Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.10.2006
Werbung

Versicherungswissenschaftliches Fachgespräch "Auswirkungen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) auf die Versicherungswirtschaft"

Zum Versicherungswissenschaftlichen Fachgespräch lädt der Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft an den Berliner Universitäten am 24.10.2006 in die Landesvertretung Thüringens. Die Veranstaltungen verzeichnen wachsendes Interesse. Kein Wunder, bieten sie doch neben Vorträgen hervorragender Fachleute aus Wissenschaft und Praxis die Möglichkeit, mit diesen Persönlichkeiten zu diskutieren.

Berlin. Gemeinsam mit dem Versicherungswissenschaftlichen Netzwerk Berlin (VersNetzB) lädt der Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft an den Berliner Universitäten Interessierte aus Wissenschaft und Praxis zum 5. Versicherungswissenschaftlichen Fachgespräch unter dem Titel: Auswirkungen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) auf die Versicherungswirtschaft ein.

Das Fachgespräch findet am 24.10.2006 um 17:00 Uhr in der Vertretung des Freistaats Thüringen beim Bund, Mohrenstr. 64, 10117 Berlin statt.

Seit 18.08.2006 gilt das AGG und wirft mehr Fragen auf, als es beantwortet. Welche konkreten Auswirkungen das Gesetz auf die Versicherungswirtschaft haben wird, beschreiben die Referenten in ihren Beiträgen

Rechtliche Vorgaben: Überblick und Auslegungsfragen
Dr. Martina Vomhof, Chefsyndikus beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)

Anforderungen an zulässige Prämien- und Beitragsdifferenzierungen
Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Heilmann, Geschäftsführer Lebensversicherung beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und

Handlungsbedarf aus Sicht der Praxis; Erfahrungen aus dem Ausland
Jürgen Warstat, Underwriting Research GenRe, Köln.

Die anschließende Diskussion leitet Prof. Dr. Christian Armbrüster, Sprecher VersNetzB, Freie Universität Berlin.

Die Teilnahme ist kostenlos. Es stehen etwa 120 Plätze zur Verfügung. Wegen der großen Nachfrage ist aber eine Anmeldung erforderlich, am besten per eMail an info@versnetzb.de oder per Fax (030) 25 87 - 8316.

Nähere Einzelheiten finden sich auf der Website des Fördervereins www.versicherungswissenschaft-berlin.de oder können in der Geschäftsstelle unter (030) 25 87 - 316 telefonisch abgefragt werden.



Geschäftsstelle
Herr Dietmar Neuleuf
Tel.: (030) 2587 316
Fax: (030) 2587 8316
E-Mail: d.neuleuf@ideal-versicherung.de

Verein zur Förderung der Versicherungswissenschaft
an den Berliner Universitäten
Kochstr. 66
10969 Berlin
Deutschland
www.versicherungswissenschaft-berlin.de

Versicherungswissenschaft in Berlin

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de