Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 02.08.2006
Werbung

Versicherte nicht verunsichern: Vorstandschef bereit zu konstruktiver Zusammenarbeit

Kurz vor dem Spitzengespräch der Kassenchefs meldet sich Ralf Sjuts, Vorstandsvorsitzender der Deutschen BKK, erneut zu Wort. Die größte Betriebskrankenkasse bekräftigt ihr Ja zur Gesundheitsreform. Eine Beteiligung an der geplanten Kampagne der Krankenkassen gegen die Reform lehnt sie ab.

Die Deutsche BKK sieht die Gesundheitsreform als Chance für mehr Transparenz, Qualität und Wettbewerb. Die Reform öffnet die Tür für weitere positive Veränderungen des Systems. Zudem greift sie langjährige Forderungen der Deutschen BKK an die Politik auf, z.B. die Forderung nach mehr Transparenz in Leistung und Abrechnung und nach stärkerer Vertragsfreiheit für die Kassen.

Jetzt geht es darum, beim Spitzengespräch mit der Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt zu einer sinnvollen Lösung zu kommen. Bei der aktuellen Diskussion müsse man vor allem das Interesse des Verbrauchers  im Auge behalten, so Vorstandschef Ralf Sjuts. Und der könne durchaus von der Gesundheitsreform profitieren: durch bessere Leistungen zu einem besseren Preis. „Wettbewerb hat bisher immer zu einer Verbesserung für den Verbraucher geführt, sei es in der Energie- oder Telekommunikationsbranche oder dem Gesundheitswesen. Als Beispiel sei die positive Preisentwicklung bei Brillengestellen genannt. Die haben wir einer Optikerkette zu verdanken, die den Wettbewerb neu definiert hat.“

Ralf Sjuts appelliert an alle Diskussionsteilnehmer, sachlich zu bleiben und verantwortungsvoll mit den Ängsten der Versicherten und Kassenangestellten umzugehen. „Eine einvernehmliche Lösung ist möglich“, so Ralf Sjuts.



Frau Lydia Krueger
Tel.: (05361) 183-693
E-Mail: lydia.krueger@deutschebkk.de

Deutsche BKK
Körperschaft des öffentlichen Rechts (KdöR)
Willy-Brandt-Platz 8
38439 Wolfsburg
Deutschland
www.deutschebkk.de

Die Deutsche BKK ist die größte Betriebskrankenkasse Deutschlands mit
über einer Million Versicherten. Sie ist hervorgegangen aus den Betriebskrankenkassen der Unternehmen Deutsche Telekom, Deutsche Post und Volkswagen. Nach dem Motto „Natürlich gesund!“ bietet die Deutsche BKK ihren Mitgliedern Zusatzleistungen aus dem Bereich der Homöopathie und Naturheilkunde. Die Deutsche BKK ist bundesweit tätig und verfügt über 48 Filialen, ihr Sitz ist Wolfsburg. Der allgemeine Beitragssatz beträgt 13,4 Prozent.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de