Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 06.10.2010
Werbung

VOLKSWOHL BUND-Unfall Easy: Noch mehr Geld und Hilfe mit der neuen Progression 500Plus

Die VOLKSWOHL BUND Sachversicherung AG bietet ihre Unfallversicherung Unfall Easy jetzt auch mit einer neuen und einzigartigen Progression 500Plus an. Je nach Schwere der Beeinträchtigung geht es damit für den Kunden schnell um 100 000 Euro mehr auf dem Konto. Zusammen mit dem neuen Notfall-Plus-Paket macht diese Neuerung Unfall Easy zusätzlich interessant.

Schon ein Invaliditätsgrad von nur 26 Prozent reicht aus, damit die Wertsteigerung der Progression 500Plus sich auswirkt und deutlich höhere Auszahlungen auslöst als bei vielen marktüblichen 500er-Progressionen. Und statt des üblichen Invaliditätsgrads von 100 Prozent reichen bereits 90 Prozent, damit die volle Leistung fällig ist.

Ein neues Notfall-Plus wertet Unfall Easy in der Progression 500Plus zusätzlich auf: Nach einem schweren Unfall mit einer voraussichtlichen Invalidität ab 90 Prozent kann der Kunde eine umfangreiche Erstberatung durch einen Reha-Manager in Anspruch nehmen. Und nach schweren Unfällen im Ausland reichen die Hilfen vom Dolmetscher bis zum weltweiten Krankenrücktransport.

Gleichzeitig hat der VOLKSWOHL BUND seine Leistungspakete weiter verbessert – ganz ohne Mehrbeitrag. Die Anhebung des Mitwirkungsanteils, verbesserte Gliedertaxenwerte, deutlich höhere Summen für Bergungskosten, kosmetische Operationen und eine weiter gefasste Definition der Unfälle durch Eigenbewegung gehören dazu. Alle Verbesserungen betreffen automatisch auch die Bestandsverträge mit den allgemeinen Unfallbedingungen ab 2008.

Die neue Progression 500Plus sowie die Leistungsverbesserungen gelten ab sofort. Vertriebspartner der VOLKSWOHL BUND Versicherungen finden die Unterlagen dazu im aktuellen Angebotsprogramm.



Frau Simone Szydlak
Pr+ÖA
Tel.: +49 0231 5433-451
Fax: +49 0231 5433-450
E-Mail: presse@volkswohl-bund.de

Volkswohl Bund Versicherungen
Südwall 37-41
44137 Dortmund
www.volkswohl-bund.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de