Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.10.2011
Werbung

Vorsorge-Know-how: Geordnete Trennung statt Rosenkrieg

10 Tipps: Die größten Fehler bei einer Scheidung vermeiden

Scheiden tut weh? In den meisten Fällen vermutlich schon. Daher informieren sich Ehepartner am besten frühzeitig über finanzielle Auswirkungen. Was es zu beachten gilt, um bei einer Trennung schwerwiegende Fehler zu vermeiden, wird in zehn Experten-Tipps unter www.vorsorge-know-how.de ausführlich erklärt:

- Tipp 1: Güterstand gut überlegen
Es gibt Alternativen zur Zugewinngemeinschaft.

- Tipp 2: Versorgungsausgleich im Ehevertrag regeln
Die Beteiligungsquote muss nicht fifty-fifty betragen.

- Tipp 3: In der Krise besonders wachsam sein
Will der Noch-Partner die Finanzen neu ordnen oder bei einer bestehenden Lebensversicherung ein Renten- bzw. Kapitalwahlrecht ausüben?

- Tipp 4: Wer Bescheid weiß, den belohnt das Leben
Auch vor dem Scheidungsantrag kann erfragt werden, ob und in welcher Höhe man ausgleichsberechtigt bzw. ausgleichsverpflichtet ist – hierzu sollten die Unterlagen des Partners in Kopie vorliegen.

- Tipp 5: Die Weichen für später stellen
Jetzt die Versicherungsunterlagen genau überprüfen: Muss das vereinbarte Bezugsrecht geändert werden?

- Tipp 6: Keine übereilten Aktionen
Bei jeder zehnten Kündigung einer Lebensversicherung ist der Grund eine Scheidung. Dies bringt in der Regel Nachteile und Verluste mit sich. Häufig gibt es jedoch Alternativen.

- Tipp 7: Schnelle Scheidung oder erst abwarten?
Zwar kann es aus steuerlichen oder anderen finanziellen Gründen überlegenswert sein, die Scheidung etwas zu verschieben – doch lohnt sich die Nervenbelastung.

- Tipp 8: Beim vorzeitigen Rentenbeginn genau rechnen
Geht der ausgleichspflichtige Ex-Partner früher in den Ruhestand als ursprünglich geplant, steht ein Gespräch mit der gesetzlichen Rentenversicherung an.

- Tipp 9: Riester-Förderung nicht vergessen

- Tipp 10: Auch beim Familiengericht gilt: Kontrolle ist besser!
Meist wird nur eine Standardlösung angeboten, in vielen Fällen ist jedoch ein alternativer Weg beim Versorgungsausgleich möglich.

Mehr zu Scheidung und Altersvorsorge unter www.vorsorge-know-how.de



Unternehmenskommunikation
E-Mail: redaktion@vorsorge-know-how.de

Swiss Life AG
Niederlassung für Deutschland
Berliner Straße 85
80805 München
http://www.swisslife.de/

Vorsorge-Know-how

Unter www.vorsorge-know-how.de finden Verbraucher Wissenswertes rund um Altersvorsorge und Versicherungen. Ziel des Infoportals zur Vorsorge ist es, komplexe Inhalte verständlich zu erklären und aktuelle Themen sachlich darzustellen. Die Website wird von der deutschen Niederlassung des Lebensversicherers Swiss Life (www.swisslife.de) betrieben.


Über Swiss Life in Deutschland

Swiss Life zählt heute zu den führenden ausländischen Versicherern auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen ist unabhängiger Anbieter für innovative Versicherungsprodukte und Dienstleistungen in den Bereichen Vorsorge und Sicherheit.

Das breite Produktangebot richtet sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. Im Privatkundensegment bringt Swiss Life langjährige Erfahrung unter anderem in der privaten Rentenversicherung, der Lebensversicherung sowie in der Absicherung gegen das Risiko einer Berufsunfähigkeit ein.

Für Geschäftskunden stehen speziell für ihren Bedarf entwickelte Versorgungsmodelle im Bereich der betrieblichen Altersversorgung zur Verfügung. Rund 50.000 Unternehmen aller Branchen und Größen erhalten mittlerweile eine betriebliche Versorgungslösung von Swiss Life.

Die 1866 gegründete deutsche Niederlassung des Schweizer Marktführers für Lebensversicherungen hat ihren Sitz in München und wird von Klaus G. Leyh, Hauptbevollmächtigter der Niederlassung für Deutschland, geleitet. Derzeit sind rund 700 fest angestellte Mitarbeiter im Innen- und Außendienst sowie in unseren Tochtergesellschaften beschäftigt. Mit 17 Filialdirektionen gewährleistet Swiss Life ein flächendeckendes Servicenetz. Der Vertrieb der Vorsorgeprodukte erfolgt über die Zusammenarbeit mit Maklern, Mehrfachagenten, Finanzdienstleistern und Banken.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de