Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 14.08.2009
Werbung

W&W-Gruppe weiterhin mit steigendem Gewinn

Der Vorsorge-Spezialist Wüstenrot & Württembergische (W&W) ist im ersten Halbjahr 2009 unverändert auf gutem Weg. Der Konzernüberschuss konnte um rund 54 Pro-zent auf 134,7 Millionen Euro gesteigert werden. Im ersten Halbjahr des Vorjahres hat-te der Überschuss 87,3 Millionen Euro betragen. Das Bausparen und die Schaden- und Unfallversicherung haben maßgeblich zu diesem Ergebnissprung beigetragen, der trotz eines nach wie vor schwierigen Umfelds erreicht wurde.

Das Bruttoneugeschäft nach Bausparsumme konnte weiter gesteigert werden. Es betrug 4,60 Milliarden Euro nach 4,56 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum – und das in einem um rund 13 Prozent rückläufigen Gesamtmarkt. Beim Neugeschäft in der Schaden- und Unfallversicherung stieg der Jahresbestandsbeitrag um 20,6 Millionen Euro auf 112,3 Millionen Euro.

„Überzeugende Produkte und die Stärkung der Vertriebskraft haben dieses überdurchschnittliche Wachstum möglich gemacht“, so Dr. Alexander Erdland, Vorsitzender des Vorstands der W&W AG. Im zweiten Halbjahr 2009 werde sich der Vertrieb vermehrt um die Beratung im Personenversicherungs- und Baufinanzierungsgeschäft kümmern, wenngleich angesichts der konjunkturellen Unsicherheiten die Erwartungshaltung für die Geschäftsentwicklung hier verhalten ist. Das Neugeschäft in der Baufinanzierung erreichte konzernweit 2,4 Milliarden Euro gegenüber 2,8 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Der Neuzugang in der Personenversicherung – branchenüblich gemessen am Annual Premium Equivalent (APE) – betrug 94,2 Millionen Euro gegenüber 113 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Auch mit Blick auf das in der W&W-Gruppe vorhandene Kundenpotenzial wird am Jahresziel einer Eigenkapitalrendite nach Steuern von 9 Prozent und eines Nachsteuerergebnisses von rund 215 Millionen Euro festgehalten. Die Zielerreichung bleibt aber wegen der unsicheren gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ungewiss.

Dr. Alexander Erdland: „Unser 2006 gestartetes Erneuerungsprogramm ‚W&W 2009’ befindet sich auf der Zielgeraden. Nach dem erreichten Turnaround zeigen sich jetzt weitergehende Teilerfolge. Mit der jüngst bekannt gegebenen Kapitalerhöhung und der strukturellen Optimierung der Unternehmensführung sind zwei wichtige Strategieschritte zur Vorbereitung auf das Folge-Programm ‚W&W 2012’ eingeleitet worden. Wir werden unsere Anstrengungen fortsetzen, die Kundenzufriedenheit, Service-Effizienz und Ertragskraft des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische weiter zu steigern.“




Herr Dr. Immo Dehnert
Pressesprecher
Tel.: 0711 662-721471
Fax: 0711 662-721334
E-Mail: immo.dehnert@ww-ag.com


Herr Frank Weber
Leiter Konzernentwicklung und Kommunikation
Tel.: 0711 662-721470
Fax: 0711 662-721334
E-Mail: frank.weber@ww-ag.com

Wüstenrot & Württembergische AG
Wüstenrot & Württembergische
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
http://www.ww-ag.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de