Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 25.09.2007
Werbung

Vertriebsoffensive in der Kfz-Versicherung

Hamburg/Düsseldorf, September 2007. Kfz-Versicherer versuchen mit neuen Vermarktungsformen, Vertriebswegen und differenzierteren Produkten auf den harten Wettbewerb zu reagieren. Der Direktvertrieb soll stärker erschlossen werden und das Geschäft über den Einzelhandel ausgebaut werden. Mit einer Ausweitung des Kooperationsgeschäfts mit den Autoherstellern wollen Versicherer verhindern, dass branchenfremde Anbieter in der Kfz-Versicherungsgeschäft einsteigen.

Die EUROFORUM-Konferenz „Kfz-Versicherung“ (23. und 24. Oktober 2007, Hamburg) greift die aktuellen Trends im Geschäft mit den Kfz-Versicherungen auf und stellt die Vertriebs- und Marketingstrategien der Anbieter zur Diskussion. Über ihre ersten Erfahrungen mit der Vermarktung von Policen über den Einzelhandel berichten Albrecht Kiel (Vorstandsvorsitzender der Direct Line Versicherung AG) und Dr. Matthias Bühring-Uhle (Sprecher der Geschäftsführung der KarstadtQuelle FinanzService GmbH). Den Vermarktungsansatz, die Kfz-Versicherung als integrierten Bestandteil der Gesamtdienstleistung eines Autohauses zu begreifen, erläutert Andreas Vietor (Leiter Produktmanagement Versicherungen, Volkswagen Financial Services).

Die Möglichkeiten, über die Tarifgestaltung eine Kfz-Police attraktiv und transparent für den Kunden zu gestalten, ist das Thema von Rainer Weckbacher (Basler Versicherungs-AG). Die Ermittlung der Risikorelevanz und deren Einbettung in die Tarifstrukturen stellt Joachim Oelke (Victoria Versicherung AG) vor. Andreas Kelb (E&S Rückversicherung AG) zeigt die Sicht eines Rückversicherers auf die Kfz-Versicherungen und betrachtet das Kumulschadenrisiko in Kasko von München 1984 bis zum Orkan Kyrill 2007. Innovative Produkte für das Flottengeschäft und die Positionierung eines Versicherers in diesem Geschäft stellt Thomas Kurz (Versicherungskammer Bayern) vor.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
http://www.euroforum.de/pr-kfzversicherung07



Frau Dr. Nadja Thomas
Tel.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
http://www.euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de