteinzahlung von EUR 2.000,-- möglich.

UNIQA FinanceLife, das Competence Center für Fonds- und Indexgebundene Lebensversicherungen innerhalb der UNIQA Group Austria, bietet diesen limitierten Einmalerlag über die Vertriebswege von UNIQA unter dem Namen „Inflationsschutz & Raiffeisen Bank International Invest“ und bei der Raiffeisen Versicherung unter „Inflationsschutz Raiffeisen Bank International“ an.

„Mit diesem Produkt bieten wir unseren Kunden erneut eine Vorsorgelösung, die nicht nur eine attraktive Mindestauszahlung von 173,72% auf den Nettobeitrag bietet, sondern auch die Kaufkraft absichert. Gerade nach den wirtschaftlich schwierigen letzten Jahren herrscht viel Unsicherheit bei den Menschen. Durch die Absicherung gegen einen möglichen Kaufkraftverlust können wir den Kunden die Angst vor einem möglichen Anstieg der Inflation in den nächsten Jahren nehmen. Gerade bei langfristigen Investments ist es unerlässlich, diese Szenarien zu berücksichtigen“, erklärt Werner Holzhauser, Vorstandsvorsitzender von UNIQA FinanceLife.

Die Eckdaten der neuen Limited Edition

Das Produkt ist ab einer Mindesteinzahlung von EUR 2.000,-- abschließbar. Die Laufzeit beträgt 15 Jahre und berücksichtigt somit bereits die mit 1.1.2011 geltenden Vorgaben des Gesetzgebers. Die vereinbarte Mindestauszahlung beträgt 173,72% auf den Nettobeitrag (Beitrag ohne Berücksichtigung der 4%-igen Versicherungssteuer). Das entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Entwicklung von 3,75%, im Vergleich dazu müsste bei einer KESt-pflichtigen Veranlagung ein jährlicher Ertrag von 5% erwirtschaftet werden.

Zusätzlich profitiert der Anleger vom vereinbarten Inflationsschutz: Überschreitet der durch den Inflationsindex aufgewertete Nettobeitrag die vereinbarte Mindestauszahlung, so wird jeweils der höhere Betrag ausbezahlt. Somit hat der Kunde die Sicherheit, dass die Kaufkraftleistung erhalten bleibt. Gewährleistet wird dies durch den zugrundeliegenden Inflationsindex HVPI (= harmonisierter Verbraucherpreisindex des Euroraumes, exklusive Tabakwaren).

„Inflationsschutz & Raiffeisen Bank International Invest“ von UNIQA bzw. „Inflationsschutz Raiffeisen Bank International“ der Raiffeisen Versicherung kann ab sofort bis spätestens 20.3.2011 gezeichnet werden.

Werner Holzhauser: „Den großen Erfolg unserer letzten Limited Editions sehen wir als Beweis für unsere Innovationskraft. Aufgrund unserer Erfahrungen gehen wir davon aus, dass auch dieser neue Einmalerlag in kurzer Zeit vergriffen sein wird und erneut mit einem vorzeitigen Zeichnungsstopp zu rechnen ist.“

Beispielrechnung

Bei einem Nettobeitrag von EUR 10.000,-- erhält der Kunde nach 15 Jahren eine Mindestauszahlung von EUR 17.372,--, das entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Entwicklung von 3,75% p.a.. Bei einer angenommenen hohen Inflation von 5% p.a. ergibt sich eine Ablaufleistung von EUR 20.789,-- und somit voller Kaufkrafterhalt seines Kapitals.

Steuervorteile nutzen

Bei der Indexgebundenen Lebensversicherung wird durch den Versicherer grundsätzlich keine Einkommenssteuer abgeführt – insbesondere keine KESt, keine Substanzgewinnsteuer und keine Spekulationssteuer. Auch die mit 2011 neue Vermögenszuwachssteuer fällt nicht an, da Lebensversicherungen davon ausgenommen sind – ein weiterer Vorteil bei langfristigen Vorsorgelösungen gegenüber anderen Investments.



Presseservice
Tel.: (+43 1) 211 75-3414
E-Mail: presse@uniqa.at

UNIQA Versicherungen AG
Untere Donaustraße 21
01029 Wien
Österreich
http://www.uniqagroup.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de