Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.09.2008
Werbung

Vom Rohstoffbedarf der Welt profitieren

MPC Transocean Protect Zertifikat 3 setzt auf steigende Bulker-Frachtraten

MPC Capital bietet aktuell privaten Anlegern die Chance über das kapitalgeschützte Frachtratenzertifikat "MPC Transocean Protect Zertifikat 3" (WKN MPC0T3) auf den vom weltweiten Rohstoffbedarf abhängigen Seehandel mit Massengütern zu setzen. Liegt der Durchschnittswert des BPI-Frachtraten-Index während der letzten sechs Monate der Laufzeit über USD 57.697,80 erhält der Anleger mindestens 150 Prozent des Nominalbetrags und partizipiert darüber hinaus an der Wertentwicklung ausgehend von einem Startwert von USD 50.172. Notiert der durchschnittliche Indexwert zwischen USD 32.611,80 und USD 57.697,80 werden 125 Prozent des Nominalkapitals zurückgezahlt. Bei einem niedrigeren Index-Stand ist das Nominalkapital geschützt.

Die weltweite Nachfrage nach Erz, Kohle und anderen Rohstoffen – insbesondere der Schwellenländer und aufstrebenden Wirtschaftsmächte in Asien – nimmt stetig zu. Die daraus resultierende hohe Transportnachfrage stößt immer wieder an die Kapazitätsgrenze der derzeitig verfügbaren Massengutfrachter (Bulker).

Langfristig dürften die Voraussetzungen für ein dynamisches Wachstum des Rohstofftransports per Schiff gegeben sein, denn effiziente Alternativen zum Seeweg sind nicht in Sicht. Nach Angaben des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) werden 90 Prozent des weltweiten Rohstoffhandels auf dem Seeweg abgewickelt. Das Hamburger Weltwirtschaftsinstitut erwartet für den Transport von Massengütern wie Getreide oder Schüttgut ein Wachstum von gut 85 Prozent bis zum Jahr 2030. Diese Prognose trägt der angenommenen demografischen Entwicklung in Asien Rechnung und macht deutlich, wie groß der Bedarf an Schiffen auch in Zukunft sein wird, um die riesigen Mengen an notwendigen Rohstoffen über die ganze Welt zu transportieren.

Das MPC Transocean Protect Zertifikat 3 wurde passgenau für diese Marktsituation konzipiert. Es stellt auf die Wertentwicklung des BPI-TC Baltic Panamax Index Time Charter Average of Routes (BPI) ab, der vier verschiedene Hauptfrachtrouten für Rohstoffe abbildet, die sich über den gesamten Erdball erstrecken. Von Brasilien bis China, von Los Angeles bis Sydney. Dem Anleger bietet das Zertifikat die Möglichkeit, von der Entwicklung der Charterraten auf diesen vier Hauptfrachtrouten für Rohstoffe zu profitieren – bei gleichzeitigem Kapitalschutz und weitgehender Unabhängigkeit von den internationalen Aktienmärkten.

Beträgt der als Durchschnitt über die letzten sechs Monaten der Laufzeit gebildete Endwert des Index USD 57.697,80 oder mehr wird der Rückzahlungsbetrag in Prozent gemäß folgender Formel berechnet (Endwert/Startwert - 1,15) x 30 + 150. Der Anleger erhält in diesem Fall mindestens 150 Prozent des Nominalbetrags und partizipiert darüber hinaus an der Wertentwicklung des Index. Notiert der Index von USD 32.611,80 bis USD 57.697,80 werden 125 Prozent des Nominalkapitals zurückgezahlt. Bei einem niedrigeren Index-Stand ist das Nominalkapital 100 Prozent kapitalgeschützt.

Die Emittentin des Zertifikates, The Royal Bank of Scotland plc, die den Kapitalschutz gewährleistet, ist ein bonitätsstarkes, international tätiges Finanzinstitut mit langjähriger Erfahrung im Wertpapiergeschäft. Die Bonität der Emittentin wurde von renommierten Agenturen durchweg mit guten Noten bewertet: Moody´s Aa1, Standard & Poor´s AA, Fitch AA (Stand 08/08). Anleger können das Zertifikat vom 3. September bis 26. November 2008 ab einer Mindestanlage von EUR 1.000 zuzüglich 4 Prozent Agio zeichnen. Das Papier wird an der Frankfurter Börse im Freiverkehr notiert und ist am 31. Dezember 2013 fällig. Die Rückzahlung erfolgt vier Bankarbeitstage nach Fälligkeit, voraussichtlich am 6. Januar 2014.



Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Herr Michael Benninghoff
Referent
Tel.: +49 (40) 3 80 22 - 4458
E-Mail: m.benninghoff@mpc-capital.com

MPC Capital Investments GmbH
Palmaille 75
22767 Hamburg
www.mpc-capital.de

MPC Capital

Der im SDAX notierte Wealth- und Asset Manager MPC Capital entwickelt, initiiert, vertreibt und managt seit 1994 renditeorientierte Kapitalanlagen für vermögende Privatkunden sowie institutionelle Investoren und ist marktführend im Bereich der geschlossenen Beteiligungsmodelle. Das Produktportfolio umfasst neben geschlossenen Kapitalanlagen offene Investmentfonds, Anleihen und Zertifikate sowie Versicherungslösungen. Bis Ende Juni 2008 haben rund 168.000 Kunden insgesamt ca. EUR 7,1 Milliarden in 288 Fonds und Kapitalanlagen investiert. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf rund EUR 17,5 Milliarden.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de