Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.03.2009
Werbung

Vorsicht vor Unterversicherung

Will man seine Habe über eine Hausratversicherung sinnvoll absichern, muss die Versicherungssumme stimmen. Die Württembergische Versicherung AG, ein Unternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische (W&W), rät deshalb, bei der Ermittlung der Versicherungssumme vom Neuwert der Gegenstände auszugehen, um eine Unterversicherung zu vermeiden. Denn nur dann ist garantiert, dass man im Schadensfall den Geldbetrag bekommt, der für die Neuanschaffung gleichwertiger Dinge erforderlich ist.

Wie schnell der Wert des Hausrats klettern kann, wird am Beispiel eines jungen Paares deutlich, das gerade geheiratet hat und in einigen Monaten Nachwuchs erwartet. Zur Hochzeit wollten Eltern und Schwiegereltern nicht kleinlich sein. Von der einen Seite kam zum großen Tag ein schönes, luxuriöses Schlafzimmer, von der anderen Seite ein Induktionsherd sowie ein Dampfgarer und ein hochwertiger Flachbildschirm. Freunde der Frischverheirateten legten zusammen und schenkten ein Kinderzimmer mit kompletter Einrichtung. So stieg der Versicherungswert der „beweglichen Güter" schnell an. Hier ist Vorsicht geboten, denn wenn der Wert der Einrichtung die Versicherungssumme übersteigt, besteht die Gefahr der Unterversicherung. Das heißt, dass im Schadensfall wie zum Beispiel bei einem Brand oder einem Einbruchdiebstahl der entstandene Schaden nur anteilig ersetzt wird. Ist der Hausrat also beispielsweise nur zu seinem halben Wert versichert, wird auch der entstandene Schaden nur zu seinem halben Wert ersetzt.

Pauschale Ermittlung der Versicherungssumme schützt vor Unterversicherung

Ein einfacher Weg, um zur richtigen Versicherungssumme zu kommen und damit eine Unterversicherung zu vermeiden, ist die pauschale Ermittlung der Versicherungssumme. Dabei wird in der Regel angenommen, dass in einer durchschnittlichen Wohnung pro Quadratmeter Wohnfläche Hausrat im Wert von 650 Euro existiert. Der Betrag, der sich aus der Wohnfläche in Quadratmetern multipliziert mit 650 Euro ergibt, ist der zu versichernde Wert. Bei einer Wohnung mit 100 Quadratmetern beträgt die Versicherungssumme somit 65.000 Euro.




Herr Dr. Immo Dehnert
Pressesprecher
Tel.: 0711 662-1471
Fax:
E-Mail: immo.dehnert@ww-ag.com


Herr Frank Weber
Leiter Konzernentwicklung und Kommunikation
Tel.: 0711 662-1470
Fax:
E-Mail: frank.weber@ww-ag.com

Wüstenrot & Württembergische AG
Wüstenrot & Württembergische
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
http://www.ww-ag.de




Das Risiko der Unterversicherung ist vermeidbar. Wenn die Versicherungssumme stimmt, wird ein Schaden ganz und nicht nur teilweise ersetzt.
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de