Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.03.2008
Werbung

Vermittlerfreundliche Lösungen von der VHV

Elektronische Versicherungsbestätigungskarte - VHV Versicherungen bieten vermittlerfreundliche Lösungen

Hannover, Februar 2008. Am 1. März endet das Zeitalter der Doppelkarten. Wer dann sein Auto bei der Zulassungsstelle anmeldet, benötigt nur noch eine elektronische Versicherungsbestätigungs-Nummer (eVB) in Form einer siebenstelligen Zahlen- und Buchstabenkombination. Mit dieser Nummer überprüft die Zulassungsstelle online, ob für den Kunden eine Versicherungsbestätigung vorliegt. Dann kann das Auto zugelassen werden.

Damit dies so schnell und unkompliziert gehen kann, mussten die Versicherer elektronische Lösungen finden, die einerseits das Abrufen einer eVB durch Kunden bzw. Vermittler und andererseits die Übermittlung der erforderlichen Daten über eine zentrale Stelle beim GDV an die Zulassungsbehörden sicherstellen.

Die VHV Versicherungen als großer Kfz-Versicherer haben schnelle und unkomplizierte Lösungen für ihre Vertriebspartner entwickelt. „Als Partner der Vermittler legen wir besonderen Wert darauf, dass das Abrufen einer eVB vermittlerfreundlich gestaltet ist, also die unterschiedlichen Arbeitsweisen unser Vertriebspartner berücksichtigt“ erläutert Vertriebsvorstand Jürgen A. Junker den Anspruch der VHV.

So kann die eVB telefonisch, schriftlich oder per Fax angefordert werden. Am einfachsten telefonisch über eine spezielle VHV-Service-Hotline 0511 - 124 89 89. Rund um die Uhr und an allen Tagen des Jahres können Vermittler die eVB online über den VHV-Tarifrechner VOKIS erhalten. In die Software wurde eine spezielle Servicefunktion Services/eVB (Doppelkarte) neu integriert.

Offline kann der Vermittler über VOKIS auf ein Kontingent an eVB-Nummern zugreifen. Nachdem er die erforderlichen Daten zur Weiterleitung an die zentrale Vergabestelle beim GDV mitgeteilt hat, wird die abgeforderte Nummer freigeschaltet.

Darüber hinaus stellt die VHV einen eigenen eVB-Web-Service nach BiPro-Norm zur Verfügung, der die Verbindung aus Tarifvergleichsrechnern, wie z. B. NAFI, Trixi etc., wie auch direkt aus Maklerverwaltungsprogrammen wie z. B. Lutronik etc. ermöglicht. Ebenso sind Verbindungen zu selbst entwickelten Tarifrechnern von Vertriebspartnern möglich. Auch über den Web-Service wird ein Nummern-Kontingent zur Offline-Nutzung bereit gestellt.

Für die Versicherung von Flotten ab 10 Fahrzeugen bietet die VHV darüber hinaus sogenannte Dauer-eVBs an. Damit entfällt zukünftig das „Bevorraten von Doppelkarten“ bei Flottenbetreibern und Vermittlern. Da die VHV keine Einschränkung bei den Fahrzeugarten vornimmt, braucht der Flottenbetreiber nur eine Dauer-eVB-Nummer – eine große Erleichterung zur bisherigen Praxis.

Das elektronische Zeitalter für die Kfz-Zulassung kann also beginnen. Die VHV steht ihren Vertriebspartnern wie gewohnt als verlässlicher Partner zur Seite.



Frau Martina Westholt
Unternehmenskommunikation
Tel.: 0511-907-4808
Fax: 0511 / 907 4898
E-Mail: pressekontakt@VHV.de

VHV Versicherungen
Constantinstraße 40
30177 Hannover
http://www.vhv.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de