Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.12.2006
Werbung

VPV Versicherungen setzen Produktoffensive fort

VPV Profit-Plus ist flexible Alternative zu Sparbrief & Co

Stuttgart, 07. Dezember 2006 – Die VPV Lebensversicherungs-AG legt im Rahmen Ihrer Produktoffensive nach der Sorglos-Rente ein flexibles Geldanlageprodukt in diesem Jahr auf: VPV Profit-Plus. Für alle, die den goldenen Mittelweg suchen, kombiniert sie individuell attraktive Renditechancen mit Sicherheitskomponenten. Innerhalb dieses Produktes können drei Dachfonds der DWS nach kundenspezifischen Wünschen kombiniert werden. Diese Dachfonds investieren in einen Mix aus Renten-, Immobilien-, Aktien- und Geldmarktfonds der Deutsche Bank-Tochter DWS. Durch das aktive Management der DWS können die Anleger von steigenden Märkten profitieren bei gleichzeitiger Risikobegrenzung in fallenden Märkten. Hierbei bietet die tägliche Höchststandsgarantie eine zusätzliche Sicherheit für den Anleger. Die tägliche Höchststandsgarantie sichert dem Anleger zu, dass er vom höchsten jemals erreichten Kurs des Fonds maximal nur einen bestimmten Prozentsatz verlieren kann. Ziel also ist, dem Anleger eine Partizipation an steigenden Märkten zu erlauben, und dennoch gleichzeitig das Verlustrisiko bei sinkenden Märkten zu begrenzen.

Ein weiterer Garant für Qualität des Produktes ist die DWS selbst, die schon zum 12. Mal in Folge als Deutschlands beste Fondsgesellschaft ausgezeichnet wurde. Während man bei klassischen Bankprodukten wie dem Sparbrief an Laufzeiten gebunden ist, haben Kunden bei VPV Profit-Plus jederzeit Zugriff auf ihr Gespartes. „VPV Profit-Plus eignet sich insbesondere für die Anlage größerer Summen, die neu angelegt werden sollen – wie z.B. die ausgezahlte Lebensversicherung“, sagt Jürgen Dahmen, Leiter Kapitalanlagencontrolling bei der VPV. Das Produkt sei eine Antwort auf die Wünsche der Kunden nach sicheren, rentablen und flexiblen Anlagenformen.

Die VPV wurde 1827 als Sterbekasse für die alte Post/Telekom gegründet. Über mehrere Fusionen entstand die heutige Vereinigte Postversicherung (VPV) mit Hauptsitzen in Stuttgart und Köln. VPV ist als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit organisiert. Unterhalb der Holding betreiben die Lebensversicherungs- AG und die Allgemeine das aktive Geschäft. Knapp 70 % der Bestandskunden stammen noch aus dem Post/Telekombereich. Im Innendienst sind über 600 und im Außendienst über 700 Mitarbeiter tätig. Sie werden bundesweit durch 3000 nebenberuflich tätige Vermittler unterstützt. Mit einer Bilanzsumme von über 8 Mrd. EUR behört die VPV heute zu den mittelgroßen Versicherungsunternehmen Deutschlands.



Herr Heiko Scharrer
Tel.: 07 11/13 91-21 67
Fax: 07 11/13 91-20 70
E-Mail: Heiko.Scharrer@vpv.de

VPV Versicherungen
Mittlerer Pfad 19
70499 Stuttgart
Deutschland
www.vpv.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de