Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.09.2008
Werbung

Vorläufige Szenario Rechnung für Aktienindizes

Neue Gewichtungen in den Indizes mit Wirkung zum 22. September

Für die Unternehmen in den Aktienindizes der Deutschen Börse gelten mit Wirkung zum 22. September neue Gewichtungen. Die vorläufigen Zahlen hat die Deutsche Börse am Mittwoch bekannt gegeben, diese werden zusätzlich am Freitag aktualisiert. Die endgültige Gewichtung auf Basis der Xetra-Schlusskurse vom Freitag wird am Samstag auf der Internetseite der Deutschen Börse veröffentlicht. (www.deutsche-boerse/indizes.com).

K+S wird in DAX aufgenommen und ersetzt TUI. TUI wird in MDAX aufgenommen und ersetzt die Aktie von K+S, die in DAX aufsteigt. Außerdem wird Bauer in MDAX aufgenommen, Deutz verlässt den Index.

Deutz ersetzt die Aktie von Bauer in SDAX. Des Weiteren steigen Centrotec Sustainable und VTG in SDAX auf, Interhyp und D+S Europe verlassen den Index.

Folgende Änderungen ergeben sich im Index TecDAX: Manz Automation wird aufgenommen und ersetzt Ersol Solar Energy. Die Aktie von SMA Solar Technology wird ebenfalls in TecDAX aufgenommen, BB Medtech verlässt den Index.

Für das laufende Übernahmeangebot der im DAX-Index enthaltenen Aktien der Continental AG kommt das bestehende Regelwerk zur Anwendung. Der daraus resultierende Free-Float-Faktor wird am 19. September um 14:00 CET veröffentlicht.

Grundsätzlich werden zur Bestimmung des Streubesitzes alle Informationen herangezogen, die bis zum 19. September um 11:00 CET vorliegen. Die so festgelegten Free-Float-Faktoren werden für die Indexberechnung ab dem 22. September berücksichtigt. Darüber hinaus gilt zu allen Zeiten folgende Regelung zum Mindeststreubesitz: Sinkt der Streubesitz unter 5 Prozent des Grundkapitals, wird eine Gesellschaft mit einer Ankündigungsfrist von zwei Handelstagen aus dem Index genommen.

Der nächste Termin für die Überprüfung der Aktienindizes ist der 3. Dezember 2008.



Tel.: +49 (0)69-211-11500
E-Mail: Media-Relations@deutsche-boerse.com

Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
60485 Frankfurt/M.
www.deutsche-boerse.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de