Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 05.12.2011
Werbung

Und schon ist die Tasche weg!

Ein nachmittäglicher Gang zum Arzt, eine Shoppingtour durch die Innenstadt – selbst an belebten Orten kann man Opfer krimineller Gewalt werden. Besonders frustriert ist, wem an helllichten Tag Geldbörse oder Handtasche gestohlen wird. In welchen Fällen zahlt hier eigentlich die Versicherung? Die Württembergische Versicherung AG (W&W), Teil des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische, geht der Frage nach.

Mittägliche Betriebsamkeit in einer deutschen Innenstadt – an einer Kasse erweist sich, dass offenbar das eigene Portemonnaie in den letzten Minuten von einem Taschendieb entwendet wurde. Bargeld, Personalausweis: alles weg. Wer hier auf eine Schadenregulierung durch eine Versicherung hofft, wird meist enttäuscht. Normaler Diebstahl – dazu zählt auch Taschendiebstahl – ist in der Regel nicht versichert.

Anders stellt es sich bei Raub dar: Wird jemand – unter Gewaltanwendung – Handtasche oder Börse entrissen oder droht der Täter massive Gewalt an, um zu seiner Beute zu kommen, ist dies ein Thema für die Hausratversicherung.

Damit ein Schaden reguliert werden kann, müssen sowohl Versicherung wie Polizei möglichst unverzüglich und umfassend über das Geschehen informiert werden. Wie bei jedem Schadenfall erhebt die Versicherung alle Details des Tathergangs, wobei es für das Opfer einer Straftat sinnvoll ist, Zeugen zu benennen.

Generell gilt bei Unternehmungen und auf Reisen: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Abschließbare, eng am Körper transportierte Taschen und Gepäckstücke sowie Brustbeutel und ähnliche Aufbewahrungsmittel, die unter der Kleidung getragen werden, erschweren Tätern oftmals den schnellen, unauffälligen Zugriff. Und das ist noch immer die beste Abschreckung.



Herr Dr. Immo Dehnert
Leiter Kommunikation und Pressesprecher
Tel.: +49 (0)711 - 662-721471
Fax: +49 (0)711 - 662-721334

Wüstenrot & Württembergische AG
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
http://www.ww-ag.de

Wüstenrot & Württembergische – Der Vorsorge-Spezialist

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe ist „Der Vorsorge-Spezialist" für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, verbindet der börsennotierte Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe von 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Innendienst und 6.000 Außendienst-Partnern. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Direkt-Aktivitäten kann die W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Die W&W-Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und hat sich bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister Baden-Württembergs etabliert.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de