Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 06.06.2006
Werbung

VORSORGE TREND: FAST JEDER NEUNTE BERUFSTÄTIGE IN DEUTSCHLAND WILL SEINE ALTERSVORSORGE DURCH EINE PRIVATE RENTENVERSICHERUNG AUFBESSERN

Postbank Studie: Riester Rente als "ideale Form der Altersvorsorge" immer beliebter

Fast ein Drittel der deutschen Berufstätigen (27,9 Prozent) rechnet aktuell damit, im Alter Geld aus einer privaten Rentenversicherung zu beziehen. Zum Vergleich: Von den heutigen Rentnern und Pensionären verfügen nur 5,7 Prozent über diese Vorsorgeform, wie eine deutschlandweit repräsentative Studie der Postbank in Zusammenarbeit mit dem Institut für Demoskopie Allensbach ergibt. Offensichtlich kündigt sich auch im Bereich der privaten Altersvorsorge ein "Generationenwechsel" an.

Exakt 10,8 Prozent aller deutschen Berufstätigen planen demnach aktuell den Neuabschluss oder die Erhöhung einer privaten Rentenversicherung. Damit ist dies die zweitbeliebteste Anlageform zur privaten Altersvorsorge, in die Berufstätige künftig investieren möchten. An erster Stelle steht mit 11,8 Prozent der Kauf einer Immobilie zur Eigennutzung. Doch zwischen den Generationen gibt es deutliche Unterschiede: Während fast jeder fünfte (19,6 Prozent) der 16- bis 29-Jährigen die private Rentenversicherung zur Verstärkung der Altersvorsorge jetzt ins Auge fasst, ist dies bei den 30- bis 49-Jährigen nur zu 9,6 Prozent der Fall; bei den über 50-Jährigen gar nur zu 5,7 Prozent.

Hintergrund scheint hier die für jüngere Jahrgänge exponentiell steigende Lebenserwartung zu sein. So geben in der Postbank-Studie fast 50 Prozent der Berufstätigen zwischen 16 und 49 Jahren an, dass eine lebenslang garantierte Privatrente für sie die "ideale Form der Altersvorsorge" sei. Bei den über 50-Jährigen sind dies dagegen nur rund 37 Prozent.
 
Als Shooting Star in der Beliebtheit als "ideale Altersvorsorge" erweist sich eine privat abgeschlossene Riester-Rente. Mit 21,8 Prozent Nennung unter allen Deutschen (Berufstätige: 24,7 Prozent) konnte diese durch staatliche Zulagen geförderte Altersvorsorgeform gegenüber einer gleich lautenden Befragung zwölf Monate zuvor am stärksten zulegen. Hier hat sich augenscheinlich die vom Gesetzgeber verbesserte Flexibilität positiv bemerkbar gemacht. Daher könnte auch die gegenwärtig diskutierte Erweiterung der Riester-Rente um eine Eigenheimförderung nochmals einen Schub in der Beliebtheit bringen.

Befragt wurden 2.052 Personen ab 16 Jahre in der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der 3. Postbank Studie "Wissen um die Altersvorsorge" in Zusammenarbeit mit dem Institut für Demoskopie Allensbach.



Herr Ralf Palm
Tel.: +49 228 920 12109
E-Mail: ralf.palm@postbank.de

Deutsche Postbank AG
Friedrich-Ebert-Allee 114 - 126
53113 Bonn
Deutschland
www.postbank.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de