Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 15.01.2008
Werbung

Verband: Online-Shopping in virtuellen Malls hat Zukunft

SID-Chef Helmut Blank: Online-Shops vor allem erfolgreich im Verbund

München/Bamberg, Januar 2008 - Nach Abschluss des Jahres 2007 meldet der Einzelhandel besonders erfolgreiche Zahlen für den Bereich des Online-Shoppings in Deutschland. Neben einzelnen Webshops gewinnen dabei vor allem virtuelle Shopping-Malls an Bedeutung. "Schwierig war bisher vor allem die technische Umsetzung mit einer Software, die alle Aspekte des Handels - Shopausstattung, Zahlungsabwicklung, Versand - abdeckt", so Helmut Blank, Vorsitzender der Software-Initiative Deutschland. Dass es allerdings auch hierfür mittlerweile erfolgreiche Beispiele gibt, zeigt das Beispiel des Bamberger Unternehmens Tradoria.

Gegründet von Beate Rank und Tobias Kobier löst die Plattform sämtliche Probleme, die bei der Einrichtung eines Webshops anfallen können. "Wir liefern schlüsselfertig - Einzelhändler brauchen nur noch Produktbilder, Warenbeschreibungen und Preise. In wenigen Tagen kann so ein Online-Shop im Netz sein", beschreibt Tobias Kobier das Konzept. Neben dem Webshop mit eigener Domain ermöglicht vor allem die Darstellung aller von Tradoria eingerichteten Shops auf der gemeinsamen virtuellen Shopping Mall www.tradoria.de einen großen Mehrwert für die Händler. Einen zusätzlichen Nutzen erfährt der Händler durch den Service des von Tradoria abgewickelten Zahlungsverkehrs, selbst für den Produktversand muss nur noch ein Paketschein gedruckt werden. Die Kooperation mit www.legalershop.de ermöglicht es Tradoria alle Shops laufend der aktuellen Rechtslage anzupassen. Zudem stellt Tradoria Ihren Händlern geprüfte AGB zur Verfügung.

Wie groß der Mehrwert sein kann, zeigt ein Beispiel aus dem Dezember 2007. "Einer unserer Händler hat uns anvertraut, dass er seinen Shop auf eBay versteigert", lächelt Tobias Kobier. Der Grund war simpel: "Nach einer Umsatzsteigerung von mehr als 100 Prozent in nicht ganz einem halben Jahr sprengte der Onlineshop den Zeitrahmen, den der Händler bereit war zu leisten", freut sich Beate Rank, die mit Ihrem Team immer ein offenes Ohr für alle Tradoria-Händler hat. Mehrere tausend Euro brachte die Auktion des erfolgreichen und bestens eingeführten Webshops und zeigt, mit welchem Erfolg heute virtuelle Ladenlokale, insbesondere bei Tradoria, arbeiten können.



Herr
Tel.: +49 89 927928 16
E-Mail: info@software-initiative.de

Software Initiative Deutschland
Haidgraben 2
85521 Ottobrunn
Deutschland
www.softwareinitiative.de

Die Software-Initiative Deutschland (SID) hat zum Ziel, die auf ca. 2 Billionen Euro geschätzten Investitionen der Verbraucher, der Wirtschaft und der öffentlichen Hand in Computersoftware zu sichern. Dabei fällt Themen wie der sicheren Datenkommunikation, Online-Handel und Rechtssicherheit eine Schlüsselrolle zu. Das Projekt hat hohe Bedeutung, weil ca. 70 Prozent aller für die Volkswirtschaft und das öffentliche Leben wichtigen Anwendungen auf Bestandssoftware basieren, deren Sicherheit es zu wahren gilt. Zusätzlich verlagert sich das öffentliche Leben mehr und mehr in das Internet, was die Sicherung und Beachtung zahlreicher Aspekte notwendig macht.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de