Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 13.12.2012
Werbung

Verbesserte Voraussetzungen für kleine Betriebe

Ab sofort ist der Abschluss der betrieblichen Krankenversicherung bei der SDK noch einfacher. Kleine Betriebe haben bessere Chancen auf den Verzicht der Gesundheitsprüfung. Egal ob arbeitgeber- oder arbeitnehmerfinanziert.

Listenverfahren ab 11 Mitarbeitern

Trägt der Arbeitgeber die Kosten für die Gesundheitsvorsorge seiner Mitarbeiter, greift künftig schon bei Betrieben ab 11 Mitarbeitern das Listenverfahren. Bisher lag die Grenze bei 50 Personen. Dann ist der Verzicht auf die Gesundheitsprüfung möglich. Das gilt auch für mitversicherte Familienangehörige. Für sie ist allerdings ein Einzelantrag einzureichen. Wie wichtig aus Mitarbeitersicht die Finanzierung durch den Arbeitgeber ist, zeigt eine Umfrage der SDK: 82 Prozent der Befragten wünschen sich ein arbeitgeberfinanziertes Modell der betrieblichen Krankenversicherung. 69 Prozent sagen: Es ist mir sehr wichtig, dass auf Gesundheitsprüfung und Wartezeit verzichtet wird."

5 Mitarbeiter bei Arbeitnehmerfinanzierung


Wenn Mitarbeiter die Kosten für die betriebliche Krankenversicherung selbst zahlen, verbessert die SDK auch bei kleinen Betrieben die Voraussetzungen. Schon Firmen zwischen 5 und 10 Mitarbeitern haben in Zukunft die Möglichkeit zum Verzicht auf die Gesundheitsprüfung. Das gilt auch für die Familienangehörigen. Um überhaupt eine betriebliche Krankenversicherung abschließen zu können, sind die Hürden bei der SDK äußerst gering. Ab fünf Personen, davon mindestens zwei Beschäftigte, ist der Abschluss möglich. Auch kleinste Unternehmen können so von den kostengünstigeren Beiträgen für Zusatzversicherungen profitieren.

SDK-Servicebereich für Makler


Ihre Ansprechpartner für die betriebliche Krankenversicherung:

www.sdk.de/partner/makler/verkaufsunterstuetzung/firmenkunden-und-vorsorge-ansprechpartner


Kontakt zum Vermittler-Service-Center

vsc@sdk.de
Fon:0711/5778-698

Pressekontakt SDK

Monika.Krimmer@sdk.de
Fon: 0711 / 57 78 – 647

Die SDK im Profil:


Die SDK mit Sitz in Fellbach ist in Süddeutschland der Krankenversicherungsspezialist der Volksbanken Raiffeisenbanken. Hier zählt die SDK mit über 700 Millionen Euro Beitragseinnahmen zu den größten privaten Krankenversicherern. Über 590.000 Versicherte bauen beim Thema Gesundheitsvorsorge auf die SDK. Für kompetente Beratung und Hilfe sorgen rund 800 Beschäftigte im Innen- und Außendienst. Mit ihrem Kooperationspartner aus dem Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung, der mhplus Krankenkasse, bietet die SDK Vorsorgelösungen aus einer Hand. Renommierte Wirtschaftsmagazine und führende Rating-Unternehmen zählen die SDK zu den besten Unternehmen der Branche. Zu den kleineren Unternehmen zählt die Süddeutsche Lebensversicherung mit etwa 1,4 Milliarden Euro Versicherungssumme. Sie überzeugt durch höchste Kundenzufriedenheit und exzellente Kapitalanlageergebnisse. Die Süddeutsche Allgemeine Versicherung sichert Unfälle ab und macht das Angebot als Personenversicherer komplett.



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de