Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.06.2011
Werbung

Voll platziert: „Bayernfonds Niederlande 2“ wird nach nur vier Monaten geschlossen

Für das 3. Quartal 2011 startet die Real I.S. zwei neue attraktive Geschlossene Immobilienfonds in Deutschland und Australien

Nach nur vier Monaten kann die Real I.S. für ein weiteres Immobilien-Investment bereits die Vollplatzierung bekannt geben. Im Februar 2011 erst war das Beteiligungsangebot „Bayernfonds Niederlande 2“, das in zwei Büroimmobilien des Gebäudeensembles „Beatrixpark“ in Den Haag mit einem Eigenkapitalvolumen von rund

EURO 60 Millionen investiert, an den Start gegangen.

Der Standort der beiden Fondsimmobilien zeichnet sich durch seine exponierte und verkehrsgünstige Lage in der Innenstadt von Den Haag aus. Als langfristiger Mieter mit einem wertgesicherten Mietvertrag steht der niederländische Staat, vertreten durch den „Rijksgebouwendienst“, für höchstmögliche Bonität. „Die insgesamt positiven Prognosen für die niederländische Wirtschaft und die ausgezeichneten Rahmenbedingungen des Beteiligungsangebots konnten überzeugen“, so Andreas Heibrock, Mitglied der Geschäftsleitung der Real I.S.

Siebtes Australien-Investment in Adelaide

Für das dritte Quartal 2011 bringt die Real I.S. zwei weitere Geschlossene Beteiligungsmodelle in den Vertrieb – eines davon setzt die erfolgreiche Reihe der Australienfonds fort: Mit dem „Bayernfonds Australien 7“ eröffnet der Münchner Fondsinitiator privaten Anlegern die Möglichkeit, in eine Büroimmobilie in der Hauptstadt des Bundesstaates South Australia, Adelaide, zu investieren. Das Fondsobjekt, ein 24-stöckiges Hochhaus im Herzen des Geschäftszentrums der Metropole, verfügt über den A-Grade-Status und strebt den Green Building Status an. Die Büroimmobilie erfüllt alle Voraussetzungen für die Zertifizierung des 4 Sterne Green Star Ratings und 4,5 Sterne NABERS. „Das Umweltrating NABERS ist in Australien Voraussetzung, um eine Büroimmobilie an staatliche Mieter vermieten zu können“, erläutert Andreas Heibrock die Bedeutung der Gebäudezertifizierung. „Ein so nachhaltig modernisiertes Gebäude in dieser Größe und in dieser exponierten Lage vermietet an einen staatlichen Mieter sind wichtige Kriterien dieses Australienfonds“. Das Fondsobjekt ist seit Januar 2010 zu rd. 96,4 Prozent über eine Grundmietzeit von zwölf Jahren bis zum 31.12.2021 an das Ministerium für Infrastruktur des Bundesstaates South Australia vermietet.

Eckdaten „Bayernfonds Australien 7“

Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt über 117 Millionen Australische Dollar (AUD) inkl. Agio und soll vollständig über Eigenkapital finanziert werden. Für den Prognosezeitraum ist eine jährliche Ausschüttung / Entnahme von 6,5 Prozent nach australischen Steuern geplant. Interessierte Anleger können sich ab einer Mindesteinlage von 15.000 AUD zuzüglich 5 Prozent Agio beteiligen.

Immobilieninvestment mit Shoppingcenter „Hamburger Meile“

Die „Hamburger Meile“, eines der attraktivsten Einkaufszentren in Hamburg, ist Fondsobjekt des neuen „Bayernfonds Deutschland 23“. Das Shoppingcenter liegt rund 4 km nordöstlich der Hamburger Innenstadt und befindet sich an einer der wichtigsten Ein- und Ausfallstraßen. Die gute Verkehrsanbindung und die dichte Wohnbebauung im direkten Umfeld bieten gute Voraussetzungen für eine langfristig hohe Kundenfrequenz. „Der Branchenmix in der ‚Hamburger Meile’ ist wie maßgeschneidert“, betont Andreas Heibrock. „Zu den großen Bekleidungsmarken gehören u.a. H&M, C&A sowie Esprit. Nahversorger, wie Aldi, Rewe und die dm-Drogeriemarktkette, runden das Angebot ab“. Die durchschnittliche Restlaufzeit der langfristig abgeschlossenen Mietverträge beträgt rund 8,8 Jahre. Zum Investment gehört ein Büroturm mit rund 15.000 m2 Fläche, der vollständig vermietet ist – zu ca. 80 Prozent an die Freie und Hansestadt Hamburg. Gemanagt wird das Investitionsobjekt durch die ECE, den europäischen Marktführer mit 132 Einkaufszentren im Management und Aktivitäten in 15 Ländern.

Eckdaten „Bayernfonds Deutschland 23“

Über den gesamten Prognosezeitraum bis 2022 werden 6,0 Prozent jährliche Ausschüttungen / Entnahmen angestrebt. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt über 226 Millionen Euro, davon sind über 126 Millionen Euro Eigenkapital inkl. Agio. Interessierte Anleger können sich ab einer Mindesteinlage von 15.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio beteiligen.



Herr Andreas Heibrock
Tel.: +49 89 489082-207
Fax: +49 89 489082-295
E-Mail: andreas.heibrock@realisag.de

Herr Markus Lang
Tel.: +49 89 489082-220
Fax: +49 89 489082-295
E-Mail: markus.lang@realisag.de

Real I.S. AG
Gesellschaft für Immobilien Assetmanagement
Innere Wiener Str. 17
81667 München
Deutschland
http://www.realisag.de/

Über die Real I.S. AG

Die Real I.S. ist ein Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe und die Assetmanagement-Gesellschaft für gewerbliche Immobilien der BayernLB. Sie ist in den Bereichen des Immobilien-Consulting sowie als Investmenthaus tätig. Neben Publikumsfonds und Spezialfonds u.a. nach deutschem Investmentrecht über die Real I.S. Investment GmbH (KAG) gehören individuelle Fondslösungen, das Portfoliomanagement und das Management von institutionellen internationalen Immobilien-portfolien zu den Tätigkeitsfeldern. Seit 1991 wurden mehr als 100 Fondsprodukte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über € 7,8 Mrd. für das Privatkundengeschäft und für institutionelle Investoren angeboten. Das Unternehmen ist mit einem ganzheitlichen Qualitätsmanagementsystem DIN EN ISO 9001:2008 des TÜV Süddeutschland zertifiziert. Weitere Informationen unter www.realisag.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de