Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.05.2006
Werbung

Vienna Insurance Group (Wiener Städtische Konzern) veröffentlicht erstmals European Embedded Value

Der Embedded-Value-Ansatz wird von den großen internationalen Versicherungsgruppen zusätzlich zum Jahresabschluss verwendet, um bei der Ermittlung des ökonomischen Wertes des Unternehmens der langfristigen Natur des Versicherungsgeschäfts besser gerecht werden zu können. Der Group Embedded Value (nach Steuern) für die Vienna Insurance Group (Wiener Städtische Konzern) betrug zum Stichtag 31. Dezember 2005 3,779 Mrd. Euro. Dieser Wert basiert nur auf jenem Geschäft, das in der Vergangenheit abgeschlossen wurde und berücksichtigt nicht die enormen Wachstumschancen der Zukunft.

Nach der Veröffentlichung des traditionellen Embedded Value im Rahmen der Kapitalerhöhung im Vorjahr präsentiert der führende österreichische Versicherungskonzern Zentral- und Osteuropas erstmals und damit als einziger österreichischer Versicherungskonzern einen European Embedded Value. Der European Embedded Value ist ein neuer Marktstandard mit dem die Vienna Insurance Group den aktuellsten Entwicklungen bei der Unternehmensbewertung durch den Kapitalmarkt Rechnung trägt. Dabei wird versucht, das Umfeld für das Versicherungsgeschäft möglichst realistisch abzubilden.

Beim Embedded Value wird der Wert des Bestandes an Versicherungsverträgen berechnet. Dieser setzt sich nach internationalen Richtlinien aus dem Nettovermögen für die Lebens,- Kranken- und Schaden/Unfallversicherung und dem heutigen Wert der zukünftigen Erträge des bestehenden Versicherungsbestandes der Lebens- und Krankenversicherung zusammen.

Die Vienna Insurance Group ermittelt zusätzlich zu diesen beiden Komponenten den Bestandswert für Teile des österreichischen Schaden/Unfall-Geschäfts. Grundlage für dessen Ermittlung sind langfristige Beziehungen zu Privatkunden mit Sachversicherungs-verträgen, die durch die bedeutende Vertriebsschiene des angestellten Außendiensts serviciert werden. Unter Berücksichtigung dieses zusätzlichen Werts in der Höhe von 570 Mio. Euro würde sich der Unternehmenswert sogar auf rd. 4,35 Mrd. Euro belaufen.

Rd. 80 Prozent des Group Embedded Value von insgesamt 3,779 Mrd. Euro entfallen auf das österreichische Versicherungsgeschäft, der übrige Anteil auf das Segment CEE. Im Vergleich zum Jahr 2004 gelang es der Vienna Insurance Group den Group Embedded Value 2005 um 1,613 Mrd. Euro zu steigern (inklusive Erlös aus der Kapitalerhöhung im Dezember 2005 von rd. 900 Mio. Euro). Bemerkenswert ist, dass dieser Anstieg trotz Erhöhung der Deckungsrückstellung in der Lebensversicherung erzielt werden konnte, mit der die Vienna Insurance Group die Anwendung der neuen österreichischen Sterbetafeln bereits in vollem Umfang berücksichtigt hat.

Der Wert der im Jahr 2005 neu abgeschlossenen Verträge in der Höhe von 74,8 Mio. Euro - der die Ertragskraft der Sparten Lebens- und Krankenversicherung darstellt und im Group Embedded Value enthalten ist - bedeutet eine deutliche Steigerung gegenüber dem Jahr 2004.

Das renommierte internationale Beratungsunternehmen Deloitte & Touche LLP London hat den Konzern Embedded Value der Vienna Insurance Group geprüft und in vollem Umfang bestätigt.



Frau Hagen Barbara
Tel.: +43 (0) 50 350 21027
E-Mail: b.hagen@staedtische.co.at

Wiener Städtische Allgemeine Versicherung AG
Schottenring 30
1010 Wien
Österreich
www.wienerstaedtische.at

Die Vienna Insurance Group ist der führende österreichische Versicherungskonzern in Zentral- und Osteuropa. Im internationalen Vergleich belegt die Vienna Insurance Group in diesem Raum den exzellenten zweiten Platz.
Außerhalb des Stammmarkts Österreich ist die Vienna Insurance Group in Bulgarien, Deutschland, in Georgien, Kroatien, Liechtenstein, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, der Slowakei, der Tschechischen Republik, Ungarn, der Ukraine und Weißrussland über Versicherungsbeteiligungen aktiv. In Italien und Slowenien bestehen zudem Zweigniederlassungen.
Zur Vienna Insurance Group in Österreich zählen neben der Wiener Städtischen AG die Donau Versicherung, die Bank Austria Creditanstalt Versicherung und Union Versicherung. Weiters bestehen Beteiligungen an der Wüstenrot Versicherung und an der Sparkassen Versicherung.
In Österreich, Bulgarien, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Rumänien ist die Vienna Insurance Group die Nummer 1 bzw. die Nummer 2 am Markt.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de