Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.10.2007
Werbung

Württembergische trennt sich von Londoner Niederlassung

Die Württembergische Versicherung (WürttVers) hat ihre Londoner Niederlassung WürttUK Limited (WürttUK) an die Muttergesellschaft des neu gegründeten Lloyd’s Syndikats Antares 1274 (Antares) verkauft. Die WürttUK Limited ist eine 100prozentige Tochtergesellschaft der Württembergischen Versicherung, hat 2006 ein Prämienvolumen von 276 Millionen Euro generiert und ist unter anderem in den Sparten Luftfahrt und Schifffahrt sowie als Rückversicherer tätig.

Die WürttVers, eine Tochtergesellschaft der Stuttgarter Finanzdienstleistungsgruppe Wüstenrot & Württembergische (W&W), wird mit 18,9 Prozent auch an der neuen Gesellschaft mittelbar beteiligt sein. Weitere Gesellschafter sind Lightyear Capital LLC, Chaucer Holding PLC sowie das Management der Gesellschaft. Diese Beteiligung wird zum einen wegen der sich nicht häufig bietenden Möglichkeit, sich an einem neuen Lloyd’s of London Syndikat zu beteiligen, eingegangen. Vor allem soll sie aber die Absicherung einer wirtschaftliche Betreuung des Portfolios aus dem Jahr 2007 und den vorangegangenen Jahren gewährleisten.

Die WürttVers wird keinen Einfluss auf das operative Geschäft von Antares ausüben und keine Versicherungsrisiken übernehmen. Vor diesem Hintergrund stellt die WürttVers die Zeichnung von Neugeschäft über ihre Niederlassung in London zum 31. Dezember 2007 ein, diese wird künftig über Antares erfolgen. Das neugegründete Syndikat wird von Stephen Redmond, der bislang Managing Director der WürttUK war, geleitet.

Der Verkauf der WürttUK entspricht der im Zuge des Zukunftsprogramms „W&W 2009“ gemachten Ankündigung, sich von nicht strategiekonformen Beteiligungen konsequent zu trennen und sich auf das Geschäft in den Ländern Deutschland und Tschechien zu konzentrieren. Bereits im März 2007 hatte die W&W-Gruppe die niederländische Erasmus Groep verkauft. Die Trennung von der WürttUK schließt hier nahtlos an.



Herr Frank Weber
Tel.: 0711 662-1470
Fax: 0711 662-1334
E-Mail: frank.weber@ww-ag.com

Wüstenrot & Württembergische AG
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
http://www.wuerttembergische.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de