Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 30.03.2007
Werbung

Unfall im Bild festhalten

Ostern steht vor der Tür, die Urlaubszeit beginnt: Bald schon setzen sich wieder Zigtausende hinter das Steuer, um ihr Ferienziel zu erreichen. Die Gefahr in einen Unfall verwickelt zu werden, steigt damit deutlich an.

Deshalb rät die HUK-COBURG Versicherungsgruppe, neben dem europäischen Unfallbericht auf jeden Fall auch einen leicht zu bedienenden Fotoapparat ins Auto zu legen. Dies gilt besonders dann, wenn die Fahrt ins Ausland geht. Denn sollte es zu einer Karambolage mit einem anderen Fahrzeug kommen, geben Fotos immer noch am objektivsten die Unfallsituation wieder. Dementsprechend ist ein Fotoapparat - meist im Wert von bis zu 60 Euro - in der Teilkasko gegen Diebstahl mitversichert.

Wertvollere Fotoausrüstungen oder Videokameras dürfen allerdings nicht im Auto liegenbleiben. Selbst bei einem noch so kurzen Zwischenstopp gilt: Sobald der Fahrer den Wagen verlässt, muss er die Kamera mitnehmen. Ein kostspieliger Fotoapparat auf dem Rücksitz ist für jeden Dieb ein zusätzlicher Anreiz lange Finger zu machen, und solch ein Diebstahl ist weder durch die Hausrat- noch durch eine Reisegepäckversicherung abgesichert.

Sehen und gesehen werden

Wichtig beim Unfall ist auch eine Warnweste. In Reiseländern der EU, wie zum Beispiel Österreich, Italien, Tschechien und der Slowakei, ist sie Pflicht.

Und es genügt nicht, sie einfach im Kofferraum zu haben. Nein, sie muss griffbereit liegen! Denn wer außerhalb eines Ortes in einen Unfall verwickelt wird oder eine Panne hat und aussteigt, muss eine gelbe, rote oder orangene Weste mit reflektierenden Leuchtstreifen tragen. Fehlt sie, muss man mit einem Bußgeld rechnen. Doch nicht allein das Fehlen der Weste wird bestraft, auch wer die Weste nicht griffbereit hat, muss zahlen.



Tel.: 09561 96-2080/81/82
Fax: 09561 96-3680
E-Mail: presse@huk-coburg.de

HUK- Coburg
Bahnhofsplatz
96444 Coburg
http://www.huk.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de