Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 31.05.2011
Werbung

Versichern heißt verstehen?

Provisionsgier eines Ergo-Vertreters

Die Beratungsqualität mancher Versicherer lässt deutlich zu wünschen übrig. Zu diesem Ergebnis kommt der Bund der Versicherten (BdV). Die Ergo hat sich jetzt mit einem besonders negativen Beispiel hervorgetan. Einer 79-jährigen Frau, die sich zur Pflegezusatzversicherung beraten lassen wollte, wurde eine Unfallversicherung mit Prämienrückgewähr verkauft. Hartmuth Wrocklage, BdV-Vorstandsvorsitzender, ist entrüstet: „Diese teure Police entspricht keineswegs dem Bedarf der älteren Dame. Hier stand eindeutig das Provisionsinteresse des Vertreters im Vordergrund. Ich fordere den Vorstandsvorsitzenden der Ergo, Herrn Dr. Oletzky, auf, persönlich einzugreifen und die Sache umgehend bereinigen zu lassen!“

Die 79-jährige Kundin der Ergo wollte ihr Pflegerisiko absichern. Aufgrund ihres Alters und ihres Gesundheitszustandes war das bei der Ergo nicht möglich. Daraufhin hat ihr der Vertreter eine Unfallversicherung mit Prämienrückgewähr verkauft. Sie hat also Versicherungsschutz bei Unfällen und bekommt am Ende einen Geldbetrag ausbezahlt. Obendrein verfügt sie über zwei weitere Unfallversicherungen. Hartmuth Wrocklage: „Die Ergo wirbt mit dem Slogan ‚Versichern heißt verstehen‘. Was der Vertreter verstanden hat, ist, wie er die alte Dame um ihr Erspartes bringt. Mit bedarfsgerechtem Versicherungsschutz hat das nichts zu tun.“

Der Vertrag läuft zwölf Jahre. Danach beginnt die Rückzahlungsphase von vier Jahren. Hartmuth Wrocklage: „Am Ende der Auszahlungen wäre die Dame stolze 95 Jahre alt.“ Zuvor zahlt sie fünf Jahre lang monatlich 349,47 Euro.

Hartmuth Wrocklage: „Der Vertreter hat ganz klar gegen seine Beratungspflicht verstoßen und sich damit schadenersatzpflichtig gemacht. Wir werden der Ergo-Kundin dabei helfen, ihre Beiträge samt Zinsen zurückzuholen.“



Tel.: 04193-94222
Fax: 04193-94221
E-Mail: info@bundderversicherten.de

Bund der Versicherten
Postfach 1153
24547 Henstedt-Ulzburg
www.bundderversicherten.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de