Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 25.11.2011
Werbung

Vorsorge-Know-how: Altersvorsorge – Jetzt noch die staatliche Förderung für 2011 sichern

Auch in diesem Jahr stehen mit dem Jahreswechsel einige Änderungen bei der Altersvorsorge an. Die stufenweise Erhöhung des gesetzlichen Renteneintrittsalters auf 67 Jahre wirkt sich auf die Förderung der privaten Altersvorsorge und auf die Lebensversicherung aus. Auf www.vorsorge-know-how.de/aenderungen2012 erläutert Junis Urban, Finanzexperte bei Swiss Life, welche neuen Regelungen ab 2012 bei Riester- und Rürup-Rente, bei der betrieblichen Altersversorgung sowie bei privaten Lebensversicherungen greifen. Zudem gibt es wertvolle Tipps, mit denen sich bares Geld sparen lässt.

Tatsächlich kann, wer sich in diesem Jahr für den Vertragsabschluss einer Riester- oder Rürup-Rente entscheidet, noch die für 2011 gültigen Konditionen einstreichen. Für alle Verträge, die vor dem 1. Januar 2012 abgeschlossen werden, bleibt das  60. Lebensjahr frühstmöglicher Zeitpunkt, um sich die geförderte Rente auszahlen zu lassen. Bei allen Vertragsabschlüssen späteren Datums wird das Rentenbezugsalter auf das 62. Lebensjahr erhöht.

Auch für Personen, die über eine private Lebensversicherung nachdenken, kann es sich unter Umständen lohnen, noch vor dem bevorstehenden Jahreswechsel aktiv zu werden. Zum einen wird der Garantiezins, mit dem Sparbeiträge künftig verzinst werden, zum Jahreswechsel von 2,25 % auf 1,75 % gesenkt. Zum anderen bleibt auch hier bei allen Vertragsabschlüssen vor 2012 das 60. Lebensjahr maßgebend, um Steuervorteile geltend machen zu können.

Doch das neue Jahr bringt auch erfreuliche Änderungen mit sich. Grund zur Freude besteht für alle Rürup-Sparer: Wie bereits in den vergangenen Jahren wird auch 2012 der Steuervorteil für den möglichen Sonderausgabenabzug um weitere 2 %, von 72 % auf 74 %, erhöht. Ein ausführlicher Überblick über alle neuen Regelungen zum Jahreswechsel, anschauliche Rechenbeispiele und Tipps des Finanzexperten Junis Urban von Swiss Life sind unter www.vorsorge-know-how.de/aenderungen2012 verfügbar.



Unternehmenskommunikation
E-Mail: redaktion@vorsorge-know-how.de

Swiss Life AG
Niederlassung für Deutschland
Berliner Straße 85
80805 München
http://www.swisslife.de/

Vorsorge-Know-how

Unter www.vorsorge-know-how.de finden Verbraucher Wissenswertes rund um Altersvorsorge und Versicherungen. Ziel des Infoportals zur Vorsorge ist es, komplexe Inhalte verständlich zu erklären und aktuelle Themen sachlich darzustellen. Die Website wird von der deutschen Niederlassung des Lebensversicherers Swiss Life (www.swisslife.de) betrieben.


Über Swiss Life in Deutschland

Swiss Life zählt heute zu den führenden ausländischen Versicherern auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen ist unabhängiger Anbieter für innovative Versicherungsprodukte und Dienstleistungen in den Bereichen Vorsorge und Sicherheit.

Das breite Produktangebot richtet sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. Im Privatkundensegment bringt Swiss Life langjährige Erfahrung unter anderem in der privaten Rentenversicherung, der Lebensversicherung sowie in der Absicherung gegen das Risiko einer Berufsunfähigkeit ein.

Für Geschäftskunden stehen speziell für ihren Bedarf entwickelte Versorgungsmodelle im Bereich der betrieblichen Altersversorgung zur Verfügung. Rund 50.000 Unternehmen aller Branchen und Größen erhalten mittlerweile eine betriebliche Versorgungslösung von Swiss Life.

Die 1866 gegründete deutsche Niederlassung des Schweizer Marktführers für Lebensversicherungen hat ihren Sitz in München und wird von Klaus G. Leyh, Hauptbevollmächtigter der Niederlassung für Deutschland, geleitet. Derzeit sind rund 700 fest angestellte Mitarbeiter im Innen- und Außendienst sowie in unseren Tochtergesellschaften beschäftigt. Mit 17 Filialdirektionen gewährleistet Swiss Life ein flächendeckendes Servicenetz. Der Vertrieb der Vorsorgeprodukte erfolgt über die Zusammenarbeit mit Maklern, Mehrfachagenten, Finanzdienstleistern und Banken.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de