Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.03.2010
Werbung

UNIQA Tirol 2009 – Wachstum durch Nähe zum Kunden

UNIQA konnte nach bisher verfügbaren Daten die Marktführerschaft in Tirol im Jahr 2009 festigen bzw. weiter ausbauen. Mit einem überdurchschnittlichen Prämienplus von deutlich mehr als 3% bleibt UNIQA der Branchenprimus in Tirol. Wichtigster Erfolgsfaktor ist laut UNIQA Landesdirektor Helmut Krieghofer die Konzentration auf Kundenservices und persönliche Beratung. Um dem Anspruch von höchster Qualität vor Ort noch besser gerecht zu werden wird UNIQA in Tirol auch den Mitarbeiterstand von aktuell 550 Personen in Zukunft weiter ausbauen.

Nach den vorläufigen Daten steigerte die UNIQA Landesdirektion Tirol ihr Prämienvolumen im Jahr 2009 auf insgesamt 292,1 Mio. Euro, was einem Plus von 3,2% entspricht. Am deutlichsten fiel mit 4,2% der Zuwachs in der Schaden- und Unfallversicherung aus. In der Krankenversicherung, in der UNIQA in Tirol mehr als 60% Marktanteil hält, wuchs das Prämienvolumen um über 3% auf nunmehr fast 96 Mio. Euro. In der Lebensversicherung brachten Prämien von annähernd 69 Mio. Euro einen Zuwachs von 1,5%. Angesichts der Tatsache, dass Prognosen für 2009 einen stagnierenden bis schrumpfenden Versicherungsmarkt in Österreich vorhersagten, zeigt sich Helmut Krieghofer, UNIQA Landesdirektor für Tirol, mit dem Erreichten zufrieden: „Es ist uns gelungen, aus der Position des klaren Marktführers noch weiter zuzulegen. UNIQA hat damit die klare Nummer-Eins-Position unter den Versicherungsanbietern in Tirol weiter gefestigt. Insbesondere in der Schaden-/ Unfallversicherung haben wir unseren Marktanteil durch ein überproportionales Wachstum deutlich ausbauen können. “

Erfolgsstory UNIQA: Steigerung des Prämienvolumens um 95 Prozent

Betrachtet man die Entwicklung der letzten 10 Jahre, also seit Einführung der Marke UNIQA, wird die erfolgreiche Arbeit in Tirol noch deutlicher. Lag man im Jahr 2000 bei rund 150 Mio. Euro Prämienvolumen, so konnte dieser Wert auf insgesamt 292 Mio. Euro im Jahr 2009 ausgebaut werden - Das entspricht einem Plus von rund 95% und einer deutlichen Steigerung des Marktanteils.

Erfolg durch Kundennähe

Bei UNIQA Tirol ist man davon überzeugt, dass dieser Erfolg auf einer strategischen Entscheidung basiert, die unter dem Begriff „Kundennähe“ zusammengefasst werden kann. So zeigt sich Landesdirektor Stellvertreter Wolfgang Berger davon überzeugt, „dass gerade in Zeiten, in denen Kunden verunsichert sind und eine intensivere Beratung benötigen, UNIQA Tirol mit über 10 ServiceCentern, 123 General- und Partneragenturen und 100 Top-Maklern organisatorisch dafür vorgesorgt hat, unsere rund 250.000 Kunden im Bundesland best- und schnellstmöglich zu betreuen.“ Allein im ServiceCenter der Landesdirektion in Innsbruck werden täglich rund 200 KundenInnen betreut. „UNIQA Tirol optimiert laufend die Arbeitsprozesse zum Vorteil unserer Kunden, wir gehen aber ganz bewusst nicht den Weg der Konzentration - und damit des Personalabbaus - auf wenige Standorten,“ fasst Helmut Krieghofer die strategischen Überlegungen des Unternehmens zusammen.

Bedeutender Arbeitgeber

Das strategische Konzept der Kundennähe kann nur dann realisiert werden, wenn ausreichend Personal beschäftigt und laufend geschult wird. Zurzeit arbeiten bei UNIQA Tirol 550 MitarbeiterInnen, womit das Unternehmen eine beachtliche Größe am Tiroler Arbeitsmarkt einnimmt. Das Mitarbeiterwachstum wird in Zukunft fortgesetzt werden. So ist geplant, im Jahr 2010 rund 40 neue MitarbeiterInnen einzustellen. Auch in der Lehrlingsausbildung ist UNIQA Tirol massiv engagiert: aktuell beschäftigt man 10 Lehrlinge und wird auch 2010 weitere aufnehmen. Durch umfassende Schulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen wird die Beratungskompetenz der MitarbeiterInnen weiter ausgebaut, um so das Service- und Beratungsangebot für die Kunden auszuweiten.

Erfolgreiche Produkte in Tirol

Service und Kundennähe ist ein Erfolgsfaktor von UNIQA Tirol, innovative Produkte ein weiterer. So wurde die von UNIQA entwickelte Unwetterwarnung im Jahr 2009 bereits von 141 Tiroler Gemeinden und über 28.000 Privatkunden in Anspruch genommen. Ein Service, der dazu beiträgt, die Schäden durch Unwettereinflüsse so gering wie möglich zu halten und der die Gemeinden zusätzlich in die Lage versetzt, vorbeugende Maßnahmen zur Schadensabwehr zu ergreifen. Ähnlich erfolgreich ist das Produkt SafeLine im Jahr 2009 in Tirol vermarktet worden - aktuell haben sich bereits über 1.000 Kunden von den Vorteilen dieses Produktes überzeugt, mit stark steigendem Trend. SafeLine unterstützt den Lenker europaweit aktiv bei Unfällen und Notfällen, bietet zusätzlich einen Umweltbonus für Wenigfahrer und gilt als „erste Versicherung, die Leben retten kann.“ Ähnlich innovativ ist UNIQA im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements unterwegs. Über das Tochterunternehmen UNIQA Health Services bietet UNIQA eine Vitalbilanz für Mitarbeiter an. Denn, so zeigt sich Krieghofer überzeugt, „es ist längst erwiesen, dass Unternehmen dann dauerhaft Erfolg haben, wenn sie über gesunde und motivierte MitarbeiterInnen verfügen.“ Dieser Initiative folgend wurde in Tirol im Jahr 2009 bereits bei 20 Unternehmen das Gesundheitsmanagement entwickelt, im Jahr 2010 wird der Schwerpunkt dieser Initiative bei Klein- und Mittelunternehmen liegen.



Presseservice
Tel.: (+43 1) 211 75-3414
E-Mail: presse@uniqa.at

UNIQA Versicherungen AG
Untere Donaustraße 21
01029 Wien
Österreich
http://www.uniqagroup.com





dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de