Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 09.05.2011
Werbung

UNIQA Kunstversicherung in London

Die Kunstversicherung der UNIQA Gruppe (www.artuniqa.at) ist neben Wien seit längerem auch international erfolgreich an den Standorten Prag, Budapest, Zürich, Vaduz und Mannheim tätig. Vor einigen Tagen wurde im Londoner Lloyd’s Building ­– dem weltberühmten Versicherungszentrum – eine weitere Niederlassung eröffnet. UNIQA ist mit ihrer Expertise damit an einem der absoluten „hot spots“ der internationalen Kunstszene vertreten.

UNIQA Marktführer im Bereich Kunstversicherungen

UNIQA kann auf eine langjährige Erfahrung und Tradition in der Kunstversicherung zurückgreifen. In den vergangenen 20 Jahren hat man eine umfassende internationale Expertise aufgebaut und den Tätigkeitsbereich kontinuierlich ausgeweitet. Heute bietet UNIQA Privatkunden und Institutionen eine umfassende Kunstversicherung an und ist in diesem speziellen Bereich Marktführer in Mitteleuropa. Neben rund 3.000 Privatkunden werden vor allem weltberühmte heimische Museen wie beispielsweise die Albertina, das Kunsthistorische Museum, die Österreichische Galerie Belvedere, das Museum Moderner Kunst, das Joanneum in Graz, das Lentos in Linz sowie eine Anzahl weiterer renommierter Landesmuseen im Kunstbereich versichert. International betreuen 25 MitarbeiterInnen in Wien, Prag, Budapest, Vaduz, Zürich, Mannheim und seit kurzem auch in London unter anderem die Nationalgalerie in Prag und das Museum der Bildenden Künste in Budapest sowie zahlreiche weitere Museen in der Schweiz, Liechtenstein und Deutschland aber auch viele Galerien, Händler und Privatsammler. Dabei liegt der Schwerpunkt nicht nur in der Betreuung von Ausstellungsprojekten, sondern auch im internationalen Leihverkehr.

UNIQA im Lloyd’s Building in London

Für UNIQA war die Eröffnung einer Niederlassung in London, einem der „hot spots“ der internationalen Kunstszene, der logische nächste Schritt in der Weiterentwicklung der Kunstversicherung. „An diesem neuen Standort sind wir nicht nur näher an jenen Kunden die wir vor Ort schon haben, sondern können von hier aus unsere Strategie, mit der wir in Mitteleuropa erfolgreich unsere Marktposition ausgebaut haben, auf internationaler Ebene fortsetzen“, so Dr. Johannes Hajek, Vorstandsvorsitzender der UNIQA Sachversicherung.

Die UNIQA Kunstversicherung richtet sich in London – entsprechend den lokalen Marktgegebenheiten – primär an Versicherungsmakler von Ausstellungen, von Kunsthändlern bzw. Galeristen sowie von privaten Sammlern. Wie auch in allen anderen Büros, arbeiten in London nur ausgesuchte Spezialisten mit umfangreicher Expertise. Die zwei neuen Mitarbeiterinnen im Londoner Büro sind studierte Kunsthistorikerinnen und können auf jahrelange internationale Erfahrung in der Kunstversicherung zurückgreifen. Dr. Petra Eibel, Leiterin der UNIQA Kunstversicherung in Wien und London: „Die ExpertInnen des Kunstversicherungs-Teams können auf eine fundierte spezifische akademische Ausbildung und auf eine mehrjährige Erfahrung im Kunst- und Kunstversicherungsbereich zurückgreifen. Der hohe Standard in Bezug auf Service und Betreuung, wozu auch Schadenprävention, Risikomanagement und eine umfassende Hilfe im Schadenfall gehören, wird natürlich auch in London zum Markenzeichen von UNIQA werden.“

Kunstversicherung für Privat und Öffentlich

UNIQA kann auf rund 20 Jahre Erfahrung in der Kunstversicherung zurückgreifen: die in der ehemaligen Nordstern Versicherung – eine der Vorgängergesellschaften von UNIQA – aufgebaute Kunstversicherungsexpertise war die Basis für die heutige Marktführerschaft. Innerhalb der letzten Jahre hat sich UNIQA durch innovative und auf die Bedürfnisse verschiedenster Kunstsammlungen und Kulturinstitutionen maßgeschneiderte Produkte einen Namen auf dem kontinentaleuropäischen Kunstversicherungsmarkt gemacht. UNIQA bietet nicht nur einen umfassenden und raschen Versicherungsschutz (z.B. bei kurzfristigen Ausstellungsprojekten), sondern auch eine kompetente Beratung und Betreuung. Die Leistungen umfassen neben einer Allrisk-Deckung und einem Nagel-zu-Nagel-Versicherungsschutz auch eine sicherheitstechnische Beratung durch internationale Experten. Ein vereinbarter Wert, ein schnelles Service im Schadenfall und die Meldung gestohlener Objekte an das Art Loss Register zählen zu den weiteren Services der UNIQA Kunstversicherung.

KunsthistorikerInnen mit Kunstmarkterfahrung als persönliche Ansprechpartner für individuelle Lösungen

Mit dem Produkt „Kunst & Leidenschaft" partizipieren auch immer mehr Privatkunden an der weitreichenden Erfahrung, die UNIQA im institutionellen Bereich gesammelt hat. Diese haben die Möglichkeit, wertvolle Kunstgegenstände (egal ob Gemälde, Möbel, Skulpturen, Glas, Silber, Porzellan, Fotografien oder Collectibles) zu versichern. Einzigartig ist dabei, dass ausschließlich KunsthistorikerInnen als versicherungstechnisch akzeptierte Spezialisten gemeinsam mit dem Kunden die Kunstgegenstände, die versichert werden sollen, bewerten. So kann der Marktwert bereits vor einem eventuellen Schadensfall definiert werden. Darüber hinaus stehen sie dem Versicherten auch mit professionellem Rat rund um die Sammlung oder zu den einzelnen Kunstgegenständen zur Seite.

Mit der Allrisk-Deckung werden beispielsweise neben Naturkatastrophen, Einbruch und einfachem Diebstahl (Trickdiebstahl) auch Beschädigungen durch persönliches Missgeschick bzw. unsachgemäßes Hantieren abgedeckt. UNIQA bietet zu allen Aufgabenstellungen von Sammlern maßgeschneiderte Lösungen an, die auch weit über den reinen Versicherungsschutz hinausgehen. Kunstversicherungsexpertin Petra Eibel: „Für einen Kunstsammler ist es von außerordentlicher Bedeutung, dass sein Versicherungspartner nicht nur Versicherungsexperte, sondern auch Kunstkenner ist, der das Verständnis für die Leidenschaft und das Engagement von Kunstsammlern mitbringt – und auch die in diesem Geschäft notwendige Diskretion“.



UNIQA Versicherungen AG – Presseservice
Tel.: (+43 1) 211 75-3414
E-Mail: presse@uniqa.at

UNIQA Versicherungen AG
Untere Donaustraße 21
01029 Wien
Österreich
http://www.uniqagroup.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de